Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 17 von 17

Batteriepflege in stromloser Garage

Erstellt von ETS, 18.09.2011, 18:17 Uhr · 16 Antworten · 2.052 Aufrufe

  1. ETS
    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    4

    Standard

    #11
    Also wenn ich das richtig verstanden habe:

    • eine Gelbatterie kann ich ruhig 3 Monate stehen lassen, vielleicht am besten abklemmen, anschließend einfach anschließen und gut iss;
    • mit Ladegerät ist schwierig, da im Moment nicht lieferbar;
    • einfach zweite Batterie bringt nichts (da gleiche Spannung und deshalb keine Ladung)

    Da die GS durchgängig angemeldet ist, sollte ich ein Chance haben, in Zeiten ohne Schnee und Salz zu fahren und dann damit zu laden.
    Vielen Dank für die Tips!
    Gruß, Gregor

  2. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #12
    So ist es. Natürlich solltest Du die nicht schon halbleer abstellen.

    Du kannst auch mit einem kleinem Multimeter die Leerspannung zwischendurch mal abchecken. Im Ruhezustand sollte eine gute Batterie 12,8 - 12,9 V 1/2 Std - 1 Std nach der letzten Fahrt gemessen zeigen. Wenn sie auf 12,5 V oder niedriger abfällt ist laden angebracht. Bei der Planung einer Fahrt bedenken, Gelbatterien laden etwas langsamer. Besonders im Winter. Eine Runde im Stadtverkehr bringts da nicht. Und wenn auch nach langen Monaten Lagerung bei tiefen Temperaturen die Spannung mal auf unter 12,5 V abfällt nicht gleich erschrecken. Die Gelbatterien sind in dieser Hinsicht etwas robuster wie unsere AGM's.

  3. Registriert seit
    28.09.2009
    Beiträge
    36

    Standard stromlose garage

    #13
    hallo,

    bin auch Besitzer einer stromlosen Garage.

    Hatte mir schon überlegt so einfachen Solarlader für's Auto zu kaufen und auf das Garagendach zu legen.
    Aber bisher habe ich noch keinen wasserdichten gefunden.

    Vielleicht hat ja jemand ne quelle...

    Gruß, Olli

  4. Registriert seit
    19.03.2007
    Beiträge
    188

    Standard

    #14
    Moin,

    es gibt für das Autarkcamping einen sogenannten Batterie Booster, der hat eine Eingangsspannung von 8-über 12 Volt:
    http://www.waeco.com/tmp/DCDC_EB_10s_07.pdf
    Dies ist ein Beispiel, die liegen allerdings so bei 100€, mit Ladegrerät integriert.
    Ich habe im Winter bei Schnee mein Mopped im Carportschuppen, einmal im Monat schalte ich so für 5 min. alle Lichter ein und lade dann nach, Bewegung tut der Batterie gut! Ich habe eine Banner AGM, bin sehr zufrieden damit, vor allem der Preis ist gut!!! Es gibt Timer für Standheizungen für 12V, dann kannst Du das Ganze noch automatisieren!

    Gruss, Rainer

  5. Registriert seit
    01.05.2009
    Beiträge
    392

    Standard

    #15
    Hamster und ein Laufrad mit Dynamo.
    Oder, je nach Strombedarf, auch mehrere gestaffelt...

    MArtin

  6. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.057

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von Tutima Beitrag anzeigen
    Hamster und ein Laufrad mit Dynamo.
    Oder, je nach Strombedarf, auch mehrere gestaffelt...

    MArtin

    8-Spänner

  7. Registriert seit
    25.04.2010
    Beiträge
    227

    Standard

    #17
    Hallo,

    ich habe jetzt nicht alles durchgelesen.
    Es gibt da für Wohnmobile Ladestationen per Solar.
    Wär das was?
    Bei ebay habe ich was für 235€ gesehen.
    Dann hättest du auch Licht in der Garage.

    Gruß
    Norman


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Motorrad Garage...
    Von fmantek im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 01.08.2012, 22:04
  2. Suche Garage in Hamburg
    Von bigmac im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 31.01.2011, 17:17
  3. Batteriepflege ohne 220V-Anschluss
    Von GSWerner im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.12.2010, 17:24
  4. Batteriepflege
    Von matthes im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.01.2010, 15:23