Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 19 von 19

Batteriewechsel bei der 1150 GS

Erstellt von andreas41379, 23.05.2007, 22:25 Uhr · 18 Antworten · 10.947 Aufrufe

  1. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    17.880

    Standard

    #11
    Geht genauso bei der ADV.
    Allerdings musst du den Verbindungsschlauch zwischen den beiden Wangen vom Tank lösen.

    Mir ist das unter dem Tank zu fummelig. Ich baue den lieber komplett ab.

  2. Registriert seit
    04.11.2012
    Beiträge
    6.330

    Standard

    #12
    Jep. Dann kann man direkt mal Putzen und nach dem Rechten sehen. . .

  3. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    243

    Standard

    #13
    Hab den Batteriewechsel jetzt hinter mir. Blöderweise 200 km von daheim entfernt. Batterieausbau klappt gut, wenn man den Tank nur anhebt und mit irgendetwas (hier ein Stück Holz) hochstemmt.

    Natürlich hab ich wieder den Gaszug ausgehängt (siehe Bild), aber wenn man das weiß, ist es nicht schlimm. Einfach mit 2 Fingern wieder einhängen. Blöd nur, wenn man sich fragt, warum auf einmal nur ein Zylinder läuft.




    img_3570.jpgimg_3564.jpg

  4. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    243

    Standard

    #14
    Hier Typ und Kosten der JMT Batterie


    Pos
    Art-Nr. Bezeichnung Anz Mwst-Satz Preis Gesamt

    1 90758 12V 1A LiFePO4 Lithium Motorradbatterie-Ladegerät 1 (19 %) 19,90 EUR 19,90 EUR
    2 90724 JMT Lithium-Ionen-Motorrad-Batterie HJ51913-FP 12V 1 (19 %) 170,90 EUR 170,90 EUR
    3 99991 Batteriepfand 1 (19 %) 7,50 EUR 7,50 EUR

    Gesamt 198,30 EUR
    Versandkosten 9,90 EUR
    Gesamt-Brutto 208,20 EUR
    Gesamt ohne MwSt. 174,96 EUR
    MwSt. 33,24 EUR
    Mwst. Betrag:
    19% 33,24 EUR
    Z

  5. Registriert seit
    01.01.2015
    Beiträge
    45

    Standard

    #15
    Diese Batterie hat nur 7,2 Amperestunden. Gibt's auch Lithium-Ionen-Akkus mit mehr Kapazität (die Kiste ist für 19Ah spezifiziert) die trotzdem reinpassen? Ein kleinerer Bleiakku würde ja auch Gewicht sparen....

  6. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    11.826

    Standard

    #16
    Hi
    Zitat Zitat von Aardvark Beitrag anzeigen
    Diese Batterie hat nur 7,2 Amperestunden. Gibt's auch Lithium-Ionen-Akkus mit mehr Kapazität (die Kiste ist für 19Ah spezifiziert) die trotzdem reinpassen? Ein kleinerer Bleiakku würde ja auch Gewicht sparen....
    Fairer Weise muss man sagen, dass die Ah-Stundenzahlen nicht gut vergleichbar sind. 10-Lithium-Ah sind in der Praxis mehr als 10-Blei-Ah. Das hört sich saudumm an, aber die Li-Ah sind besser nutzbar.
    Ob 7,2-Li-Ah allerdings 19-Pb-Ah ebenbürtig sind wage ich zu bezweifeln.
    Bei Aussentemperaturen von 20 Grad ist es relativ einfach aber die Li-Akkus sind wesentlich kälteempfindlicher als die Pb-Varianten (wobei die bei -10 Grad auch nur noch die Hälfte ihrer Leistung erbringen).
    gerd

  7. Registriert seit
    01.01.2015
    Beiträge
    45

    Standard

    #17
    Ich glaube schon das ein Lithium-Ionen Akku bei gleicher Kapazität ein ganzes Stück mehr (Momentan-) Strom liefert (CCA= cold cranking amps), aber Kapazität ist Kapazität. 70 Wattstunden heisst das Licht kann (bei voller Ladung) ca. eine Stunde anbleiben, bei 200 Wattstunden drei Stunden. 70 Wattstunden = 6 Minuten (grob geschätzt, Anlasser = 1PS?) Anlasser örgeln, 200 Wattstunden = 20 Minuten.

  8. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    11.826

    Standard

    #18
    Hi
    Zitat Zitat von Aardvark Beitrag anzeigen
    Ich glaube schon das ein Lithium-Ionen Akku bei gleicher Kapazität ein ganzes Stück mehr (Momentan-) Strom liefert (CCA= cold cranking amps), aber Kapazität ist Kapazität. 70 Wattstunden heisst das Licht kann (bei voller Ladung) ca. eine Stunde anbleiben, bei 200 Wattstunden drei Stunden. 70 Wattstunden = 6 Minuten (grob geschätzt, Anlasser = 1PS?) Anlasser örgeln, 200 Wattstunden = 20 Minuten.
    Leider verhält sich der ganze Kram nicht linear.
    Nach Deiner Aufzählung faltet ein Zitronenfalter auch Zitronen.
    Der Anlasser hat keine PS sondern Watt und davon (laut Datenblatt) 1100 (entspricht 1,5 PS).
    Die 70 Wattstunden sind offenbar ein angenommener Wert aber wieviel verbraucht "das Licht"? Um statt 1 Stunde 3 Stunden "anzubleiben" benötigt man dann aber 210 Wattstunden. Selbst wenn man linear rechnet.

    Leider sind auch Bleibatterien nur Menschen. Werden sie wenig belastet arbeiten sie "eine ganze Zeit" strest man sie haben sie schnell keinen Bock.
    Entnimmt man bei 200W/h konstant 1 Watt so kann man das, nach linearer Rechnung 200 h lang tun (die Praxis sieht anders aus).
    Entnimmt man 200W so erwartet man dies 1h lang tun zu können. Tatsächlich funktioniert es nicht mal 20 Minuten!
    Des Rätsels Lösung liefert ein Herr W. Peukert (Physiker mit gleichnamigem Gesetz) der 1897(!) erkannte dass die Kapazität eines Bleiakkus sinkt je mehr Strom man pro Zeiteinheit entnimmt und eine Batterie ihre Normkapazität nur bei einer 20 Stunden (oder länger) dauernden, abgestimmten Entladung liefert. Das kann man googeln.
    LiFePos verhalten sich etwas anders. Dafür streiken sie total wenn es so kalt ist, dass Pb nur noch die halbe Kapazität haben, sich aber zumindest abmühen.
    gerd

  9. Registriert seit
    01.01.2015
    Beiträge
    45

    Standard

    #19
    'ca.' und 'grob geschätzt', Gerd.


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Batteriewechsel - Drosselklappensteuerung
    Von hgb57 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 04.07.2016, 07:08
  2. Batteriewechsel und die Folgen????
    Von Alibaba im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 26.06.2016, 20:40
  3. Batteriewechsel auf Hawker mit Luftfederbein und Hecktank
    Von rossi508 im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 19.02.2010, 12:25
  4. Ruckeln nach Batteriewechsel
    Von Olaf Filzinger im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.02.2009, 16:05
  5. Batteriewechsel - Maschine hustet! Was tun?
    Von j_r_iii im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20.07.2008, 15:47