Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 14 von 14

Beängstigendes Geräusch

Erstellt von nntops, 11.07.2010, 14:53 Uhr · 13 Antworten · 2.369 Aufrufe

  1. Registriert seit
    02.10.2008
    Beiträge
    563

    Standard

    #11
    Wenn es klingelt hast du schlechten Sprit erwischt von der NoName-Tanke???!!

    Sollt der Tank ziemlich leer sein, probier mal was.
    Tanke mal Super Plus, oder besser 100 Oktan.
    Das wäre ne mögliche Abhilfe

  2. Registriert seit
    23.03.2008
    Beiträge
    63

    Standard Hab da was gefunden....

    #12
    Hab da was gefunden zum Thema "Geräusche":

    "Zunächst einmal kurz: Was bedeutet Klingeln ?
    Klingeln bedeutet, daß das Benzin-Luftgemisch, das durch den nach oben eilenden Kolben im Zylinder komprimiert wird, noch vor Erreichen des sog. oberen Totpunktes (OT) teilweise entzündet wird und so kleinere Flammenfronten entstehen, die Druck auf den Kolben ausüben, obwohl dieser sich noch in der Aufwärtsbewegung befindet. Erst die reguläre Entzündung des Gemisches im OT bewirkt eine Flammenfront, die gleichmäßigen Druck auf den Kolbenboden ausübt. Sämtliche
    Erläuterungen und Angaben erfolgen ohne technische Gewähr !

    Durch die unkontrollierte Verbrennung dieser vorzeitigen Flammenfronten erfährt der Kolben sehr ungleichmäßige Druckspitzen, die ihn auch noch bei seiner Aufwärtsbewegung treffen. Diese Druckspitzen werden natürlich weitergegeben an Pleuel und Kurbelwelle. Diese extreme mechanische Belastung teilt sich eben als Klingeln akustisch mit. Jemand aus dem Boxer-Forum hat's mal als Geräusch beschrieben, "wie kleine Steinchen in einer Blechdose geschüttelt würden", was der Realität recht nahe kommt.
    Was sagt BMW ?
    Meist bekommt man zu hören, das Klingeln sei nicht schädlich, man habe noch nieeee einen Motor vorzeitig sein Leben aushauchen sehen NUR wegen Klingeln und man solle einfach so weiterfahren. Super Plus Tanken soll man dann auch, das soll auch helfen. Mag jeder selbst beurteilen, wie er mit solchen Aussagen umgeht...

    Bis zur vorgezogenen 10.000er Inspektion bei 7500 km war es nur sporadisch wahrzunehmen, und zwar umso stärker, je höher die Außentemperaturen waren und je größer die Beladung oder die Steigung der Strecke war. Das Klingeln trat ab ca. 4000 U/Min. auf.

    Sehr viel deutlicher war es dann während der beiden einwöchigen Tour direkt nach der Inspektion. Die erste Tour fand mit Sozia statt und es war recht warm. Die zweite solo und eher kühle Temperaturen. Bei beiden Touren war das Klingeln sehr deutlich ausgeprägt, so daß man wirklich Hemmungen hatte, jenseits der 4000 Touren zu beschleunigen. Gerade in den Bergen, wo man bei Überholvorgängen bergauf genau diesen Bereich braucht, sehr lästig...

    ...Zu Hause angekommen hab ich mal meinen Händler konsultiert. BMW kennt dieses Problem "eigentlich nicht", sagten jedenfalls die Mannen aus München. "

    Fortsetzung:

    "...was bisher geschah

    Nachdem die Werkstatt letztes Spätjahr die Zündung ein wenig in Richtung spät verdreht hatte, war ich sehr gespannt, wie sich Grauschnabel dieses Jahr benehmen würde. Und was soll ich sagen: bei erhöhter Belastung durch Soziusbetrieb oder Steigung, manchmal auch einfach so auf der Autobahn im sechsten Gang: Das Klingeln geht weiter, kaum weniger als letztes Jahr.

    Also was machen ?
    Im Winter habe ich einen Tip für eine andere BMW-Werkstatt bekommen, die für mich auch noch näher liegt. Also eines Nachmittags spontan und ohne Termin dahin gefahren. Nach etwas Wartezeit haben sich die Menschen dort meine Sorgen angehört und schwups, war der Schnabel am Synchrogerät gehangen, allerlei technische Fachsimpelei flog durch die Luft, von der ich höchstens die Hälfte verstand.
    Eine kurze Probefahrt wurde unternommen, nach der die Geräusche bestätigt wurden. Allerdings war man der Meinung, daß das Einstellungssache sei und kein echtes Frühzündungsklingeln. Dazu würde ja auch passen, daß verschiedene Spritsorten nix am Problem ändern. Alles in allem hab ich recht großes Vertrauen zu den Jungs gefaßt und den Termin für die sowieso anstehende 20.000er Inspektion gemacht.
    Und dann...

    Nach der Inspektion waren zwei Sachen anders:

    1. Der Grauschnabel lief im oberen Drehzahlbereich fühlbar freier, die Delle zwischen 4 und 5000 U/Min., die ich vorher meinte zu spüren, war so gut wie weg. Bei der Probefahrt mit dem Meister als Fahrer und Sozius abwechselnd hats kaum noch geklingelt, so wäre es für mich in Ordnung.

    2. Leider hat sich bald im unteren Drehzahlbereich, vor allem im zweiten Gang, das allseits gefürchtete Konstantfahrruckeln eingestellt. Nicht sehr stark, aber immerhin so, daß ich einen Unterschied zu vorher festgestellt habe. Auffällig ist auch, daß ich vor allem im 4. Gang bei 3000 U/Min. an- und abschwllende Vibrationen verspüre, wie wenn regelmäßig eine Resonanzfrequenz getroffen würde; war vorher auch nicht. Verrückt: Vorher war die Synchro laut Meßgerät im Eimer und ich hatte kein KFR, danach umgekehrt, da soll einer draus schlau werden...
    Das Klingeln war zwar weniger, aber bei hohen Außentemperaturen weiter vorhanden. Also, eines Tages wieder zur Werkstatt und meine Sorgen vorgetragen. Maschine wurde sofort ans Meßgerät gehängt und die Synchro nachjustiert, seitdem ist KFR zumindest besser, aber nicht weg wie vor der Inspektion.
    Dann kam eine überraschende Neuigkeit meines Werkstattmeisters:
    Er habe sich mit irgendwem in Berlin oder München unterhalten und herausgefunden, daß es einige Qühe gibt, deren Einspritzdüsen nicht exakt genug schließen, so daß sie "nachtropfen", was das Klingeln verursachen kann. Das war mal was ganz Neues. Na jedenfalls bekomme ich nun auf Garantie neue Einspritzventile verpaßt und dann werden wir weitersehen, ich halte Euch auf dem Laufenden....
    Sicher ist wohl, daß ich bei dieser neuen Werkstatt bleiben werde, man fühlt sich da ernst genommen und gut aufgehoben.. nur kriegen sie hoffentlich das KFR noch weg, das nervt nämlich auch.


    Sooo....nach diesem Text werde ich nun mal meine Apotheke konfrontieren und zusehen was die dazu sagen. Aber bis jetzt bin ich auch schon ein ganzes Stück weiter gekommen.

    Danke für Eure Antworten!!

  3. Registriert seit
    06.04.2009
    Beiträge
    107

    Standard

    #13
    Bei den Temperaturen die in den letzten Tagen herrschen ist es kein Wunder das die Kühe klingeln. Da kannste auch an deiner Hallgeberplatte drehen wie du willst. Die Kuh wird einfach zu heiss. Soll heissen, dass die Zündkerzen die Wärme nicht schnell genug an den Zylinderkopf abgeben und somit anfangen richtig zu glühen. Dabei entzündet sich dann halt das Gemisch von selber. Zündzeitpunkt hin oder her.


    Ach ja,.. würde mich wundern wenn die neuen Einspritzventile irgendwas an dem Problem ändern würden.

    Was das Problem beheben könnte wäre eine kältere Zündkerze.

    Gruß

  4. Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    219

    Standard

    #14
    Hi!

    Bin gerade bei dieser Hitze aus den Dolos zurück.
    Sie hat jetzt 75000 km drauf.

    Sie ist gelaufen wie ein Uhr-Werk.(wird nartürlich in Eigenregie gewartet)

    Gruß
    GuweS


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Wummerndes Geräusch
    Von Dunedain11 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 23.08.2011, 07:55
  2. rasselndes Geräusch
    Von beast0815 im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 19.05.2011, 10:38
  3. R 1200 GS Adventure ABS Geräusch lauter
    Von ulixem im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.02.2009, 19:13
  4. Kardan Geräusch
    Von bigagsl im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.08.2007, 02:11
  5. Geräusch?
    Von Marius im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.05.2007, 08:18