Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 45

Bei Vollbremsung steigt das Heck meiner Q

Erstellt von GSAOLLI 1108, 11.05.2010, 10:12 Uhr · 44 Antworten · 4.470 Aufrufe

  1. Registriert seit
    21.10.2009
    Beiträge
    36

    Standard

    #21
    Danke euch allen für euere Antworten. Wenn ich es richtig verstanden habe ist das wohl normal wenn auch nicht grad sehr vertrauenserweckend. Ich dachte das dürfte mit ABS eben nicht passieren. Man lernt halt nie aus. Gottseidank war ich im öffentlichen Verkehr noch nicht gezwungen so heftig zu bremsen und hoffe das dies auch so bleiben wird.

    Viele Grüsse

    Olli

  2. Registriert seit
    04.02.2010
    Beiträge
    1.042

    Standard

    #22
    Um mein Statement etwas zu korrigieren, etwas geht das Heck freilich hoch, aber ich denke 50cm ist wohl leicht übertrieben oder? Jedenfalls wenn man versucht sein Gewicht etwas zu verlagern..

    Was mich viel mehr stört als ein kleines abheben des Rädchen, ist, das grobe regulieren des ABS z.b. bei kleinen Schlaglöchern / Huckeln, da kann es schonmal sein das man gut 80cm fährt bevor die Bremse greift und das find ich viel beängstigender..weiß nicht ob sie das be^^i der 12er geändert haben, aber bei meiner I-ABS GSA 1150 ist es teilweise ziemlich beängstigend..

    Oder liegt das bloß an meinem Sonntagsmodell ?

  3. Registriert seit
    21.10.2009
    Beiträge
    36

    Standard

    #23
    Zitat Zitat von Peter GS Beitrag anzeigen
    Um mein Statement etwas zu korrigieren, etwas geht das Heck freilich hoch, aber ich denke 50cm ist wohl leicht übertrieben oder? Jedenfalls wenn man versucht sein Gewicht etwas zu verlagern..

    Was mich viel mehr stört als ein kleines abheben des Rädchen, ist, das grobe regulieren des ABS z.b. bei kleinen Schlaglöchern / Huckeln, da kann es schonmal sein das man gut 80cm fährt bevor die Bremse greift und das find ich viel beängstigender..weiß nicht ob sie das be^^i der 12er geändert haben, aber bei meiner I-ABS GSA 1150 ist es teilweise ziemlich beängstigend..

    Oder liegt das bloß an meinem Sonntagsmodell ?
    Mir wäre auch lieber gewesen es wären nur 5 - 10 cm gewesen

  4. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #24
    Zitat Zitat von GSAOLLI 1108 Beitrag anzeigen
    Wenn ich es richtig verstanden habe ist das wohl normal wenn auch nicht grad sehr vertrauenserweckend.
    Hi Olli,

    wie gesagt, ich hab das gleiche Modell, bei mir geht das Hinterrad trotz griffiger Reifen und neuer Lucas-Bremsbeläge nicht so hoch. In der Regel geht (leider ) immer die Vorderradbremse auf, bevor das Heck steigt. Ich mache nächste Woche mal ein Video bei Vollbremsung, bin selbst gespannt, was passiert.

  5. Registriert seit
    18.02.2009
    Beiträge
    5.408

    Standard

    #25
    Zitat Zitat von Peter GS Beitrag anzeigen
    Um mein Statement etwas zu korrigieren, etwas geht das Heck freilich hoch, aber ich denke 50cm ist wohl leicht übertrieben oder? Jedenfalls wenn man versucht sein Gewicht etwas zu verlagern..

    Was mich viel mehr stört als ein kleines abheben des Rädchen, ist, das grobe regulieren des ABS z.b. bei kleinen Schlaglöchern / Huckeln, da kann es schonmal sein das man gut 80cm fährt bevor die Bremse greift und das find ich viel beängstigender..weiß nicht ob sie das be^^i der 12er geändert haben, aber bei meiner I-ABS GSA 1150 ist es teilweise ziemlich beängstigend..

    Oder liegt das bloß an meinem Sonntagsmodell ?
    macht die 12er GS auch. Deswegen schalte ich beim "gleiten" und trockener Straße das ABS aus. War auf die Dauer echt nervend!
    Speziell in den Alpen ist mir aufgefallen wieviele Meter man dadurch beim Bremsen verliert. Ging gar nicht.

    ABS schön und gut, speziell wenn ich gemütlich durch die Gegend Toure, beim Angasen stört es mich

  6. Registriert seit
    04.02.2010
    Beiträge
    1.042

    Standard

    #26
    Hätte ich nicht gedacht, das es auch bei der 12er noch diesen "Leerlauf der Bremsen" gibt..speziell die 800GS regelt wesentlich feiner da ist es ein gefühlter Quantensprung..

  7. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #27
    Hi
    Der Überschlagschutz kam mit dem ABS II (=I-ABS) und somit bereits bei den 1150. Das war ja einer der ewigen Diskussionspunkte, weil BMW meinte es wäre besser die vorderen Bremsen relativ früh zu öffnen damit im Zweifel das Hinterrad schnell wieder am Boden ist und zur Lenkstabilität beiträgt.
    Die Hardcoreracer sind der Meinung, dass die vordere Bremse wenn, dann esrt öffnet wenn das Vorderrad zu blockieren beginnt.
    Zwei Auslegungen die zum Dauerzoff führten.

    "Das ABS braucht einen Moment den Motor hoch zu drehen und dei Regelarbeit aufzunehmen."
    Das ist schlicht und ergreifend falsch. Der Motor beginnt zu rennen wenn die Bremse gedrückt wird und nicht erst wenn Regelarbeit ansteht.

    Physikalisch ist es recht einfach Das Mopped samt Fahrer ist mit einer bestimmten Geschwindigkeit unterwegs. Der gemeinsame Schwerpunkt dürfte etwas unterhalb des Fahrersitzes sein. Die Gesamtmasse ist bei einem schweren Fahrer höher als bei einem leichten. Auch wenn der Fahrer bei einer Grösse von 3 Metern mit 130Kg als schlank zu bezeichnen ist, ist es ein Gewicht !
    Tritt man in die Bremsen, wird die Fuhre verzögert. Allerdings greifen die Kräfte nicht im Schwerpunkt sondern an der Reifenaufstandsfläche an. Der "Schwerpunkt" kann sich nur teilweise gegen die Aufstandsfläche abstützen weil seine Masse in Richtung "geradeaus" unterwegs ist und nicht nicht in Richtung Auflagefläche. Also besteht ein Drehmoment.
    Der theoretische Drehpunkt ist die Auflagefläche (praktisch eine Mischung aus Auflagefläche und Vorderachse), der Radius ist der (dank Telelever ziemlich starre) Abstand Auflagefläche / Schwerpunkt.
    Also geht der Schwerpunkt nach vorn/oben weil er schneller sein möchte als das restliche Fahrzeug. Das hintere Federbein fährt aus so weit es kann, der Auflagedruck des Hinterrades auf die Strasse wird immer geringer, das Rad kann die Bremsenergie nicht mehr übertragen und blockiert. Die Regelung kapiert das weil sich am ABS Sensor nix mehr tut.

    Da kommen dann 2 Dinge zum tragen: Der Sensor wird in einem bestimmten "Takt" abgefragt. Gibt's zu ersten Mal die Erkenntnis "Rad steht" fragt sich die Regelung "wirklich?" und wartet ab ob die nächsten Abfragetakte das bestätigen (sonst wäre der Eingriff ziemlich hibbelig). Falls "ja" wird der Bremsdruck weggenommen (Regelung legt wirksam los).
    Wenn diese Aktion keinen rechten Erfolg hat und sich das (dem Modulator bekannte) theoretische Drehzahlverhältnis (Reifenumfang) zu stark vom praktischen unterscheidet, sagt sich der Modulator "Oops, da ist das Rad wohl in der Luft!" und denkt sich "Bevor sich das Mopped jetzt ganz um das Vorderrad kreist und der Gepäckträger den drunterliegenden Fahrer erschlägt, nehm' ich vorne auch etwas Druck weg weil dann der A... runterkommt".
    Also setzt die Regelung vorne ein obwohl das Vorderrad vielleicht noch jede Menge Kraft übertragen könnte.
    Nachdem die Elektronik immer gleich schnell denkt, merkt man es bei relativ sanfter Vollbremsung weniger als bei "blitzartig voll drauf".
    Wer es nicht glaubt: Setzt Euch weit vor und probiert es. Das Hinterrad wird steigen! Und zwar um so mehr je schwerer der Fahrer und je grösser (Schwerpunkt weiter oben!) er ist.
    Setzt Euch weit nach hinten und versucht es wieder. Der Schwerpunkt bleibt zwar in der gleichen Höhe, verschiebt sich aber nach hinten. Der Radius und auch der Teil der Energie der zum "Steigen" aufgewendet werden muss, werden grösser. Das Mopped steigt weniger obwohl das Gewicht gleich ist!

    Für die Mehrzahl der Anwender wird die von BMW gewählte Auslegung besser sein, die Racer fluchen.
    gerd

  8. Registriert seit
    10.03.2010
    Beiträge
    25

    Standard

    #28
    Meine Wenigkeit war dieses Jahr auf einem Sicherheitstraining. Bei Vollbremsungen stieg das Heck meiner 12GS ca. 40 cm in die Höhe, was sogar per Foto festgehalten werden konnte. Eine Maximal-Höhe konnte aber nie überschritten werden, da die Überschlagserkennung dann merklich die Bremse öffnete.

    Faszienierend war, dass ein anderer Teilnehmer mit seiner GS (ebenfalls Baujahr 05) bei den gleichen Übungen diesen Effekt (so gut wie) nicht hatte. Beim Durchführen der Übung mit Sozius wurde dann bei mir auch der Sozius kurzzeitig vom Sitz gehoben.

    Alles in allem ist das Abheben bei den ersten Malen überraschend. Hat man sich erst mal daran gewöhnt, ist es kein Problem mehr, wirkt aber weiterhin auf Zuschauer

    Auffallende Unterschiede beim Vergleichstest:
    - meine Wenigkeit ist gut 30 kg schwerer und hoher Sitz
    - meine "schnelles" Betätigen der Bremse war deutlich langsamer als das des Kollegen

    Als Ursachen vermuteten wir die Lage des Schwerpunkts sowie die Radlastverlagerung durch den langsameren Bremsdruckaufbau, so dass das Vorderrad mehr Bremswirkung erreichen konnte.

    Gruß Wippo

  9. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #29
    Hi
    <<<<<
    Als Ursachen vermuteten wir die Lage des Schwerpunkts sowie die Radlastverlagerung durch den langsameren Bremsdruckaufbau, so dass das Vorderrad mehr Bremswirkung erreichen konnte.
    <<<<<<<

    Bei der Schwerpunktlage bin ich voll dabei.

    Mehr Bremswirkung durch langsameren Bremsdruckaufbau kann ich mir nicht vorstellen.
    Bei schnellem Bremsdruckaufbau müsste die dynamische Radlastverteilung extremer ausfallen und deshalb mehr Last schneller auf dem Vorderrad sein, somit eine hohe Bremswirkung schlagartig einsetzen.
    gerd

  10. Registriert seit
    10.03.2010
    Beiträge
    25

    Standard

    #30
    Naja, die Überlegung war folgende: Beisst die Bremse sofort voll zu, muß zwangsweise das ABS sofort aktiv werden, die Bremskraft wird schnell begrenzt -> Heck bleibt unten

    Baut sich der Bremsdruck langsamer auf, greift das ABS erst später (oder gar nicht) ein, mehr Radlastverlagerung aufs Vorderrad, mehr Bremswirkung, das Heck hat mehr Zeit hoch zu kommen.

    Aber alles nur theoretische Überlegungen basierend auf den Unterschieden, die wir ausgemacht haben. Zumindest sorgt der BKV für viel Druck beim Bremsen. Eine breite Ölspur würde sicherlich das Hochkommen des Hecks verhindern.

    Gruß Wippo


 
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. ABS-Vollbremsung
    Von Bierlumpi im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 29.08.2010, 10:32
  2. 1150GS Heck gegen 1150GSA Heck
    Von Boxer-Fan im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 07.08.2010, 06:27
  3. Vollbremsung
    Von jengs im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 23.06.2008, 10:54
  4. Tausche mein ReVamp Heck gegen ADV Heck mit Wertausgleich.
    Von Tom1960 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.06.2007, 18:32