Seite 1 von 18 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 172

Bitte GS-Empfehlung 1100/1150/1200?

Erstellt von CroNiMo1810, 20.02.2015, 21:05 Uhr · 171 Antworten · 20.473 Aufrufe

  1. Registriert seit
    19.02.2015
    Beiträge
    115

    Standard Bitte GS-Empfehlung 1100/1150/1200?

    #1
    Vorab:
    Falls das woanders besser passt, bitte verschieben!
    Danke


    Werte GS-Gemeinde,
    nach vielen Jahren ohne Motorrad will ich unbedingt wieder fahren.
    Aus beruflichen Gründen (arbeite in asiatishem Konzern) hab ich eine gewisse Japaner-Allergie ;-)
    Die GS fand ich schon super, als die 850er rauskam. Da hatte ich aber kein Geld für diese Grösse, und hötte mich damit wohl auch um den Baum gewickelt... FS 1b hat bei mir definitiv Sinn gemacht! Gerade 18, unsterblich, Hormone auf Anschlag, ich bin gefahren wie die berühmte gesengte Sau...

    Nun, der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann! Mittlerweile hab ich den grossen 1er und zigtausend Auto-km unfallfrei abgespult und will wieder Motorrad fahrn.

    Die 650 bin ich probegefahren, ist nett, aber nix für schaltfaules Fahren, und mir auch zu klein.
    Die 700er ist geht von der Grösse.
    Ab 800er passt es richtig. (ich bin 1,85, hab n breites Kreuz und bin in der 120kg-Klasse.;-)
    Auf der 650er sah das aus wie Gorilla auf Mofa ;-)

    Eine R1100S fand ich vom Motor nett, die schiebt schön von unten, die war auch günstig, gefiel mir aber von der Sitzposition nicht.
    Die 1200GSA bin ich auf der Intermot gefahren, die kann ich ganz ganz locker bewegen, auch im Stand schieben usw, die passt wie angegossen, ist aber derzeit net bezahlbar.

    Somit bleiben die üblichen Verdächtigen: 1100/1150/1200

    Was/wo/wieviel will ich fahren:
    Erstmal ganz normal bissl Landstrasse, vielleicht auch mal nen Schotterweg, oder Kiesgrube oder sowas, Tagestouren.
    Bleifuss mochte ich noch nie, das kann schon gesittet von statten gehen.
    Ein Urlaub durch Schweden oder über die Alpen wären ne Idee, jedenfalls keine quer-durch-Afrika-Touren, ist mir viel zu warm da ;-) Somit ist mir das Gewicht auch wurscht.
    Das ist (Stand jetzt) ein ganz normales Hobby-Motorrad, wird für Touren am WE mal rausgeholt, ich muss zum Glück nicht mehr jeden Tag auf die Piste. Auch mal Freunde und Fam. besuchen, aber alles recht stressfrei. Das werden also eher 5.000 als 10.000km pro Jahr, wenn überhaupt.

    Schrauber-Kenntnisse:
    Bin zwar gelernter Werkzeugmacher, das ist aber lange her, und ich hab
    -keine Werkstatt,
    -kein Werzeug, und vor allem
    -keine Ahnung.
    Heisst in der Praxis erstmal: Schrauben lassen!

    Erwartungen an Fz:
    Soll stressfrei fahren.
    ABS ist zwingend, alles andere nett on top.
    (hab einmal beim SIcherheits-Training MIT ABS gebremst, seitdem kommt mir nix anderes mehr unter den Popo)
    PS sind mir rel. egal, die 60(?) vom 1100 reichen für den Anfang.
    Ob da irgendwo ein BKV surrt oder net, ist mir auch gleich.
    Telelever find ich saugut, deswegen sind die 800er aus dem Rennen.

    Geld hab ich so 6k€ eingeplant, wenn es nur 4 werden, ist das natürlich auch ok,
    bleibt mehr Geld für Sprit!

    So, ich denke, damit ist die Zielsetzung so halbwegs beschrieben.
    Bin gespannt auf eure Hinweise zu Typen, Baujahren, Km-Ständen, und sonstigen sachdienlichen Hinweisen

    Herzliche Grüße
    Karsten

  2. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.777

    Standard

    #2
    1150GS modelljahr 2002

    hat schon die evo-bremse, aber noch nicht den bremskraftverstärker
    km sind kein problem bei guter wartung, trotzdem würde ich nach unter 70.000km schauen.

  3. Registriert seit
    08.10.2011
    Beiträge
    505

    Beitrag

    #3
    arschige aber ehrliche Antwort: Suchfunktion nutzen!!! die Frage wurde schon zig mal gestellt, kannste lange und viel lesen...

    also nimm die 1150er ohne BKV, bestes Preis-Leistungs-Verhältnis....max. 5000 Teuros, am besten mit gescheiten Alukoffern, 1200er erst ab 2010, kostet z. Zt. noch zu viel! fahre selbst die 1150er, mich stören nur 2 Eigenarten, zu schwer, 1 Gang zu lang übersetzt...

  4. Registriert seit
    16.02.2011
    Beiträge
    324

    Standard

    #4
    Wenn Du mit dem Mopped verreisen willst:
    Was für Koffer bevorzugst Du? Alukisten oder BMW-Koffer (In den linken BMW-Koffer passt nicht allzu viel rein).
    Soll das Mopped die Koffer schon haben, oder wirst Du sie selber dran bauen?
    Wirst Du mit dem Mopped zum Campen fahren (brauchst mehr Stauraum) oder im Hotel übernachten (da genügt eine Kreditkarte)?

  5. Registriert seit
    19.02.2015
    Beiträge
    115

    Standard

    #5
    Hallo El_Gu,
    gute Frage
    Über Reisen/ Gepäck hab ich mir noch keine echten Gedanken gemacht. Ich höre beim Schlafen auf zu Atmen, (Schlaf-Apnoe) deswegen hab ich son 12mbar-Überdruck-Kompressor, das heisst also eher Pension mit 230V am Bett als lauschiges Campen am Bach.

    Koffer dran, wären schon gut, aber nicht entscheidend. Alu oder Plaste und Elaste ist mir egal, werden ja keine Reisen hinters Ende der Zivilisation. Zur Not zwei Gepäckrollen längs auf Sitzbank und Gepäckträger, Spanngurte drum, fertig. Sowas "rein mechanisches" wie Koffer krieg ich auch noch angebaut, nur von bewegenden Teilen lass ich halt die Finger.
    Gruss
    Karsten

  6. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #6
    Du befindest Dich schon im richtigen Bereich.

    Such Dir ne 1150ger. Kein unnötiges Elektronikgeraffel, so viel schwerer als ne 1200er/1100er ist sie nicht, aber etwas besser motorisiert als ne 1100er. Ohne BKV nach Möglichkeit (wartungsintensiv und das Bremsverhalten ist etwas gewöhnungsbedürftig).

    Bei 1,85 passt die normale GS gut (bin genauso lang).

    Ansonsten, 1150er = zuverlässiges Motorrad. Habe meine mit 38Tkm gekauft (09/12) hat jetzt 81Tkm. Was war, nichts, 4 Inspektionen. 3 Satz Reifen. Nen paar Probleme an der Schalthebelmechanik, nichts was nicht ein wenig Fett lösen konnte.

    Für 5000 solltest Du ne Gute bekommen.

    Schweden (der südliche Teil) und der Weg dorthin sind mit einer GS eher lang und weilig.

    Die Touring-Koffer (Plaste und Elaste) haben eine nachteilige Form, ich finde das Packen echt nervig. Aber Du kannst die 1150 für relativ kleines Geld auf Alus umrüsten.

    Bei 1,85 solltest Du über einen großen Windschild nachdenken, bei mir hing das Original in jeder einstellbaren Stellung auf dem Helm. Eine Wunderlich Tourenscheibe brachte Abhilfe.


    Viel Erfolg und danach viel Spaß.

  7. Registriert seit
    17.01.2007
    Beiträge
    8.611

    Standard

    #7
    Moin,

    na na dann mal 'ne andere Meinung. Nimm 'ne 11er aus den letzten (also 1997-1999) Baujahr. Die Minderleistung zur 1150er merkste nicht und das 5-Gang-Getriebe reicht auch (der lange 6. Gang der 1150er war der Grund meine wieder zu verkaufen!). Falls du allerdings "leistungsaffin" bist, solltest du allerdings die 12er ins Auge fassen. Ich hab' inzwischen 11er und 12er und der Leistungsunterschied von 78 zu 110 PS ist schon merklich!

  8. Registriert seit
    14.03.2012
    Beiträge
    2.066

    Standard

    #8
    Tach Karsten,
    ich bin da nah bei Finn: Mit 'ner jungen 11er hast Du ein klasse und grundsätzlich preiswertes Motorrad, dass das von dir beschriebene 'Lastenheft' supi erfüllt und dir noch finanziellen Spielraum für die ein oder andere Nettigkeit lässt. Ich bin da seit mehr als 17 Jahren Überzeugungstäter und habe immer noch ganz viel Lust auf meine Dicke. Hier steht übrigens im Biete-Bereich eine schöne gelbe zum Verkauf von benzler.
    Aber wie auch immer: Die 11x0er sind m.E. sehr authentische, universelle und grundsätzlich zuverlässige Motorräder, bei denen Du nach 'ner gewissen Erfahrung auch viele Dinge selber machen kannst. Ist wirklich kein Hexenwerk.

  9. Registriert seit
    19.07.2009
    Beiträge
    756

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von -Larsi- Beitrag anzeigen
    1150GS modelljahr 2002... nach unter 70.000km schauen.
    Warum diese Kilometerzahl?

  10. Registriert seit
    19.02.2015
    Beiträge
    115

    Standard

    #10
    Hallo Finn,
    schönen Dank für die Anwort!
    Auf lange Sicht werd ich eine 12er fahren, wenn ich das irgendwie finanziert kriege, keine Frage.
    Fürn Anfang reichen aber auch die 80PS. Werde überwiegend solo fahren, da sollte das schon passen.

    Bin auf der Intermot die KTM12xx gefahren, holla, einmal am Gas gezupft, die gind die schon arg nach vorn,
    schon fast zu viel, zumindest für meinen Anfänger-Geschmack.

    Die 11er hat den grossen Vorteil, die sind günstiger. Was ich hier lese, sind die ja nahezu unkaputtbar,
    und selbst nach 15 Jahren noch fast bedenkenlos zu kaufen.

    Gruss
    Karsten


 
Seite 1 von 18 12311 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Biete R 1200 GS (+ Adventure) Aufbockgriff Wunderlich schwarz R 850 | 1100 | 1150 | 1200 GS
    Von beggi-der-grosse im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.11.2011, 17:20
  2. Suche GS 1100/1150/1200
    Von IceDude im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.02.2011, 22:58
  3. Suche GS 650, 1100, 1150 oder 1200 gesucht
    Von 1bmwgs1 im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 14.04.2010, 22:56
  4. Aufbockgriff Wunderlich R 850/1100/1150/1200 GS + Adv.
    Von Kusti im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 12.02.2010, 13:15
  5. NEBELSCHEINWEFER FÜR BMW R 1100 1150 1200 GS ADV !
    Von fuchsmann im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.03.2009, 22:03