Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 32

Bitte um Gebrauchtkauf Beratung 1150GS

Erstellt von V-Twin-Maniac, 30.09.2010, 09:17 Uhr · 31 Antworten · 4.552 Aufrufe

  1. Registriert seit
    30.09.2010
    Beiträge
    1.378

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von palmstrollo Beitrag anzeigen
    Hi Chris.

    Als ich deinen Aufruf las, fiel mir direkt dieses Bild ein. Du kennst es aber sicher schon:
    jaja....die harleyfahrer lachen über die bmw fahrer und umgekehrt.....ich hab nen riesen vorteil...ich kann über mich selber lachen

  2. Registriert seit
    21.08.2010
    Beiträge
    91

    Standard

    #12
    Da ich und mein Kollege demnächst gößere Touren (ich mit Sozia) vorhaben die nicht immer auf Hauptstrassen abgefahren werden sollen und wir das unseren Harleys nicht zumuten wollen, nicht das die das nicht schaffe würden aber abseits der Hauptstrassen vielleicht nicht die beste Wahl suchen wir nun jeweils eine GS 1150.

    Auf was muß man bei ner gebrauchten 1150GS achten....wo sollte man genau hinschauen....welche Dichtungen sind kritisch!?


    Hallo Harley-Treiber.

    Zwei Personen mit Gepäck in unwegsamen Gelände? Habe mehrfach gelesen, dass dann die Kupplung gern verglüht (nicht auf Schotterwegen, aber Sandpassagen oder lange Steigungen mit schleifender Kupplung, am liebsten mit Zuladung). Dafür gibt's bei Touratech eine verstärkte Kupplungsscheibe. Aber dazu muss man eben lange basteln (siehe oben) oder einen kennen, der's macht.

    Kritische Stellen sind tatsächlich die Simmeringe zwischen Motor und Getriebe. Undichtigkeiten erkennt man ganz gut an der kleinen Fläche unterhalb des Getriebegehäuses etwa in Höhe Schalthebel auf der Ölwannenoberseite. Meine sabbert da aber schon seit Jahren -mal mehr, meist weniger heftig- raus.
    Solange sich keine Tropfen unter dem Mopped sammeln, fass' ich das nicht an....
    Je nach Baujahr kostet der Wechsel der Simmeringe zwischen 300 und 600 Euronen. (600.-€ beim Baujahr bis 2001, 300 für die anderen Baujahre)

    Gern undicht sind auch die Wellendichtringe am Kardan (sieht man gut, wenn man unter den Endantrieb am Hinterrad schaut. Ist's dort teerartig ölig, dann ist eine der Dichtungen dran. Kein Auswechselgrund, aber man sollte etwas Getriebeöl "am Mann" tragen. Nadellager des Kardan-Kreuzgelenks (fühlt sich wie Radlagerspiel an) ist eher ein Fall bei höheren Kilometerleistungen. Nadellager kosten etwa inkl. Lohn 150.-€ und die Dichtung inkl. Lohn ca. 300.-€.

    Alle vorgenannten Preise beim freundlichen entweder selbst bezahlt oder mal irgendwann abgefragt.

    Batterie ist auch ein Thema. Besser sind Gelakkus schon aus dem Grund, weil beim Umfallen (man will es ja nicht hoffen) keine Säure auslaufen kann. Zudem sind die unempfindlicher gegen Entladen und haben auch dann noch Saft, wenn die LiMa wegen Schleichfahrt auf unwegsamen Terrain nicht genug "Bumms" liefert. Kostenpunkt (Original ca. 120.-€, gibt's aber auch im Zubehör).

    Die Investiton in ein ABS könntest Du noch überlegen. Im Gelände macht's keine Punkte und beim Erwerb spart man sicher ein paar Groschen. Jedoch dürfte es schwer werden, eine ohne ABS zu finden, oder?

    Für die etwaigen Umfaller wäre noch ein Sturzbügel hilfreich und eine Rolle Gewebeklebeband für geborstene Plastikteile nach einer unsanften Landung....

    Gepäckträger: Der originale ist ganz stabil, aber im Zubehör gibt's bessere, weil für Alukoffer geeignet. Die sind größer, stabiler, dichter?, besser zu packen, weil nicht so zerklüftet wie die Originalen und widerstandsfähiger als die Standardkoffer, aber mit 600-1000.-€ auch 'ne Ansage.

    Weitere Tipps hab' ich nicht, aber vielleicht hilft's??

    Viel Spaß beim Aussuchen und lass' mal wissen, wie der Trip mit der BMW nach dem Urlaub war (und wohin es ging).

    mizim

  3. Registriert seit
    30.09.2010
    Beiträge
    1.378

    Standard

    #13
    @mizim

    na das ist ja mal ne auskunft...und sogar mit preisen...vielen dank dafür

    zum thema aba...es soll schon eine werden mit abs...und du hast recht...eigentlich findet man fast keine ohne

    sturzbügel kommt auf jeden fall dran.....gehe eigentlich von aus das sie fällt im gelände
    und an das gewebeklebeband hab ich auch schon gedacht.....das moped soll ja nicht ins museum sondern soll durchs terrain bringen

    alukoffer sind auch schon eingeplant...

    werde gerne nach dem urlaub berichten...dauert leider n och ein wenig

    es soll erstmal nach rumänien gehen...dort haben wir eine 3-wöchige rundreise durchs land geplant...und da ich die straßen dort kenne und ich auch mal gerne abseits der wege fahren möchte, lasse ich mein harley-babe mal besser zuhause

  4. Registriert seit
    17.09.2007
    Beiträge
    1.672

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von V-Twin-Maniac Beitrag anzeigen
    ..........., lasse ich mein harley-babe mal besser zuhause

    DAS wird immer öfter passieren!
    Besorg dir schon mal eine gute Abdeckplane für die HD. Sie wird zustauben

  5. Registriert seit
    21.08.2010
    Beiträge
    91

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von V-Twin-Maniac Beitrag anzeigen
    @mizim

    werde gerne nach dem urlaub berichten...dauert leider n och ein wenig

    es soll erstmal nach rumänien gehen...dort haben wir eine 3-wöchige rundreise durchs land geplant...und da ich die straßen dort kenne und ich auch mal gerne abseits der wege fahren möchte, lasse ich mein harley-babe mal besser zuhause
    Aha. Rumänien. OK. Evtl. muss man(n) bei 'ner HD dort eher davon ausgehen, dass am nächsten Morgen "zwei dastehen". Die kriegt dann Flüüüügel Könnte mir allerdings vorstellen, dass dicke Kühe dort auch gefragt sind. 'Ne dicke Kette -oder besser- 'nen dicke Wächter mitnehmen könnte das Risiko verringern.

    Aber im Ernst. Hatte letztens ein Gespräch mit einem, der durch Ex-Jugoslawien nach Griechenland und über Bulgarien, Rumänien und Ungarn zurück gefahren war. Das Mopped war immer auf einem bewachten Parkplatz (nachts beleuchtet) oder in einer abgeschlossenen (Tief-)Garage abgestellt. Die Begehrlichkeiten waren wohl auch erkennbar.....

    Nur so am Rande. Vielleicht berichtest Du ja mal, was Dir so widerfahren ist?

    Bis dahin

  6. Registriert seit
    30.09.2010
    Beiträge
    1.378

    Standard

    #16
    ich denke mal es ist egal in welches land man fährt...vorsichtsmaßnahmen sollte man immer ergreifen

    nen bericht wirds geben

  7. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.388

    Standard Ölfeste Kupplung von Siebenrock

    #17
    Ich hab' ja nun keine BMW, sondern ein japanisches Präzisionskrad mit Ölbadkupplung...

    ...aber in den letzten Wochen habe ich in verschiedenen Zeitungen gelesen, dass Siebenrock jetzt eine Kupplungsscheibe rausbringt, die ölfest ist, d.h. nicht durchrutscht, wenn aus dem Getriebewellensimmering Öl austritt. Außerdem soll diese Kupplungsscheibe gegenüber der Serienbestückung die doppelte Standzeit haben. Soll 179 Euros kosten.

    Hier eine Pressemeldung, die Siebenrock selbst im Netz verbreitet:

    http://www.siebenrock.com/de/siebenr...-kupplung.html

    Hat da schon jemand Erfahrungen mit?

  8. Registriert seit
    21.08.2010
    Beiträge
    91

    Standard

    #18
    [QUOTE=sampleman;625737]Ich hab' ja nun keine BMW, sondern ein japanisches Präzisionskrad mit Ölbadkupplung...

    ...aber in den letzten Wochen habe ich in verschiedenen Zeitungen gelesen, dass Siebenrock jetzt eine Kupplungsscheibe rausbringt, die ölfest ist, d.h. nicht durchrutscht, wenn aus dem Getriebewellensimmering Öl austritt. Außerdem soll diese Kupplungsscheibe gegenüber der Serienbestückung die doppelte Standzeit haben. Soll 179 Euros kosten.
    QUOTE=sampleman;625737]

    Luja sog' i!!!

    179.- Öcken nur das Teil? Was kost' denn das Original? Und wiewenige Arbeitseinheiten sieht der freundliche üblicherweise dafür on top?

    Kann ja sein, dass das Zubehörteil länger hält, aber ob der Mehrpreis sich insgesamt auch rechnet, kann bezweifelt werden. Interessante Seite im Übrigen, danke.

    Grüße

  9. Registriert seit
    30.09.2010
    Beiträge
    1.378

    Standard

    #19
    habe mal eine interne Forums Suchanzeige geschaltet...wenn einer was weiß gerne Angebote an mich per PN
    http://gs-forum.eu/showthread.php?p=625980#post625980

  10. Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    822

    Standard

    #20
    Luja sog' i!!!

    179.- Öcken nur das Teil? Was kost' denn das Original? Und wiewenige Arbeitseinheiten sieht der freundliche üblicherweise dafür on top?

    Kann ja sein, dass das Zubehörteil länger hält, aber ob der Mehrpreis sich insgesamt auch rechnet, kann bezweifelt werden. Interessante Seite im Übrigen, danke.
    Grüße

    Das teure an der ganzen Kupplungswechselgeschichte ist der Montagelohn des . Da muss das halbe Mopped hinten weggeschraubt werden.
    Wer das nicht selber kann legt wohl so gute 500 Teuros (zuzüglich Teile) auf den Tisch des Hauses.


 
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Beratung
    Von roland_76571 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 04.04.2011, 05:54
  2. Eure Meinung bitte (Gebrauchtkauf)
    Von roland_76571 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 31.03.2011, 10:36
  3. Bitte um ein wenig Beratung
    Von Desta im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 05.10.2009, 01:02
  4. Bitte um Beratung
    Von nERgie im Forum Navigation
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 19.08.2009, 22:53
  5. Beratung Anzug
    Von Rene im Forum Bekleidung
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 12.05.2009, 18:14