Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 16 von 16

Blauer Dunst

Erstellt von Oktopus, 03.11.2019, 09:14 Uhr · 15 Antworten · 1.391 Aufrufe

  1. Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    4.613

    Standard

    #11
    1. Ölwechsel auf Viskosität 15W-50 oder 20W-50, danach
    2. den Ölstand prüfen, max. 50% sichtbar im Schauglas und dann auch
    3. den Luftfilterkasten prüfen. Wenn Öl vorhanden, Kasten säubern und neuen Papierluftfilter (z.B. Mahle) montieren.

    Sollte die GS danach immer noch Öl saufen, ab zum freien BMW-Schrauber und Zylinderköpfe/Kolben/Zylinder prüfen lassen. Besser jetzt reagieren, als es zum Motordefekt kommen lassen.

    CU
    Jonni

    p.s. in der Bucht gibt es ein sehr günstiges Motorenöl von Pentosin aus HH (heute zu Fuchs gehörend), Viskosität 15W-50. Name: Pentolub 2000. Wird in der Youngtimer-Scene gern genommen, deren Motoren häufig einen erhöhten Ölverbrauch aufweisen. Das Öl eignet sich sehr gut für luft-/ölgekühlte Boxermotoren (z.B. für den 2CV oder den Käfer ).

  2. Registriert seit
    30.10.2010
    Beiträge
    3

    Standard

    #12
    Danke für den Tip.
    Das ließ sich ja noch einfach selbst überprüfen.
    Im Luftfilterkasten sah / sieht alles ok aus.

  3. Registriert seit
    30.10.2010
    Beiträge
    3

    Standard

    #13
    Danke an alle, die sich hier die Zeit nahmen um auf mein Anliegen zu reagieren.
    Ich denke, dass ich wohl in der nächsten Zeit die Kolbenringe checken lassen werde.

  4. Registriert seit
    20.03.2008
    Beiträge
    1.532

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von Oktopus Beitrag anzeigen
    Danke an alle, die sich hier die Zeit nahmen um auf mein Anliegen zu reagieren.
    Ich denke, dass ich wohl in der nächsten Zeit die Kolbenringe checken lassen werde.
    Davor schmeisst Du aber eher und guenstiger die Ventilschaftabdichtungen weg. Das schadet auch noch nicht, falls es doch etwas anderes sein sollte. Ich halte es aber fuer wahrscheinlicher, dass sie die Ursache sind, denn Kolbenringe werden nicht so leicht "schlecht" wie Kunststoffdichtungen, wenn sie (die Kolbenringe) es nicht schon seit jeher waren.

    Viele Gruesse
    Karl-Heinz

  5. Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    3.903

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von Franz Gans Beitrag anzeigen
    Davor schmeisst Du aber eher und guenstiger die Ventilschaftabdichtungen weg. Das schadet auch noch nicht, falls es doch etwas anderes sein sollte.

    Hallihallo,

    und wenn´s die V-Schaftdichtungen doch nicht (alleine) waren, machst Du das ganze Spiel nochmal!?

    (Außer natürlich, man ist ein sehr begabter Schrauber, der die V-Schaftdichtungen ohne Demontage des Sülinda-Kopfes wechseln kann. Ob das bei den alten 4-Vs mit Pressluft tatsächlich funktioniert, weiß ich nicht wirklich. Falls ja, dann wärs natürlich eine Option)

    Also wenn ich persönlich da dran ginge, dann Schaftdichtungen und K-Ringe gleich in einem Aufwasch neu.
    Wenn die Zylinder-Köpfe schon mal runter sind, sind die Zylinder selbst in zwei weiteren Handgriffen gezogen.
    Bei dieser Gelegenheit kann man dann auch gleich die Ventile kurz mit Läpppaste verschmieren...

    Den Nachteil bei der ganzheitlichen OP ist natürlich, daß man hinterher nicht sagen kann, an was es jetzt genau gelegen hat. Aber wenn´s geholfen hat ist das ja auch wurscht.

    Grüße vom elfer-schwob

  6. Registriert seit
    20.03.2008
    Beiträge
    1.532

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von elfer-schwob Beitrag anzeigen
    (Außer natürlich, man ist ein sehr begabter Schrauber, der die V-Schaftdichtungen ohne Demontage des Sülinda-Kopfes wechseln kann. Ob das bei den alten 4-Vs mit Pressluft tatsächlich funktioniert, weiß ich nicht wirklich. Falls ja, dann wärs natürlich eine Option)
    Das lag meiner Ueberlegung zugrunde, dass man fuer den Wechsel der Schaftabdichtungen ohne Demontage des Kopfes klarkommt, sonst natuerlich auch beides in einem Aufwasch! Aber ich schaetze das erste Szenario geht bei entsprechender Begabung / Voraussetzung gut zu machen.

    Viele Gruesse
    Karl-Heinz


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. blauer Stecker unterm Tank, wofür ist der ?
    Von holly74 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 07.05.2012, 19:25
  2. blauer Auspuff
    Von Austriandi im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.05.2007, 20:47
  3. weiß-blauer Umsteiger
    Von MacZep im Forum Neu hier?
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 26.12.2006, 14:24
  4. Blauer Qualm bei kaltem Motor
    Von Peter Becker im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 20.11.2006, 14:00
  5. Kaltstartverhalten und blauer Qualm
    Von Maddin im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16.04.2006, 10:36