Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 26

bräuchte bitte einen Rat

Erstellt von rrobi, 05.05.2009, 10:49 Uhr · 25 Antworten · 3.673 Aufrufe

  1. Registriert seit
    05.05.2009
    Beiträge
    276

    Standard

    #11
    das sind aber die aktuellen preis bei ebay und mobile
    (zumindest bei dem km Stand)

  2. Registriert seit
    24.10.2008
    Beiträge
    287

    Standard

    #12
    Tach !

    Ich hab mir im November 08 eine 02er 1150er mit ABS II und Einzelzündung gekauft - mit dem langen 6. Gang.

    Ab dem Baujahr 03 (der Wechsel ist bei BMW unterjährig, also nicht pünktlich zum 1.1.!!!) wurden eine Doppelzündung zur Minderung des Konstantfahrruckelns und das Integral-ABS III verbaut.

    Das Konstantfahrruckeln beruht auf einer Gemischabmagerung zum Zwecke der Einhaltung von Emissionsvorschriften. Es ist von einer breiten Serienstreuung abhängig - und davon, wie gut der Motor regelmässig synchronisiert wird. Bei meiner ist jetzt nach ca. 6000 km nach der letzten Synchronisation noch kaum was von zu merken.

    Die Doppelzündung soll das Konstantfahrruckeln mindern - ob es wirklich was entscheidendes bringt - da gehen die Meinungen auseinander. Für mich ist die Doppelzündung nur eine zusätzliche Fehlerquelle.

    Das Integral-ABS hat seit seiner Einführung 2004 die Motorradpresse beschäftigt, weil es zu Ausfällen bei Fahrsicherheitstrainings, teilweise auch mit Stürzen, kam. BMW hat eine Ventilschraube nachgebessert, und ansonsten am System festgehalten - allerdings nur bis 2008, dann wurde es durch ein neues ABS IV ersetzt.

    Das Integral-ABS verfügt über einen Bremskraftverstärker, wie ein PKW. Der sorgt natürlich für enormen Bremsdruck, der nach mancher Ansicht schwer zu dosieren ist. Fällt der Bremskraftverstärker aus, dann isses wie beim Auto: es verbleibt eine mechanische "Restbremswirkung", die enorm hohe Bedienkräfte verlangt.

    Verbunden ist das ganze mit einer Integralfunktion: die Fußbremse bremst vorne (nur eine Scheibe ?) mit.

    Auch mit diesem System und seinen Fehlerquellen mich nicht herumschlagen zu müssen, war für mich ein Argument, bei einem auch ansonsten günstigen Angebot zuzuschlagen.

    Ein allgemeingültiges Besser oder Schlechter gibt es wohl kaum - es ist eine Frage der persönlichen Präferenzen. Das ältere ABS II und die Einfach-Zündung sind in jedem Falle einfacher, kostengünstiger in der Wartung und bekannte und bewährt zuverlässige Systeme. Das neuere Integral-ABS ist an sich ein fortschrittlicheres System, das mit Sicherheit eine bessere Bremsleistung hervorbringt, aber auch mit den o.g. Risiken verbunden ist.

    Man muß nun für sich entscheiden, in welchen Apfel man beissen will.

    Ebenso verhält es sich mit dem langen 6. Gang, der auch in der Ganganzeige in der FID als "E" angezeigt wird. Dieser gehört zum Standartgetriebe ebenso, wie ein langer 1. Gang. Ich persönlich finde das ganz in Ordnung so, weil es nicht nur auf der BAB Sprit und Drehzahl (und damit: Verschleiß) spart, sondern auch, weil der 1. Gang sehr effektiv als Langsamfahrgang genutzt werden kann. Wenn man sportlicher unterwegs sein wollte, konnte man dagegen ein Sportgetriebe mit kurzem 6. und kurzem 1. Gang ordern. Man sollte sich also informieren, was da jeweils eingebaut ist, und was den eigenen Fahrgewohnheiten und -ansprüchen am besten entgegenkommt. Eins ist klar: im "E"-Gang überholen - is nich. Aber die Kuh will ohnehin fleissig geschaltet werden. Und noch eins ist klar: ein Austausch des Getriebes ist sündhaft teuer, vierstellig selbst dann, wenn man die Arbeit selbst machen kann - wirtschaftlich lohnt sich ein Getriebetausch eines intakten Getriebes also kaum. Dh man ist auf das Getriebe, daß man mitkauft, mehr oder weniger finanziell "festgenagelt".

    Bei Deinen konkret genannten Beispielen würde ich mich jedenfalls fraglos für die 02er entscheiden, zumal ein original-Koffersatz für 2-300 € auf jeden Fall gut ist.

    Gruß

    Kroni

  3. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von Kroni Beitrag anzeigen
    Verbunden ist das ganze mit einer Integralfunktion: die Fußbremse bremst vorne (nur eine Scheibe ?) mit.
    Kroni
    sehr gut erklärt und beschrieben Kroni, mit einem klitzekleinen Fehler.
    Das Teilintegral der GS bremst hinten mit, wenn man vorne bremst (natürl. beide Scheiben), wenn hinten gebremst wird, bremst es auch nur hinten, deshalb Teilintegral.
    Wie gesagt GS, bei anderen und vollintegralen Modellen ist das anders.
    Tiger

  4. Registriert seit
    05.05.2009
    Beiträge
    276

    Standard

    #14
    tausend Dank ...

    obwohl mir rein optisch das blau/weiß mehr zugesagt hätte, werde ich dank Eurer Info zur 02er greifen und mir meine erste BMW kaufen

    Da bin ich wenigstens fertig und brauch nicht noch extra nach Koffern schauen *hurra*

    Jetzt nur noch bis Sonntag warten und dann *Meins Meins Meins*

  5. Registriert seit
    17.08.2004
    Beiträge
    444

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von rrobi Beitrag anzeigen
    tausend Dank ...

    obwohl mir rein optisch das blau/weiß mehr zugesagt hätte, werde ich dank Eurer Info zur 02er greifen und mir meine erste BMW kaufen

    Da bin ich wenigstens fertig und brauch nicht noch extra nach Koffern schauen *hurra*

    Jetzt nur noch bis Sonntag warten und dann *Meins Meins Meins*
    Eine gute Wahl getroffen!
    Viel Spaß mit deiner neuen GS.

  6. Registriert seit
    15.05.2008
    Beiträge
    80

    Standard

    #16
    Hallo rrobby

    Ich hab mir letzten Monat auch eine 1150er gekauft, EZ 2004 mit 17tkm, Koffern und Topcase für 7000€. Hatte vorher eine 1100er. Meiner Meinung nach läuft die DZ wirklich etwas ruhiger, kann ich mir aber auch einbilden. Vom I-ABS bin ich eigentlich begeistert. Beim ADAC Sicherheitstraining letzte Woche klappte das alles super. Ich kann mich den negativen Meinungen, zumindest was die funktion betrifft, nicht anschliessen. Wie das mit der Haltbarkeit aussieht werd ich dannwohl noch sehen. Lediglich das surren nervt ein bisschen.

    Grüße aus dem Sauerland
    Gunther

  7. Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    682

    Standard

    #17
    Das surren ist wirklich gewöhnungsbedürftig!
    Wer aber behauptet, dass das ABS mit BKV schwer zu dosieren ist, hat einfach keine Ahnung!!! Oder ist Grobmotoriker.
    hierbei ist es wie bei vielen Dingen: Man gewöhnt sich dran, aber das nicht nach 100km Fahrtstrecke....
    Ich geniesse meine Zweifingerbremse...
    Und einen Ausfall habe ich auch nach 25TKM noch nicht gehabt....
    Konstantfahrruckeln?
    Penible Synchronisation bekommt man halt nicht bei jedem Händler!!
    Dafür haben die keine Zeit und meist auch keine Ahnung..

  8. Registriert seit
    07.05.2009
    Beiträge
    1.627

    Standard

    #18
    Hallo Robi,

    ohne es garantieren zu können, bis Modell 2002 sollte Bremsflüssigkeitswechsel zumindest leichter sein als ab Integral-ABS.

    Langer 6. Gang läßt sich auch so lösen, dass du einen kürzer übersetzten Endantrieb einbaust. Wo man dir das machen kann weiß ich aber auch nicht.

    Preis: Nur mal zur Orientierung, ich habe für meine GS EZ 04/00 ein Jahr später 18.800.- € DM mit K0fferträger, ABS, Griffheizung, FID ohne sonstiges Zubehör von privat bezahlt, da scheint mir alles über 6500.- € für ein Modell bis ca. 2002 auch mit viel Ausstattung arg teuer, zumindest von privat. Mit 1 Jahr Gewährleistung vom Händler mögen noch 200 -300 € Luft sein.

  9. Registriert seit
    24.10.2008
    Beiträge
    287

    Standard "Marktpreis"

    #19
    Nahmdt !

    Ich habe immer ein wenig Bedenken, wenn ich so die Einschätzung von Preisen in Motorradforen lese. Es scheint da eine grundsätzliche Tendenz zu geben, alle vorgestellten Preise als überhöht zu empfinden.

    Es ist verhältnismässig schwer, einen wirklichen "objektiven Marktpreis" zu ermitteln - wenn nicht gar unmöglich.

    Motorräder sind nun mal Individuen - weitaus stärker als (die meisten) Autos. Ihre "Historie" ist beim Gebrauchtkauf von weitaus größerer Bedeutung, als beim Gebraucht-PKW-Kauf. Der oder die Vorbesitzer können enorm viel verdorben haben - aber auch den Grundstein für einen Marathonläufer gelegt haben, der mit erstem Motor die 300.000 km knackt. Da steckt man einfach nicht drin.

    Dann gibt es da das Moment der Transaktionskosten. Für jemand, der in Flensburg wohnt, ist ein Moped in Oberammergau relativ uninteressant auch wenn es um 1000,- € billiger angeboten wird (bei ansonsten gleichen Bedingungen) - weil nämlich alleine die Fahrt von Flensburg nach Oberammergau mit dem Trailer und Übernachtung schon mehrere hundert Euro kosten kann, vom Zeitaufwand ganz zu schweigen. Das Moped beim Händler um die Ecke, den man seit Jahren kennt, kann dagegen auch dann ein interessantes Angebot sein, wenn es 1000 € teurer ist, als das Moped vom Privatmann in 300 km Entfernung.

    Umgekehrt kann ein zunächst einmal als "teuer" empfundenes Gerät sich als hervorragendes Geschäft erweisen - wenn nämlich in den nächsten 50.000 km ausser den Inspektionen und den Reifen nix fällig wird: keine Kupplung, keine Zahnriemen, Simmerringe, Fahrwerke usw. Doch leider weiss man sowas wirklich erst hinterher.

    Meine 02er GS war recht teuer - 7.400 € wollte der Freundliche haben, doch mit 12 Monaten Händlergarantie, krachneuen, noch nicht mal richtig eingefahrenen Reifen und gerade absolvierter 20.000er Inspektion sieht die Welt schon wieder anders aus. Für einen Satz ordentliche Reifen wird man auch so um die 300 € los, ebenso wie für eine 20.000er Inspektion. Und wenn ich so daran denke, was man früher so für die Garantieversicherungen bezahlen mußte - da fehlt nicht mehr viel bis zum Tausender ... Und ich konnte meine DL 650 in Zahlung geben, statt mich selbst mit einem Verkauf herumschlagen zu müssen. Das bedeutet alleine möglicherweise 3,4 Wochenenden, die man nicht damit verbringt, auf Anrufe von Interessenten zu warten.

    Aus diesen Gründen meine ich, man sollte bei der Einschätzung von Preisen eine gewisse Zurückhaltung walten lassen.

    Gruß

    Kroni

  10. pipi724 Gast

    Standard

    #20
    Hi Kroni,

    die selber Erfahrung im Bezug auf Nord-Süd Gefälle habe übrigens auch ich gemacht. Ich habe im letzten Jahr eine 1150 GS Adv gesucht und immer wieder feststellen müssen, dass das Model mit vergleichbaren Werten im Süddeutschen Raum um mehreren hundert Euro günstiger zu bekommen war.

    Da ich selber aus dem Bremer-Raum komme habe ich letztlich den Kompromiss Mitteldeutschland gewählt. Dort war die Preisersparnis noch gut dem dem Aufwand / Spritverbauch zu vereinbaren.

    Nun schnuppert die kleine dicke Meerluft und fühlt sich sehr wohl hier oben


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ich bräuchte mal Hilfe...
    Von MrTom im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 31.03.2012, 17:59
  2. Bitte um einen Tip 1150erQ
    Von derkleine im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 17.09.2010, 21:54
  3. Bin Neu bräuchte Hilfe
    Von Sven B im Forum Neu hier?
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 24.12.2009, 23:22
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.03.2009, 10:23
  5. Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 09.12.2008, 11:33