Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Brembo Bremszangen Bj 03/2000 1150gs

Erstellt von Marqus, 08.06.2014, 16:29 Uhr · 10 Antworten · 809 Aufrufe

  1. Registriert seit
    21.03.2007
    Beiträge
    30

    Standard Brembo Bremszangen Bj 03/2000 1150gs

    #1
    Hallo Ihr Biker,

    habe ein Problem mit meiner Bremse...und benötige mal ein paar Tipps.......
    Also: War am Donnerstag beim Tüv, alles OK.
    Der TÜV Prüfer zeigte mir nur das am linken Sattel der innere Belag stärker verschlissen ist als die restlichen Beläge.

    Daraufhin hab ich mir ein paar neue Beläge besorgt und dachte 10 Min bist fertig. Nix war.
    Rechter Bremssattel 5 min, linker Sattel 3 Std mit dem Erfolg einer geplatzten Bremsleitung.....

    Beim Ausbau der Beläge des linken Sattels überprüfte ich den Zustand der Kolben sowie der Dichtringe alles OK.
    Dann versuchte ich die Kolben zurückzuschieben was mir auch einzeln gelang, jedoch nicht bei allen Vieren gleichzeitig.
    Ok dachte ich mir, die alten Beläge wieder rein und Vorsichtig mit einem großen Schraubendreher auseinanderhebeln... Aber nix. Jeder Kolben für sich beweglich, aber als Gruppe nicht zurückzuschieben.
    Also Nachbarn geholt, Entlüftungsventil geöffnet....und die alte Suppe mit dem zurückdrücken der Kolben herausgepresst.
    Neue Beläge drauf, Neue Bremsflüssigkeit eingefüllt und versucht die Bremssättel zu entlüften.... Aber nix .
    Die Kolben drücken zwar die Beläge bis an die Bremsscheibe heran jedoch beim zweiten Versuch den Handhebel zu betätigen knallt es und die Leitung platzt kurz vor der ersten Verschraubung am Vorderrad.
    Hat jemand ne Idee was dort Faul sein könnte? Mir ist es ein Rätsel da sich alle Kolben als funktionsfähig erwiesen haben. Ist ne Verstopfung der Leitung möglich? Aber wodurch? Ist doch ein geschlossenes Sytem...

    Schon mal ein Dank an Euch .... Gruß

  2. Registriert seit
    25.04.2014
    Beiträge
    480

    Standard

    #2
    Wenn du die Bremsleitung mit dem Bremshebel zum Platzen gebracht hast, war die vermutlich überreif. Evtl hat sich die Leitung innen aufgelöst, verstopft und damit war das mehr oder weniger ein eigenes geschlossenes System. Echtes Glück, daß das beim Basteln passiert ist.

  3. Registriert seit
    03.03.2007
    Beiträge
    135

    Standard

    #3
    Danke heute zu Pfingsten dem Heilligen Geist , erst ABS entlüften und dann die Zangen.
    Gruß Kuhfillippi

  4. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #4
    sei froh das es trocken passiert ist und nicht bei einer Notbremsung.

    Wechselinterwall der Gummileitung ist 2 Jahre, auch wenn die noch gut aussehen ... umrüsten Stahlflex ... die haben kein Wechselinterwall und quellen auch nicht auf, da Innenleitung aus Teflon.

  5. Registriert seit
    25.04.2014
    Beiträge
    480

    Standard

    #5
    ernsthaft, alle 2 Jahre neue Leitungen? Sind die aus Strohhalmresten vom Münchner McDonalds? Dann bin ich ja doppelt froh, auf Stahlflex umgerüstet zu haben.

  6. Registriert seit
    19.07.2007
    Beiträge
    1.494

    Standard

    #6
    schau mal hier

  7. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.787

    Standard

    #7
    mach überall stahlflex rein und gut isses ...
    aufquellende gummischläuche sind ein bekanntes problem bei älteren 1100/1150,

    und sei froh, dass die bremse nicht unterwegs ausfiel!!!

  8. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.787

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von freewayx Beitrag anzeigen
    ...
    Wechselinterwall der Gummileitung ist 2 Jahre, auch wenn die noch gut aussehen ... umrüsten Stahlflex ... die haben kein Wechselinterwall und quellen auch nicht auf, da Innenleitung aus Teflon.
    Zitat Zitat von generalgarden Beitrag anzeigen
    ernsthaft, alle 2 Jahre neue Leitungen? Sind die aus Strohhalmresten vom Münchner McDonalds? Dann bin ich ja doppelt froh, auf Stahlflex umgerüstet zu haben.
    ich meine, es sind fünf jahre bei gummileitungen ...
    wobei das aber auch ein dämlicher intervall ist, bei einem wechselintervall der flüssigkeit von zwei jahren.

  9. Registriert seit
    01.05.2013
    Beiträge
    13

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von Hans BHV Beitrag anzeigen
    schau mal hier
    Kann ich nur empfehlen. Habe ich auch gerade eingebaut.
    Sehr gute Passgenauigkeit und Sevice und Versand waren auch top.

    Gruß Sascha

  10. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #10
    Intervall von 5 Jahren ist richtig, BMW rät dazu, das ist aber keine offizielle Vorschrift deswegen halten sich auch die Werkstätten nicht daran.
    Ebenfalls richtig ist, dass du Glück hattest dass dies beim Bremsbelagwechsel passiert ist.
    Entweder neue Gummischläuche verbauen oder gleich Stahlflex verbauen.
    Ich würde ebenfalls zu den Teilen von Melvin raten. Qualität ist top, der Preis absolut angemessen und der Support außerordentlich gut. Damit machst du nichts falsch.


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. ERLEDIGT 1150GS, Bj.03, ABS-Sensoren, I-ABS
    Von osgs im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.08.2010, 16:01
  2. Suche bremszylinder für Vorderrad F 650GS BJ 03/2000
    Von monopod im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.10.2009, 18:19
  3. Verkauf BMW R1150GS Bj.03.2000 VB 5850€
    Von j.webinger im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.03.2007, 18:02
  4. 1150 GSA zu verkaufen, Bj.03/2004
    Von gsklaus im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.01.2006, 19:15
  5. zu Verkaufen: F650GS gelb BJ 03/03
    Von GS Tina im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.04.2005, 20:28