Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

Bremsbeläge wechseln

Erstellt von Omarios, 21.12.2010, 14:29 Uhr · 21 Antworten · 13.112 Aufrufe

  1. Registriert seit
    21.12.2010
    Beiträge
    5

    Standard Bremsbeläge wechseln

    #1
    Hallo liebe Gemeinde,

    mal eine Frage und zwar: Wie wechsele ich die Bremsbeläge (front) bei einer 1150 GS Adventure I-ABS ?

    Und mal eine ganz doofe Frage: Muss ich 2 Bremsbeläge kaufen oder sind die in der einen Packung ausreichend ?

    Grüße

    Omarios

  2. Registriert seit
    08.08.2009
    Beiträge
    207

    Standard

    #2
    Hallo

    Du brauchst insgesamt 4 Beläge = 2 Sätze. Bremsbeläge sollten immer paarweise gewechselt werden.

    Grüsse

  3. Registriert seit
    21.12.2010
    Beiträge
    5

    Standard

    #3
    Und schon ging mir ein Lichtlein auf und wenn du mir jetzt noch veranschaulichen kannst: WIE ich diese wechsel, hast du mir ein wunderschönes Weihnachtsgeschenk bereitet

    Aber erstmal Danke ^^

  4. Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    105

    Standard

    #4
    Die beste Adresse für solche Fragen:
    http://www.powerboxer.de/

    Gruß Norbert

    edit: außerdem findest Du über die Suchfunktion hier im Forum diesen Thread:
    Bremsklötze vorne selbst erneuern?

  5. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.700

    Standard

    #5
    Hi
    Powerboxer hilft da (absichtlich) nur wenig.
    Kommt drauf an ob Du nur die Beläge wechseln willst oder ob Du sie sachgemäss wechseln möchtest.
    Nur wechseln ist einfach (geht nur bei der GSA!):
    Sicherung weg, Stift raus (Spitzzange) und einen(!) Belag nach oben rausziehen.
    Die beiden breitesten verfügbaren Schraubendreher reinstecken (besser ist ein flacher Holzkeil), die Kolben zurückdrücken, neuen Belag reinschmeissen. Das Gleiche beim zweiten Belag. Dann Stift wieder rein und sichern. Dann die andere Seite.

    Willst Du es ordentlich machen so gehört der Sattel abgebaut und gereinigt.
    Hinweis:
    Bremsenreiniger reinspritzen ist Unfug. Das Zeug dient dazu um bei neuen Scheiben die schützende Fett-/ Korrossionsschutzschicht abzubekommen.
    gerd

  6. Registriert seit
    21.12.2010
    Beiträge
    5

    Standard

    #6
    @Gerd, Herzlichen Dank. So einfach kann es gehen.

    Grüße
    Omarios

  7. Registriert seit
    03.08.2009
    Beiträge
    18

    Standard

    #7
    Bremssattel abbauen ist gemütlicher. Besorg Dir halt irgendwoher nen Drehmomentschlüssel zum wiederdranbauen. Und lass die Finger vom Bremsgriff, wenn Du den Sattel runterhast ;-) (Sonst wirds zäh!)

    Gruß
    2Wheels

  8. Registriert seit
    24.09.2009
    Beiträge
    180

    Standard

    #8
    Ich habe gestern ebenfalls Bremsbeläge gewechselt, weil 1 (!!!) sich deutlich mehr abgenutzt hatte, als die anderen?! Baut ihr die trocken ein, oder mit Kupferpaste? Nachdem meine wohl mit Kupferpaste eingebaut waren, und ich Mühe hatte, den ganzen Sch.... sauber zu bekommen, habe ich die trocken verbaut....

  9. Registriert seit
    22.12.2010
    Beiträge
    91

    Standard

    #9
    Ohne Kupferpaste verbauen,ist auch BMW vorgabe.Durch Paste kann es zu Magnetischen schwankungen kommen,die dem ABS nicht gefallen.

  10. Registriert seit
    23.06.2008
    Beiträge
    319

    Standard

    #10
    Deshalb nehme ich Keramikpaste,damit es nicht quietscht.

    Aber nur ganz dünn auf die Ränder.


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Bremsbeläge wechseln bei ABS
    Von sabre im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 16.07.2015, 14:36
  2. Bremsbeläge vorne wechseln
    Von mimawag im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 06.07.2010, 19:29
  3. Drehmomentschlüssel - Bremsbeläge wechseln
    Von LGW im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 25.10.2009, 12:25
  4. Bremsbeläge wechseln hinten
    Von Bonzai im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.05.2009, 12:46
  5. Bremsbeläge hinten wechseln
    Von frank69 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.06.2007, 09:26