Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 28

Bremsbelag Wechsel Hinten

Erstellt von BayernKare, 31.03.2015, 11:16 Uhr · 27 Antworten · 3.234 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.108

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von der niederrheiner Beitrag anzeigen
    Hm, muß ich bei Gelegenheit mal testen. Aber wehe beim nächsten Regen hab ich lauter Seifenblasen am Hinterrad. . .

    Wobei, Vorne kann ich mir noch vorstellen die bis in 'n Eimer zu kriegen. Hinten?!?
    gut ok ,so Richtig verdreckt sind meine Zangen nicht ,mache alle 10 000 eine Inspektion und nehme alles auseinander und mache es einfach sauber ,auch den Anlasser nehme ich raus und fette alles was sich bewegt , so hat man ,denke ich Ruhe für die Saison .

  2. Registriert seit
    28.03.2013
    Beiträge
    1.011

    Standard

    #12
    Vor der erstmaligen Beschaffung der Belege ruhig hier mal vorab Tipps holen:

    4V1 Bremsbelagformen R 1xx0 GS

    Ansonsten ist das bei der GS kein Hexenwerk, wie von den Kollegen vorab schon beschrieben.
    Peinlich beachtet werden sollten der richtige Drehmomente der Bremssattelbefestigung.
    Kannst Du auch bei powerboxer nachlesen.

    Gruß
    Rainer

  3. Registriert seit
    23.03.2015
    Beiträge
    24

    Standard

    #13
    Hallo Gemeinde,

    Wollte heut noch mein Motorrad abholen damit ich die Bremsbeläge hinten auswechseln kann...

    Der Werkstatt besitzer der anscheinend Gelernter Kassierer ist, hatt mir noch die Worte vom netten Tüv prüfer mitgegeben.

    " Beide Bremsbeläge (vorne und hinten) sind jetzt auszutauschen, ausserdem noch die Bremsflüssigkeit und entlüften wäre notwendig" Ansonst kein Tüv.

    Ok ist ein bisschen an der verschleissgrenze, aber die Prüfung ergab dass die Betriebsbremswirkung In ordnung ist.

    Wieso bemängelt der auch noch die Bremsflüssigkeit??

    Frage

    Kann ich jetzt die Nachuntersuchung woanders machen lassen? Weil von den beiden hab ich die Schnauze voll!

    Nicht dass ihm noch einfällt dass ich hinten noch ein paar schöne reflektor aufkleber dran machen muss, und dass Gabelöl zu wechseln sei

    Grüße
    Kare

  4. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.108

    Standard

    #14
    Machs einfach und gut , der macht sein Job ....! Von mir ,gäbe es noch die Auflage , Bremsleitungen wechseln ....ist nicht gegen Dich ,sondern für Dich .!

  5. Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    2.797

    Standard

    #15
    Hallo wenn ich einen neuen Stempel brauche, dann fahre ich zum TÜV. So wie so nicht in eine Werkstatt, wenn ich die nichts machen und verdienen lassen will.
    Also deswegen verstehe ich deinen Vorwurf der Beutelschneider erst mal nicht.
    Hättste halt vorher die Beläge erneuert und die dann die Bremsflüssigkeit wechseln lassen.
    Mit abgefahrenen Belägen fahre ich weder in eine Werkstatt noch zum TÜV. Da weiß ich schon vorher was die sagen müssen.
    edit:
    Je nachdem wie alt die Gummibremsleitungen sind ist das mit dem Erneuern auch sehr für deine Sicherheit zu empfehlen, auch dann, wenn noch keine äußeren Schäden oder Risse sichtbar sind, weil die inneren Auskleidungen an Biegungen auch mal reißen und man außen nichts sieht bis die Bremse nicht mehr aufmacht. Da stimme ich dem Nolimit zu.
    Aber das ist nun auch wieder Beutelschneiderei..

  6. Registriert seit
    23.03.2015
    Beiträge
    24

    Standard

    #16
    Hab ich auch vor dass ich dieses Jahr noch Stahlflex verbaue. Ist mir klar dass das Sicherheitsmäßig wichtig wäre. Dass mitm Tüv und der Werkstatt ok mein Fehler, ich sehs ja ein .

    Ich Wechsel alles aus, und geh nochmal hin.

    Grüße
    Kare

  7. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.108

    Standard

    #17
    Genau , so würde ich das auch machen , denn alle möglichen Probleme sind gut gegen die Sicherheit und Tüvplaketten ,

    schöne Ostern übrigens .!

  8. Registriert seit
    23.03.2015
    Beiträge
    24

    Standard

    #18
    Danke schön. Wünsche dir auch schöne Ostern. Nich vergessen, morgen gibs Fisch aufn Speiseplan

  9. Registriert seit
    02.10.2007
    Beiträge
    10.725

    Standard

    #19
    An den Bremskolben würde ich ausschließlich mit Bremspaste arbeiten. Alles andere gehört da nich dran !
    Und zur Vermeidung von Bremsquietschen würd ich die Rückseite der Bremsbeläge fein mit Kupferpaste einreiben.

  10. Registriert seit
    02.10.2007
    Beiträge
    10.725

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von Nolimit Beitrag anzeigen
    Das mit dem Spüli hatte ich mal in einem anderen Forum gepostet ,einfach die Bremszangen über Nacht in einem Eimer Spülmittel hängen (ohne Beläge !!) was meinst Du was ich mir da reinlesen musste , von Bremsflüssigkeit zieht Wasser und ich wäre eine Gefahr ,mit meinen Ratschlägen für die Menschheit usw .

    Es half auch nichts zu erklären ,das wenn man im Regen fährt ,bla Bla bla ,alle waren gegen mich .

    aber egal ,der Trick mit dem Spülmittel ist einfach Genial .
    Mal im Ernst, das mit dem Spüli ist mir neu, aber ich habe schon jede Menge Bremssättel auseinandergehabt, renoviert und wieder zusammengesetzt. Außer mit Bremspaste arbeite ich da nicht. Mag sein dass Spüli nichts angreift, aber Bremspaste (zB von ATE) ist auch bei Rep-Sätzen in ausreichender Menge dabei und kostet nich viel.
    Mir wäre das Risiko, dass der Kolben in einem blöden Augenblick klemmt schlicht zu groß.

    jm2c


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Nach bremsbelag Wechsel hinten wird Bremse heiß
    Von Is-Basti im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 27.08.2013, 14:08
  2. Bremsbelag wechsel
    Von zonko im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 12.07.2013, 12:35
  3. brauch mal dringend Hilfe beim Bremsbelag wechsel.......
    Von Big Shadow im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 21.08.2011, 22:31
  4. Suche Bremsbelag-Anzeiger hinten, 48mm V2A Auspuffschelle
    Von PX221 im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.11.2010, 20:14
  5. Bremsbelag hinten - unterschiedliche Bemaßung?
    Von Hubert im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 30.08.2008, 10:04