Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23

Bremse vorn bleibt kurz hängen

Erstellt von RainbowSix, 13.06.2015, 12:43 Uhr · 22 Antworten · 2.145 Aufrufe

  1. Registriert seit
    30.05.2015
    Beiträge
    143

    Standard Bremse vorn bleibt kurz hängen

    #1
    Hallo,

    habe heute eine kleine Tour durch die nähere Umgebung gemacht. Schon ein paar Kilometer nach dem Start habe ich bemerkt, daß die vordere Bremse beim Anhalten "zu" bleibt. Auch das Geräusch beim Anfahren zum Initialisieren des ABS war leicht anders, kürzer als sonst.
    Ok, angehalten, Motor und Zündung aus, ein paar Sekunden gewartet und wieder gestartet. Blieb aber so. Der Handbremshebel ist bei der ersten Bremsung etwas weicher, kann bis ca. zur Hälfte gezogen werden, bei der zweiten Bremsung gleich danach ist er dann sehr hart, der Weg wesentlich kürzer. Und die Bremse bleibt leicht fest. Nach ein paar Radumdrehungen ist das Ganze dann wieder frei und geht von vorn los beim nächsten Bremsen.

    Bevor ich von einer Werkstatt eine Diagnose einhole, wollte ich hier mal nachfragen, was der Grund sein könnte.
    Meine GS ist Baujahr 2000, das Scheckheft ist lückenlos gefüllt, momentan knapp 63.000km. Ich habe sie vor 3 Wochen privat gekauft. Stahlflexleitungen sind nicht verbaut. Ich denke, evtl. könnten die Bremsschläuche aufgequollen sein? Aber wieso geht es dann wieder auf?

    Die Tour habe ich normal zu Ende gefahren, die Scheiben waren nicht nennenswert heiß, als ich daheim war.

    Welche Werkstatt im Raum Erding / München ist empfehlenswert? Firma Karl Maier in Neufinsing vielleicht? Oder sind BMW Vertragswerkstätten zu teuer?

  2. Registriert seit
    26.09.2013
    Beiträge
    19

    Standard

    #2
    Hallo Volker,
    ich hatte letzte Saison das gleiche Problem (nicht bei 'ner Ausfahrt sondern vor der Tür beim putzen).
    Es stellte sich heraus, dass die originalen / alten Bremschläuche "hin" waren.
    Ich habe die vorderen und hinteren Bremsschläuche dann durch Stahlflex ersetzt (bzw. ersetzen lassen)
    und seitdem ist Ruhe...
    Ach so: meine ist auch von 2000 und hat jetzt knapp 68TKM runter. Würde vom Alter her also passen...
    Gruss aus Düsseldorf
    Randolph

  3. Registriert seit
    30.05.2015
    Beiträge
    143

    Standard

    #3
    Hallo Randolph,

    danke für die Antwort. Wieviele T€uros hat das bei Dir gekostet? D und M sind ja lohnmäßig ungefähr vergleichbar...

  4. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.107

    Standard

    #4
    Wechseln auf Stahlflex ,umgehend verstehe nicht warum überhaupt noch ein Motorrad dieser Altersklasse damit rumfährt und BMW oder TÜV nicht schon lange was dazu sagt .

  5. Registriert seit
    26.09.2013
    Beiträge
    19

    Standard

    #5
    Hallo nochmal
    ich habe meine Stahlflexleitungen bei MELVIN in Schramberg gekauft (mit ABE). War ganz easy und sehr schnell im Versand.
    Du kannst ausserdem noch farblich mit den Leitungen "herumspielen"... Preise waren ca. € 94,-- vorne und ca. € 25,-- hinten (plus Versand).
    Der Einbau beim Schrauber meines Vertrauens (keine BMW-Werkstatt) inkl. Entlüftungsschraube und Bremsflüssigkeit hat € 135,-- gekostet.

    Ich hoffe, dass hilft Dir weiter.

    Gruss
    Randolph

  6. Registriert seit
    30.05.2015
    Beiträge
    143

    Standard

    #6
    Dann liege ich ja mit meinen geschätzten ca. 350€ gar nicht mal so falsch...

    Danke!

  7. Registriert seit
    30.05.2015
    Beiträge
    143

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von Nolimit Beitrag anzeigen
    Wechseln auf Stahlflex ,umgehend verstehe nicht warum überhaupt noch ein Motorrad dieser Altersklasse damit rumfährt und BMW oder TÜV nicht schon lange was dazu sagt .
    Tja, was soll ich dazu sagen? Die Maschine hat der Vorbesitzer von einem BMW Vertragshändler, 4 Wochen später hat er sie mir verkauft. Ist vielleicht ein Gewährleistungsfall? Einen Versuch ist es wert.

  8. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.107

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von RainbowSix Beitrag anzeigen
    Tja, was soll ich dazu sagen? Die Maschine hat der Vorbesitzer von einem BMW Vertragshändler, 4 Wochen später hat er sie mir verkauft. Ist vielleicht ein Gewährleistungsfall? Einen Versuch ist es wert.
    Meinte nicht dich ,sondern allgemein Gummi altert und löst sich auf von innen ,das sollte den Werkstätten bekannt sein und weningsten den Kunden darauf aufmerksam machen , wenn sowas im Urlaub passiert ,machste Fratzen .

    Ich habe schon eine Gummileitung platzen sehen .

  9. Registriert seit
    30.05.2015
    Beiträge
    143

    Standard

    #9
    Ich kenne das eigentlich nur von meinen alten /8er Daimlern, die waren manchmal wie einbetoniert, keine Chance wieder von der Stelle zu kommen. Wenn sie länger standen kam das öfter vor.

    Meine GS stand jetzt eine Woche... Mist

  10. Registriert seit
    17.10.2014
    Beiträge
    15

    Standard

    #10
    Hallo, wegen Werkstatt: Mit dem Karl Maier in Neufinsing macht Du auf jeden Falll nichts verkehrt. Alternativ und evtl. auch günstiger ist HADOMOTO in Egmating. Ist zuverlässig und Ahnung hat der auch. Bin ich schon seit über 10 Jahrern mit der 1100GS und 1150GS dort.


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Bremse vorne fest
    Von Düppe im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 15.04.2013, 15:46
  2. Bremse vorne: Distanzhülsen (Rollen) Maße???
    Von jag1991 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.07.2012, 16:14
  3. Bremse vorne schleift
    Von HM1 im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 01.06.2011, 10:18
  4. Bremse vorn quitscht
    Von Simpson_Bart im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 31.07.2009, 17:21
  5. Bremse vorne rubbelt
    Von wernerdann im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.11.2008, 09:32