Ergebnis 1 bis 9 von 9

Bremsen schleifen nach reifenwechsel

Erstellt von AdventurePhil, 30.07.2014, 01:00 Uhr · 8 Antworten · 5.286 Aufrufe

  1. Registriert seit
    24.05.2012
    Beiträge
    19

    Standard Bremsen schleifen nach reifenwechsel

    #1
    Hallo zusammen,

    ich hab gerade beide Reifen gewechselt, nach dem wiedereinbau hab ich das Phänomen, dass vorne beide Bremsen schleifen, und zwar deutlich mehr als sonst. Hinten auch, aber da hab ich neue Beläge reingemacht, das versteh ich ja noch dass sich die erst auf die alten Scheiben "einlaufen" müssen, aber vorne? Kann ich das Vorderrad irgendwie schief eingebaut haben? Ich hab mich an die Anleitung hier gehalten -> 4V1 Rad ausbauen vorn bei R11x0 also mit einfedern ohne angezogene Klemmschrauben etc.

    Die Räder drehen sich zwar relativ leicht, einmal kräftig andrehen und dreht sich noch ein paar sekunden weiter, aber das Schleifen ist so laut, dass ich es beim fahren höre, das irritiert mich.

    Any ideas?

  2. Registriert seit
    24.05.2012
    Beiträge
    19

    Standard

    #2
    Hm, nach einigem Nachdenken sind mir 2 Dinge eingefallen: Es schleift garnicht die Bremse, sondern der Geber vom ABS. Das muss ich morgen bei Licht prüfen. Wie soll der Abstand sein? Bremsen tut die Fuhre übrigens, ABS geht auch vorne und hinten.
    Darf die Achsmutter beim einfedern schon angezogen sein, oder soll ich sie noch im gelockerten Zustand einfedern? Die GSA is so hecklastig dass sie am Hauptständer satt am hinterrad steht, ich denk mal zum einfedern besser ohne Hauptständer?

    Zweitens: Ich hab eine 2003er GSA mit I-ABS, aber beim abmontieren vom Hinterrad ist mir sicher keine Distanzscheibe entgegen gekommen. Brauch ich die unbedingt? Ich lese immer dass da sicher eine drinnen war, aber das Moped ist gerade erst gekauft, evtl hats schon der Vorbesitzer verloren?

  3. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.786

    Standard

    #3
    Ist die Aufnahme des Gebers krumm?
    Das Vorderrad kann man eigentlich nicht zu weit Links einbauen, ausser es fehlt der Tachoantrieb ...

    Normalerweise verstellt sich der Abstand beim Radwechsel gar nicht. Beim I-ABS ist der exakte Abstand nicht so ganz wichtig, aber peile mal einen halben Millimeter an.

  4. Registriert seit
    25.04.2014
    Beiträge
    480

    Standard

    #4
    nur zur Info: nach meinem Radwechsel (hab ich in der Fachwerkstatt machen lassen) drehte sich das Vorderrad auch nicht mehr so leicht wie vorher. Keine Ahnung warum, aber Probleme machts anscheinend keine. Meine Vermutung wäre, daß die Bremsbeläge minimal anders auf der Scheibe liegen und die sich erst wieder aufeinander einspielen müssen. Ich hab jetzt (ca. 1200 km später) noch nicht getestet, ob es wieder leichter läuft.

  5. Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    6.272

    Standard

    #5
    Hallo
    wenn sich das Vorderrad schwer dreht, ohne das die Bremsen schleifen, würde ich mir Gedanken machen,
    sonst kommen die Probleme später.
    Gruß

  6. Registriert seit
    24.05.2012
    Beiträge
    19

    Standard

    #6
    Hallo,

    ich vermute, dass die Bremse schleift. Ich werd heut nochmal die Achse lockern und noch ein paarmal einfedern, vielleicht ist nur irgendwas verspannt.

  7. Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    6.272

    Standard

    #7
    Hi
    mach mal folgendes
    Bremszangen lösen und einmal hin- und herbewegen/drehen damit die Kolben zurück gedrückt werden.
    Läuft das Rad frei, liegt es an den Bremsen.

    Andernfalls, die Klemmfäuste lösen , die Schraube für die Welle lösen und nur leicht anziehen.
    Wenn es jetzt leicht läuft, erst die Klemmfäuste anziehen und dann die Schraube 32NM nachziehen,
    damit sie nicht verloren geht.
    So mußte ich es mal bei einer Maschine machen, bei allen Anderen war es egal..
    Gruß

  8. Registriert seit
    16.03.2009
    Beiträge
    1.130

    Standard

    #8
    Wenn das Rad durch einmal kräftig Andrehen mehrere Sekunden nachläuft, ist es OK so. Zumindest über die Bremsen würde ich mir dann keine Sorgen mehr machen. Wenn du ansonsten alles richtig eingebaut hast... fahren, fahren, fahren

  9. Registriert seit
    04.11.2012
    Beiträge
    6.429

    Standard

    #9
    Das Einfedern Vorne mach ich immer mit dem abgebockten Vorderrad. Sonst wäre mir das zuviel Arbeit, bis die Vorne überhaupt mal in die Federn geht.


 

Ähnliche Themen

  1. Nach Stahlflexeinbau zieht die Q beim Bremsen leicht nach rechts..
    Von Paul266 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 17.09.2014, 17:58
  2. Felge zerkratzt nach Reifenwechsel
    Von elend im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 25.04.2014, 17:38
  3. 1150 GS Adv. nach 80 km in der Werkstatt
    Von Tobias im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 11.08.2004, 17:56
  4. Klackern nach Warmstart
    Von Anonymous im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.06.2004, 19:51
  5. ich nochmal, jetzt riechts nach Öl...
    Von piet855 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 09.06.2004, 19:24