Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 19 von 19

Bremsen vorne: Evo?

Erstellt von Hobestatt, 17.02.2010, 08:45 Uhr · 18 Antworten · 2.026 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #11
    Hi
    Nachdem bei allen GSen, egal ob EVO oder nicht die gleichen Teilenummern für "Leitungsbrücke" und Schläuche verwendet werden, kann es keinen Unterschied bei den Anschlüssen geben.
    Wenn ich Jörg richtig verstehe, dann vermutet er, dass "irgendwann" mal "irgendwer" an seinem, offenbar gebraucht erworbenen, Mopped gebastelt hat.
    "Realoem" kenne ich nur dem Namen nach. Da stellt jemand die Daten, aber wohl nicht alle Funktionen des ETK in's Web
    @jörg
    Wenn nur die Brücke gegen Stahlflex getausch wurde, also ein Verbindungsstück zu einem weiteren (konventionellen?) Bremsschlauch besteht, dann schmeiss das raus und mach' einfach eine lange Stahlflexleitung ab dem T-Stück rein wo bei der GS die L-Brücke abzweigt.
    So wie bei der GSA. Bei deren Teilekatalog kannst Du es Dir ansehen. Die Länge könnte ich an meiner GSA messen. Nachdem die GSA als einzige Maschine aber generell abweichende Bremszangen hat (einfach nur genial ) kann ich zu den Anschlüssen nix sagen.
    Generell aber einfach: Auf der einen Seite braucht die (lange, durchgehende) Leitung einen Anschluss wie ihn Dein obskurer Stahlflexschlauch hat, auf der anderen so einen wie der Schlauch an deiner Bremszange.
    Das sind normalerweise komische Gewindegrössen wie M11. Aber das kannst Du doch messen
    gerd

  2. Registriert seit
    19.03.2007
    Beiträge
    1.313

    Standard

    #12
    Hi Jörg !

    Das ist die Hauptsache das es hinhaut mit deinen Stahlflex ..

    Gruß GS Runner


    Zitat Zitat von Hobestatt Beitrag anzeigen
    Hallo GS Runner,

    das war auch nicht mehr auf dich bezogen sondern auf den Beitrag vor Deinem - war aber wohl nicht deutlich von mir geschrieben bzw. abgegrenzt von der Antwort an Dich. Du sollst nicht denken, ich lese halbherzig - ich schreibe nur undeutlich. Ich denke aber, ich komme der Lösung des Bremsproblems näher.
    Gruß
    Jörg

  3. Registriert seit
    29.01.2010
    Beiträge
    414

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von Freisinger1 Beitrag anzeigen
    Hallo Joerg,

    Du hast mit 99,9999% Sicherheit keine EVO-Bremse. Ich wiederhole mich hier auch gern nochmal,EVO hat NIGS mit BKV zu tun.Zuerst kam EVO und DANACH BKV.Nicht gleichzeitig.
    Wie Du bereits schreibst,hat da jemand in Eigenregie etwas an den Bremsleitungen rumgebastelt.Denn eine undeffinierte Stahlflex-Geschichte gab es damals nicht.Stahlflex wurde werksseitig erst bei der ADV eingebaut.
    Bei der EVO-Bremse steht BMW auf dem Bremssattel. Weiterhin sind groessere Bremsscheiben montiert,wodurch der Bremssattel etwas hoeher an den Standrohren montiert ist,als vorher.Dadurch gab es eben ab Modelljahr 02 blau eloxierte Holme,welche die Aufnahmen etwas weiter oben haben.
    Du hast also Niemals-nie-nich-nie Evo drin.Es sei denn,jemand hat alles umgebaut.
    Hallo,

    jetzt wird es komisch. Ich war gestern nochmal in der Garage. Auf den Bremssätteln steht BMW. Was genau ist blau eloxiert? Der Teil unten, an dem die Aufnahmen sind - oder die Holme selbst? Ist das dann ein leuchtendes Blau oder ein blasses Blau/Grau?
    Mir kommt da so ein Verdacht (- obwohl ich die GS als Unfallfrei gekauft habe).
    Gruß
    Jörg

  4. Registriert seit
    02.02.2006
    Beiträge
    519

    Standard

    #14
    Hallo Joerg,

    blau eloxiert sind die langen Holme.Das ist ein sehr kraeftiges blau.Schau Dir einfach bei mobile mal eine GS aus Modell 02 an.Dann siehst Du,was gemeint ist.Miss mal den Durchmesser der Bremsscheiben.Ohne Evo sind es glaube ich 295mm und mit Evo 305mm.Nagel mich aber nicht fest.Jedenfalls ist auch bei BMW die Teilenummer fuer Modelljahr 02 eine andere.

  5. Registriert seit
    29.01.2010
    Beiträge
    414

    Standard

    #15
    Gab es denn auch vor EVO schon Bremsen mit BMW-Aufschrift? Mein Vorderrad hat merkwürdige, tiefe Macken, bei denen ich mich schon immer gefragt habe, wie so etwas zustande kommen kann. Ich glaube irgendwie immer mehr an einen reparierten Unfallschaden. Ich muss heute abend auf unseren Kleinen aufpassen, weil meine Frau auf Achse ist, aber morgen werde ich mal den Durchmesser der Scheiben messen und ein Foto der Bremssättel machen. Falls sich mein Verdacht erhärtet, was würdet Ihr tun? Ich hab ja gerade ein neues gebrauchtes ABS-Steuergerät eingebaut und auch so schon einiges investiert.
    Gruß
    Jörg

  6. Registriert seit
    10.08.2008
    Beiträge
    2.344

    Standard

    #16
    Hallo Jörg!!!!
    Ich weiß nicht wie das Rechtlich aussieht--Moped zurück;Kohle zurück?
    Oder den von Dir investierten Betrag+evt eine Aufwandsentschädigung?Moped behalten!
    Jedenfalls würde ich mir die Mühe machen;den sollte es wirklich ne Unfallmaschiene sein,ist das eine Sauereiund soche Leute sollte man nicht so zeihen lassen.
    Meine 2000 sender hat Brembo auf dem Sattel stehen!!! Ich hab die "normale Speigler Leitung;die sollte dann auch bei Dir passen!!!
    siehe Foto

    M&A und Edda
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken dsci0696.jpg  

  7. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #17
    Hi
    Die Messerei der Bremsscheiben kannst Du Dir ersparen. Die haben alle 305mm Durchmesser wenn nicht gerade ein "Spezialist" "Irgendwas" hingeschraubt hat.
    Ausserdem geht es nicht um Scheiben, Gabelholme Bremszangen oder Ähnliches, sondern darum, dass offenbar jemand eine starre Leitung durch eine flexible ersetzt hat und daher ein Nachrüstsatz nicht richtig passt.

    Wenn in allen GSen ab Werk die gleichen Leitungen drin sind, dann dürfte ziemlich egal sein welcher Bremssattel dran ist. Bei gleicher Leitung müssen die notgedrungen alle den gleichen Anschluss haben.
    Für die gestellte Frage ist auch egal welche Scheibe drin ist, selbst wenn sie ein abweichendes Mass hätte.
    gerd

  8. Registriert seit
    29.01.2010
    Beiträge
    414

    Standard

    #18
    Hallo Gerd,

    das mit der fehlenden Leitung ist richtig - und inzwischen gelöst. Die Bremse wird heute abend wieder komplettiert.
    Aber ist es nicht merkwürdig, Teile, die erst ab 2002 verbaut wurden an einer 2000er GS vorzufinden? Ich glaube irgendwie nicht an "Aufrüsten auf bessere Bremsen", dafür ist mir der Arbeits- und finanzielle Aufwand irgendwie nicht verhältnismäßig. Wenn aber ein Unfall vorlag, woher weiß ich, was alles beschädigt wurde und ob die Sicherheit des Motorrades überhaupt gewährleistet ist? Ich war ja nicht bei der Reparatur dabei und kenne auch die Werkstatt (hoffentlich gab´s überhaupt eine) nicht.
    Gruß
    Jörg

  9. Registriert seit
    02.02.2006
    Beiträge
    519

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    Wenn in allen GSen ab Werk die gleichen Leitungen drin sind, dann dürfte ziemlich egal sein welcher Bremssattel dran ist. Bei gleicher Leitung müssen die notgedrungen alle den gleichen Anschluss haben.
    Für die gestellte Frage ist auch egal welche Scheibe drin ist, selbst wenn sie ein abweichendes Mass hätte.
    gerd
    Gerd,
    da hast Du allerdings recht.

    Ich haette auf alle Faelle ein komisches Gefuehl anstelle von Joerg.Denn irgendwas scheint aus irgendwelchen Gruenden an der Bremse zusammengeschustert wurden zu sein.


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Bremszangen vorne li./re. neu - Federbein vorne
    Von fischsemmel im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.05.2011, 21:04
  2. Suche Stahlflexleitungen für 1150 gs Bj 2000 Bremsen vorne/ hinten und Kupplung
    Von Mispel70 im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.01.2011, 16:17
  3. bremsen
    Von maik im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.08.2010, 16:42
  4. Megamoto Bremsen: ABS
    Von HP2Sascha im Forum HP2-Technik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.10.2008, 22:06
  5. Verschleiß Bremsen vorne
    Von rocky_mountain im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 05.04.2008, 10:50