Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Bremsenservice bei i-ABS/ R 1150 GS

Erstellt von masterofsniper, 17.10.2012, 15:53 Uhr · 10 Antworten · 1.932 Aufrufe

  1. Registriert seit
    04.05.2012
    Beiträge
    45

    Standard Bremsenservice bei i-ABS/ R 1150 GS

    #1
    Hallo Leute!
    Da ich meine Q (R 1150 GS,bj 2003)dieses Jahr über Händlervermittelung gekauft habe,wusste ich nicht wann der Vorbesitzer den letzten Bremsencheck gemacht hat.
    Pickerl wurde dieses Jahr im März neu gemacht bei BMW.Die Bremsflüssigkeit hatte einen Siedepunkt von 188 Grad. Also alles in Ordnung- dachte ich!Bei BMW hätte der Wechsel 230.- gekostet. Da ich aber zu dem BMW-Händler kein Vertrauen hatte, suchte ich nach Alternativen.Selbermachen ging nicht da ich mit den ABS System noch keine Erfahrung hatte(bin aber ein geübter Schrauber) .Nun hatte ich eine Firma in Wien gefunden, die mir den Wechsel für 150.- machte und zu der ich vertrauen hatte.
    Nachdem die Arbeit erledigt war(ca 2 1/2 Stunde ) war alles perfekt :die Bremse hatte einen viel besseren Druckpunkt und das ABS arbeitete einwandfrei.
    Zu den Punkt warum ich das schreibe komm ich jetzt :der Mechaniker hatte die alte Flüssigkeit vor den Wechsel geprüft - hinten 109 Grad und vorne 120 Grad!!!Er musste ca 750 Ml.(fast 3 Flaschen Bremsflüssigkeit durchs System jagen )bis endlich klare Flüssigkeit durchkam.
    Die alte Suppe hat er mir auch noch gezeigt -dunkles Braun und viel Dreck drinnen .
    Übrigens, Luft war auch im System drinnen (ABS Fehlermeldung-Hallo? !?!),soviel zu BMW Werkstätten. Ich weiss ja ,warum ich mir alles selber mache. Wenn jemand die Adresse der Werkstätte habe möchte, einfach eine Nachricht an mich.mfg Roman

  2. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.766

    Standard

    #2
    abs1 gab es in der 1150 nicht.
    nur abs2 und abs3 (i-abs)

    dein text (der wegen fehlender absätze unschön zu lesen ist) und das baujahr klingen nach i-abs.

  3. Registriert seit
    04.05.2012
    Beiträge
    45

    Standard

    #3
    Hallo larsi !War mein Fehler.Gemeint ist natürlich das i-abs .

  4. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #4
    Zu den verschiedenen Siedepunkten: es kommt darauf an, welche Flüssigkeit gemessen wurde. Im Radkreis oder im Steuerkreis. Einfacher, weil vorher messbar, ist der Steuerkreis; wichtiger ist aber der Radkreis, weil es hier heiß wird.

  5. Registriert seit
    04.05.2012
    Beiträge
    45

    Standard

    #5
    Gemessen wurde es im vorderen Behälter und im hinteren.

  6. Registriert seit
    22.05.2009
    Beiträge
    2.622

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von masterofsniper Beitrag anzeigen
    Ich weiss ja ,warum ich mir alles selber mache.
    Du Ärmster

    Sorry, konnte ich mir nach Deiner Vorlage nicht verkneifen.

  7. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.700

    Standard

    #7
    Hi
    Nachdem die Flüssigkeiten der vorderen/hinteren Behälter nur bis zum Modulator "reichen" und mit Wärme nur zu tun haben wenn die Sonne drauf scheint, könnte man da (fast) genausogut Wasser reinfüllen. Das gefriert allerdings im Winter.
    Ich hoffe, dass Deine günstige Werkstatt Ahnung hat wie ein I-ABS zu entlüften und zu befüllen ist. Der verbesserte Druckpunkt (den ich mir bei einer Hydraulikpumpe nicht vorstellen kann) deutet erst mal drauf hin.
    gerd

  8. Registriert seit
    04.05.2012
    Beiträge
    45

    Standard

    #8
    Absolut! Der hat sich einen eigenen Adapter für den Druckmodulator gedreht, um so keine Luft ins System zu bekommen. Ist eine Firma die nur mit Verkauf und der Wartung von Bremssystemen für Motorräder zu tun hat.War am nächsten Tag auf unserer Hausstrecke (Kalte kuchl)ca.3 Stunden unterwegs und hatte absolut keine Probleme .

    - - - Aktualisiert - - -

    Fliegenjens:alles mach ich mir natürlich nicht selbst!hehe!

  9. Registriert seit
    08.10.2012
    Beiträge
    11

    Standard

    #9
    Hallo Sniper !

    Ich muß wegen dem Bremsflüssigkeitswechsel auch immer in die Werkstätte ...
    Zum einen hab ich den Einfülltrichter für den Bremskraftverteiler (unterm Tank) nicht und ich hab auch keine Möglichkeit den
    Entlüftungstest über den Diagnosecomputer zu machen. Früher war das Bremsflüssigkeitswechseln deutlich einfacher ...

    Eine sehr gute BMW Werkstatt findest in Wr. Neustadt in der Prof. Dr. Stephan Koren-Str. 12 ...

    Ein Test in der Kalten Kuchl ist aber nicht aussagekräftig, dort ist ja überall ein 70er ...

  10. Registriert seit
    04.05.2012
    Beiträge
    45

    Standard

    #10
    Hallo zurück !

    Muss ich dir recht geben mit dem 70er aber zum Glück nicht überall .
    Entlüftungstest hat meine Werkstätte nicht gemacht .Erstens weil sie keinen Diagnosecomputer haben
    und zweitens ist das bei BMW nur Augenauswischerei.Den muss ich nur machen ,wann Luft ins System gekommen ist
    und das sollte bei BMW ja nicht pasieren.
    Die Werkstätte die du meinst,kenn ich .Fängt mit Z an !


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte