Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 37

Bremsflüssigkeit wechseln I-ABS BMW alle

Erstellt von husky2304, 27.06.2015, 19:57 Uhr · 36 Antworten · 9.755 Aufrufe

  1. Registriert seit
    30.12.2015
    Beiträge
    55

    Standard

    #11
    Hallo Gerd,

    danke für die Information. Ich bin jetzt aber Platt.

    Was ist Druckaufnehmer und wo sitzt der? Kann man den tauschen oder reparieren?
    Wo sitzt der Kupplungsnehmerzylinder? Tauschen oder reparieren.
    Ausrücklager??? Ebenfalls die gleichen Fragen.

    Kannst Du das bitte näher beschreiben, oder gibt es gar einen Videofilm darüber.

    Danke Dir im Voraus..

    Bikergruß Ferdi

  2. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.708

    Standard

    #12
    Hi
    Der Druckaufnehmer ist ein Teil im Modulator. Für normal Sterbliche nicht zu haben. Reparieren tut R&H,
    Der Kupplungsnehmerzylindersitzt hinten am Getriebe. 3 Schräubchen M6 und eine Hydraulikleitung.
    4V0 Kupplung Schaden am Nehmerzylinder beantwortet auch die frage nach dem Ausrücklager.
    4V1 Kupplung entlüften
    Ob es Videos gibt weiss ich nicht.
    gerd

  3. Registriert seit
    04.05.2012
    Beiträge
    45

    Standard

    #13
    Hallo Gerd !
    Kurze Frage an dich:
    Hast du wirklich erst nach 11 Jahren die Bremsflüssigkeit wechseln lassen oder war das nur ein Scherz ?

    Ich habe bei meiner 1150 ,Bj.04/2003 , im Jahr 2014 Stahlflexschläuche von einer Firma (Bremstechnik.at ? Bremstechnik Gerhard Böhm) einbauen lassen.Sehr kompetent und freundlich dort (da schreibt der Chef selbst).
    Dort lasse ich auch die Bremsflüssigkeit wechseln (kostet 150 .- und keiner braucht ein BMW.Diagnosegerät für die Überprüfung).

    Bei BMW hatte ich auch nachgefragt,aber die sagten "NÖ",keine Freigabe für meine R 1150 GS .
    Aber witzigerweise sind sie in der Adventure drinnen.
    Übrigens ,bei "MEINEN" freundlichen würde der Wechsel 230.- kosten .

    mfg Roman

  4. Registriert seit
    20.01.2016
    Beiträge
    27

    Standard

    #14
    Hab keine Werkstatt, nicht das passende Werkzeug und keine Zeit dafür. Reicht das?

  5. Registriert seit
    24.10.2009
    Beiträge
    161

    Standard

    #15
    Reicht das?
    wofür

  6. Registriert seit
    30.12.2015
    Beiträge
    55

    Standard

    #16
    Hallo Gerd,

    danke für die Informationen. Ich habe heute die seitliche Elektroniksteuerung vom Modulator ausgebaut. (siehe Bilder)
    20160125_130923-bearbeitet.jpg20160125_142901-bearbeitet.jpg20160125_143237-bearbeitet.jpg

    Ist meine Theorie richtig, dass einer der Beiden Elektroniksteuerungen defekt ist? Wenn ja, ist es die seitliche Elektronik oder die am Kopfende des Modulators in einem Blech verklebt.
    Hast Du Erfahrung und kannst mir bitte weiter helfen. Danke..

    Gruß Ferdi
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken 20150810_162228_bearbeitet.jpg  

  7. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.708

    Standard

    #17
    Hi
    Zitat Zitat von Ferdinand2710 Beitrag anzeigen
    Ist meine Theorie richtig, dass einer der Beiden Elektroniksteuerungen defekt ist? Wenn ja, ist es die seitliche Elektronik oder die am Kopfende des Modulators in einem Blech verklebt.
    Hast Du Erfahrung und kannst mir bitte weiter helfen. Danke..
    Tut mir leid, aber einmal weiss ich nichts Sicheres und wenn, dann hielte ich mich beim I-ABS zurück. Die Druckaufnehmer sind jedenfalls die Keramikteile am Ende der Flachbandkabel.

    Zitat Zitat von masterofsniper Beitrag anzeigen
    Hast du wirklich erst nach 11 Jahren die Bremsflüssigkeit wechseln lassen oder war das nur ein Scherz ?
    Nö kein Scherz, aber regelmässig den Wassergehalt kontrolliert. Das ist ja der einzige Grund weshalb man die Flüssigkeit wechseln muss. Sie ist hygroskopisch und wenn der Wassergehalt zu hoch wird (Faustregel 3%) fängt die Brühe unter Druck an zu kochen und produziert Dampfblasen. Das ist dann das Gegenteil von Bremsen.
    Auch nach dieser Zeit war die Farbe "frisch" und das Wasser unter 2%. Aber mein schlechtes Gewissen überwog :-).
    Zitat Zitat von masterofsniper Beitrag anzeigen
    Stahlflexschläuche
    Bei BMW hatte ich auch nachgefragt,aber die sagten "NÖ",keine Freigabe für meine R 1150 GS .
    Aber witzigerweise sind sie in der Adventure drinnen.
    Hab' ich schon x-mal gesagt:
    BMW hat bei der GS die ABE mit normalen Gummileitungen erstellen lassen. Weshalb also sollten sie nochmal Tests und Abnahmen machen damit sie für Stahlflex "geradestehen"? Die Logik "wenn einer Stahlflex anbieten will, soll er selber das Gutachten/die ABE erstellen lassen" ist vollkommen OK. Natürlich kann man sich fragen weshalb BMW nicht gleich Stahlflex eingebaut hat. Wahrscheinlich hat keiner daran gedacht oder sie waren im Einkauf 3 Cent teuerer.
    Das oft gewählte Argument "das ABS brauchte die Elastizität" ist Schwachsinn (gerne demjenigen ausrichten der es erzählt!!). Zum Einen braucht es, wie richtig erkannt, die GSA nicht, zum Anderen hiesse das die Schläuche hätten eine definierte Elastizität. Das aber müsste eine dokumentierte Eigenschaft sein die ich bisher bei Hydraulikschläuchen nicht kenne.
    Vollkasper sagen auch noch "bei den GSA sind die Leitungen länger und somit reicht die Elastizität". Da hoffe ich, dass es ein Schwätzer im Glaspalast und kein Handwerksmeister ist.

    Korrekt wäre die Auskunft "BMW hat das bei den GS nicht getestet (wohl aber bei den GSA) und deshalb nicht freigegeben! Das ist eine Haftungsfrage und deshalb richten wir uns nach den Werksvorgaben."

    Bei den Zündkerzen für die 11x0 waren ja von BMW nur ganz wenige Typen freigegeben und gerade solche, von denen sogar Bosch abrät (von BMW gar nicht zu reden), erfreu(t)en sich grosser Beliebtheit http://www.powerboxer.de/zuendanlage...-zerzen-fie-4v
    Die hatten also von nirgendwoher eine Freigabe. Die ähnlich aufgebauten Iridiumkerzen von NGK sind von NGK freigegeben.


    gerd

  8. Registriert seit
    30.12.2015
    Beiträge
    55

    Standard

    #18
    Hallo Gerd,

    kommst Du irgendwie an einen Schaltplan der Elektronikleiterplatte ran. BMW 34.51 7 660 909 N 5237 P r21/RS MVE/R28/R259S ist die genaue Bezeichnung der FTE I-ABS Anlage. Ich habe meine Finger Wund gegoogelt. Nichts gefunden. Oder kennst Du jemanden der den Schaltplan hat?
    Danke Dir im Voraus.

    Gruß Ferdi

  9. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.708

    Standard

    #19
    Hi
    Nö. Danach zu googeln hatte ich auch für sinnlos erachtet. Den Schaltplan meines Fernsehers findet man auch nicht.
    gerd

  10. Registriert seit
    30.12.2015
    Beiträge
    55

    Standard

    #20
    Hallo Gerd,

    komisch der ganze Text ist weg. Muß alles neu schreiben, oder hast du meinen noch nicht fertig geschriebenen Text bereits erhalten?

    Also nochmal:
    Ich habe das Hydroaggregat ausgebaut und auseinander genommen. Das ganze habe ich auf Video festgehalten, muß aber noch bearbeitet werden. Ich habe den Fehler gefunden. Der Drucksensor der hinteren Bremsanlage, der mit dem weißen Stecker (schwarz ist für vorne) klebte auf der Keramikleiterplatte fest. Dies ist sicherlich passiert, als ich im August letzten Jahres eine volle Notbremse dürchführen mußte. Danach hatte ich immer ab und zu den Fehler. Logisch, den die Keramikleiterplatte hatte einen Haarriss, also mal Kontakt, alles i.o., und keinen Kontakt, nicht i.o. Durch die vielen Tipps u.a. Plungertest, Fahrten auf Schotter und letztendlich kleine Hammerschläge mit dem Gummihammer, haben dazu geführt,dass eine kleine Ecke abgebrochen ist. Somit fehlten 2 Leiterbahnenverbindungen. Der Drucksensor klebte so lange bis ich ihn ausgehebelt habe. (Bild)

    Nun die Frage, wo bekomme ich so ein Ersatzteil her? RH Elektronic verkauft mir keinen. Sie wollen selber reparieren und einen Aufschlag von 100,00€ vornehmen, weil ich das Aggregat geöffnet habe. Unverschämt. Am Mittwoch Abend habe ich FTE angeschrieben, sie sollten mir ein Angebot machen und dann würde ich bestellen. Die Fa. hat sich bis heute nicht gemeldet. Ich denke da wird auch nichts kommen, da sie nur mit RH kommunizieren.

    Hast du noch eine Idee? Kennst du jemanden der sowas hat bzw. anbietet? Bin die ganze Zeit am googeln, nix:

    20160128_202012.jpg

    gruß ferdi


 
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. R 1200 GS Adventure Bremsflüssigkeit wechseln bei komplett neuer BMW?
    Von t-bob im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 24.07.2014, 11:44
  2. Bremsflüssigkeit wechseln 1100 GS ABS
    Von Q-bauer im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 15.04.2014, 22:21
  3. Bremsflüssigkeit wechseln an BKV ABS
    Von createch2 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 16.02.2012, 14:38
  4. R1200GS Adventure mit ABS Bj.2007 Bremsflüssigkeit wechseln
    Von mobil1000 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 11.12.2011, 11:40
  5. Bremsflüssigkeit wechseln beim ABS
    Von MACHT im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 27.11.2009, 15:36