Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 37

Bremsflüssigkeit wechseln I-ABS BMW alle

Erstellt von husky2304, 27.06.2015, 19:57 Uhr · 36 Antworten · 9.776 Aufrufe

  1. Registriert seit
    30.10.2013
    Beiträge
    950

    Standard

    #21
    Wenn Du den Fehler gefunden hast, hast du schon eine Menge erreicht (wenn das wirklich der Fehler ist...)
    Das Bauteil, das bei dir beschädigt ist hat auf der Rückseite eine Nummer (Wahrscheinlich buchstaben und Zahlen). Die kannst Du mal googlen und mit etwas glück findest Du das Teil. Wenn nicht, kannst Du auch noch versuchen die Verbindung der beschädigten Leiterbahn wieder herzustellen (löten). Viel Erfolg!

  2. Registriert seit
    30.12.2015
    Beiträge
    55

    Standard

    #22
    auf der Rückseite der Keramikleiterplatten steht nur das Herstellungsdatum und die Bezeichnung ab 1, die andere Keramikleiterplatte hat die Bezeichnung ab 2. Habe gegoogelt nichts gefunden. Zum Löten: habe ich auch daran gedacht. 1. würde die Verbindung Rütteltest und vibrationen überstehen? 2. ein Teil des angelöteten Drahtes auf der Leiterbahn würde unter der Keramikdrucksensor liegen und somit stören.

    Wieso hast Du in Klammern geschrieben " wenn das wirklich der Fehler ist ..." ? Hast Du eine Vorahnung oder andere Erfahrungen gemacht?

    Gruß Ferdi

  3. Registriert seit
    30.12.2015
    Beiträge
    55

    Standard

    #23
    Habe gerade versucht die Leiterbahnen mit dünnem Draht zu verlöten.(mit SMD Lötkolben) Negativ: Sobald der Lötkolben die absolut dünne kleine Leiterbahn berührt, ist diese sofort weggebrannt. Der Draht hatte zwar leichte Verbindung, aber sobald ich ihn berührte brach er ab. Eigentlich bin ich froh, dass das nicht funktionierte. Hätte viel zu viel Schiss und ein schlechtes Gewissen.

    Fazit Es muß ein neuer Drucksensor (ab 1) her. Habe aber noch nichts im Internet gefunden.

    Wer kann mir helfen, oder hat noch Ideen?

    Gruß Ferdi

  4. Registriert seit
    30.10.2013
    Beiträge
    950

    Standard

    #24
    Zitat Zitat von Ferdinand2710 Beitrag anzeigen
    auf der Rückseite der Keramikleiterplatten steht nur das Herstellungsdatum und die Bezeichnung ab 1, die andere Keramikleiterplatte hat die Bezeichnung ab 2. Habe gegoogelt nichts gefunden.

    Dann hast Du schlechte Karten, weil das Teil vermutlich exklusiv für FTE hergestellt wurde und auf dem freien Markt nicht zu bekommen ist. Das einzige was mir im Moment einfällt, ist eine gebrauchte Einheit von ebay und Konsorten...

    Wieso hast Du in Klammern geschrieben " wenn das wirklich der Fehler ist ..." ? Hast Du eine Vorahnung oder andere Erfahrungen gemacht?

    Das Teil ist offensichtlich beschädigt und ich drück' Dir die Daumen, dass das auch die Ursache ist...

    Gruß Ferdi

  5. Registriert seit
    30.12.2015
    Beiträge
    55

    Standard

    #25
    Hi allerseits,

    melde mich noch mal an alle.

    Nachdem ich einen defekten Modulator S2 AB 90038 im Ebay erworben habe, habe ich den Drucksensor für den hinteren Bremskreis ausgewechselt. Das Problem bei meinem Modulator ist jetzt, das ich das Gerät nicht Dicht bekomme. Ersatzteile insbesondere der komplette Dichtungssatz bekommt man nicht auf dem freien Markt. Also habe ich eine Tube Dichtungsmasse von Dilto gekauft. Alles damit verdichtet, 48h trocknen lassen, ist Dicht. Eingebaut unnnnnd, schei.... immernoch der gleiche Fehler wie im Aug. letzten Jahres. ABS Blinkt 7 Hz.
    Danach habe ich ein funktiontüchtiges Gerät erhalten, zum testen. Wenn es funktioniert, wird gekauft, wenn nicht wird zurück geschickt. Klasse Angebot vom Hr. Allewohl.
    Diesen eingebaut, haltet euch fest, der gleiche Fehler. Mit der Fussbremse wird nicht die Pumpe des Modulators aktiviert.
    nlso, Elektronikseitenteil (rechts) geöffnet und die Stecker von Handbremse auf hintereren Bremskreis und der hintere Stecker auf den Platz vom vorderen Bremskreis gesteckt. Mit der Handbremse kann ich den hinteren Bremskeis bzw. Pumpe ansteuern und die Bremsbacken packen auch zu. AAAber mit der Fussbremse kann ich nicht den vorderen Bremskreis bzw. Pumpe ansteuern. Das heißt, das der Fehler mit dem Fußbremspedal mitwandert.
    Hier habe ich den Bremsschalter komplett ausgebaut und dachte ich hätt den Fehler gefunden. 4x durch Kabelbinder entstanden knickstellen. Durchgemessen alles i.o. Könnte ja ein Wackerlkontakt sein. Also den Stecker am Ende des Bremsschalters vorsichtig in Einzelteile zerlegt. Dann den schwarzen Kabelschutz (Rüschschlauch) abgezogen und die freien Drähte angesehen und kontrolliert. Alles i.o. Kein Kabelbruch. Zusammen gebaut. Jetzt bis ins Rücklicht die Leitung kontrolliert und durchgemessen. Rücklicht ist ja sofort da= 12V liegt an. Fußbremsschalter nun getestet. B-Schalter geschlossen, also Ruhestellung des Pedals, liegt 0V an, B-Schalter geöffnet, also Pedal betätigt, liegt 12V an. Also bis dahin alles i.o.

    Jetzt weiß ich nicht mehr weiter. Wer kann mir helfen, bzw. Tipps geben. Gerd hatte ja eine Vorahnung!!!!!

    Wer kann mir ein Diagnosegerät GS-911 verkaufen bzw. ausleihen (selbstverständlich VS auf meine Kosten plus Leihgebühr), damit ich den Fehler auslesen und löschen kann. 2 Tage ohne Batterie und am Diagnosestecker PIN 1 mit Amperemeter dazwischen und Masse verbinden, funktioniert nicht der Löschvorgang.

    Bitte meldet Euch.....

    schööne grööß Bikerfreund Ferdi (schöne Grüße)

  6. Registriert seit
    30.12.2015
    Beiträge
    55

    Standard

    #26
    Hallo,

    nachdem ich aus einem def. Modulator die Drucksensoren (i.O) für Bremsanlage hinten bei meinem Modulator eingebaut habe, blinkt jetzt nur noch die ABSLampe in 4 Hz. Das ist der Fehler, den ich im August letzten Jahres temporär hatte.
    Dann habe ich im Ebay einen gleichen funktionstüchtigen S2 AB 90038 Modulator zum testen erhalten. Den würde ich kaufen, wenn alles i.o. wäre. Ist es aber nicht. Der gleiche Fehler: ABS Lampe blinkt 4 Hz.
    Für mich jetzt eindeutig klar, dass der Modulator nicht die Fehlerursache ist. Auch habe ich einen funktionstüchtigen Motronik Steuerung erworben und ausgetauscht. Immer noch der gleiche Fehler. Komme jetzt nicht mehr weiter. Wer kann mir helfen????

    Übrigens: Mit der Fußbremse kann ich nicht die Pumpe im Modulator ansteuern. Habe darauf hin die Elektronik in Fahrtrichtung rechts (am Modulator) geöffnet und die Beiden Kabel der Vorderbremsschalter mit dem Bremsfußschalter getauscht. Nun konnte mit dem Vorderbremsschalter hinten die Bremse aktiviert werden. (Pumpe summt) Mit der Fußbremse konnte ich NICHT die vorderen Bremsbacken aktivieren. Das heißt der Fehler wandert mit und ist mit dem Bremsschalter beginnend zum ?????? irgendwo die Störung bzw. der Fehler.

    Was könnte jetzt noch defekt sein? Hat noch jemand einen Rat?

    Habe vor 2 Tagen den kompletten Bericht geschrieben, was alles noch kontrolliert wurde.

    Jetzt weiß ich nicht mehr weiter. HILFE......

    Bikergrüße Ferdi

  7. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.786

    Standard

    #27
    Frage:
    Hast du das Moped mit defektem ABS gekauft?
    Oder weißt du ob das ABS jemals mit dem Fußschalter funktioniert hat?
    Funktioniert das Bremslicht mit dem Fußschalter?

    Wenn ich recht entsinne, gibt es für ABS2 und i-ABS unterschiedliche Schalter. Nicht dass da jemand etwas falsches eingebaut hat.

  8. Registriert seit
    30.12.2015
    Beiträge
    55

    Standard

    #28
    Hallo Larsi,

    bin seit August letzten Jahres mit dem Problem im GS Forum. Habe bereits einiges unternommen. Gehe und suche unter meinen Namen (ferdinand2710) dann wirst du alles erfahren.
    Danke Dir, brauche echt Hilfe, weiß nicht mehr weiter. Das Steuergerät ist jedenfalls definitiv nicht defekt.

    gruß Ferdi

  9. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.786

    Standard

    #29
    hab grad noch mal etwas gelesen.
    du schreibst schon in einem deiner ersten beiträge, dass der fehler nur beim betätigen der fussbremse auftritt, nicht bei der handbremse.

    mMn müssten beide schalter an den hebeln öffner sein. stimmt das bei deinem mopped?
    nicht, dass da ein fussschalter vom ABS2 drin ist, der schaltet nämlich falschherum (schließer)
    hast du zwei öffner für vorne und hinten?

  10. Registriert seit
    30.12.2015
    Beiträge
    55

    Standard

    #30
    Hallo Larsi,

    ja habe 2 Öffner. Ist auch hinten durchgemessen worden. Kabel i.o., trotz Kabelbinderquetschung. Kein Wackelkontakt bis zum Übergabepunkt Stecker. Von dort in den Sicherungskasten und dort nicht mehr weiter verfolgen können.

    Gruß Ferdi


 
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. R 1200 GS Adventure Bremsflüssigkeit wechseln bei komplett neuer BMW?
    Von t-bob im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 24.07.2014, 11:44
  2. Bremsflüssigkeit wechseln 1100 GS ABS
    Von Q-bauer im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 15.04.2014, 22:21
  3. Bremsflüssigkeit wechseln an BKV ABS
    Von createch2 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 16.02.2012, 14:38
  4. R1200GS Adventure mit ABS Bj.2007 Bremsflüssigkeit wechseln
    Von mobil1000 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 11.12.2011, 11:40
  5. Bremsflüssigkeit wechseln beim ABS
    Von MACHT im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 27.11.2009, 15:36