Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 37 von 37

Bremsflüssigkeit wechseln I-ABS BMW alle

Erstellt von husky2304, 27.06.2015, 19:57 Uhr · 36 Antworten · 9.752 Aufrufe

  1. Registriert seit
    30.12.2015
    Beiträge
    55

    Standard

    #31
    Hallo Gerd, brauche nochmal deine Hilfe:

    nachdem ich aus einem def. Modulator die Drucksensoren (i.O) für Bremsanlage hinten bei meinem Modulator eingebaut habe, blinkt jetzt nur noch die ABSLampe in 4 Hz. Das ist der Fehler, den ich im August letzten Jahres temporär hatte.
    Dann habe ich im Ebay einen gleichen funktionstüchtigen S2 AB 90038 Modulator zum testen erhalten. Den würde ich kaufen, wenn alles i.o. wäre. Ist es aber nicht. Der gleiche Fehler: ABS Lampe blinkt 4 Hz.
    Für mich jetzt eindeutig klar, dass der Modulator nicht die Fehlerursache ist. Auch habe ich einen funktionstüchtigen Motronik Steuerung erworben und ausgetauscht. Immer noch der gleiche Fehler. Komme jetzt nicht mehr weiter. Wer kann mir helfen????

    Übrigens: Mit der Fußbremse kann ich nicht die Pumpe im Modulator ansteuern. Habe darauf hin die Elektronik in Fahrtrichtung rechts (am Modulator) geöffnet und die Beiden Kabel der Vorderbremsschalter mit dem Bremsfußschalter getauscht. Nun konnte mit dem Vorderbremsschalter hinten die Bremse aktiviert werden. (Pumpe summt) Mit der Fußbremse konnte ich NICHT die vorderen Bremsbacken aktivieren. Das heißt der Fehler wandert mit und ist mit dem Bremsschalter beginnend zum ?????? irgendwo die Störung bzw. der Fehler.

    Was könnte jetzt noch defekt sein? Hat noch jemand einen Rat?

    Habe vor 2 Tagen den kompletten Bericht geschrieben, was alles noch kontrolliert wurde.

    Jetzt weiß ich nicht mehr weiter. HILFE......

  2. Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    2.771

    Standard

    #32
    hi ferdi,
    bin zwar nicht gerd, hätte aber trotzdem ne anregung:
    wenn du weißt, das der fehler sicher vom hi. bremspedal kommt, warum legst du zum testen nicht einfach nen externen taster samt kabel als ersatz des pedalschalters an den modulator?
    wenn's dann funkt ist eben kabel o./u. schalter defekt.
    machst du dann eben neu!

    elfer-schwob

  3. Registriert seit
    17.04.2011
    Beiträge
    183

    Standard

    #33
    Hallo Ferdinand2710

    Stecker am ABS-Modul abziehen.Pin 40 u 39 =Handbremse mit Ohmmeter durchmessen .Bremse nicht betätigt ca 0 Ohm,Bremse betätigt,kein durchgang.
    Das gleiche mit Pin 41 u 7 =Fußbremse.Wenn Du keine Nummern auf dem Secker findest must Du den Stecker öffnen
    Wenn beide Schalter funktionieren kann der Fehler ja nur im Steuergerät zu suchen sein (Lötpunkte der Pins auf denen der große Secker aufgesteckt wird??)

    Gruss Jerry

  4. Registriert seit
    30.12.2015
    Beiträge
    55

    Standard

    #34
    Hi elfer-schwob,
    danke für Deine Anregung.
    Eine parallele Leitung zum Modulator mit einem unabhängigen Taster bzw. Schalter wird nicht funktionieren. Weil, mit der Betätigung des Fußschalters werden 2 weitere Befehle gegeben. Zum einen wird die Bremsrückleuchte eingeschaltet, wenn diese brennt, geht es weiter zum Modulator um die Pumpe (surren des BKV) zu aktivieren. Dazwischen ist ein blaues Relais im Sicherungskasten geschaltet. Habe dieses Relais mehrfach gezogen bzw. Kontaktspray benutzt. Hinter dem Relais geht es in einen ganz dicken Kabelbaum, der auch noch eine Umhüllung hat und verschwindet mit vielen Abgängen im kompletten Mopped. Hier Fehlersuche? weiß ich nicht wie das funktionieren soll.
    Der Fußbremsschalter ist komplett bis zum Zwischenstecker (unter Sitzbank) demontiert worden, zerlegt worden, damit ein Wackelkontakt z. B. durch eine Quetschung (Kabelbinder) ausgeschlossen werden kann. Der Schalter ist ein ÖFFNER. Das heißt: Unbetätigt ist er geschlossen. Bei Betätigung der Fußbremse wird der Bremsschalter GEÖFFNET. Hier fällt dann die 12V Spannung am Relais ab, das Relais wiederum schaltet dann die 2 Befehle an, jedoch vorrangig die Bremsrückleuchte. (Hoffe ist nicht zu kompliziert)

    Bin aber trotzdem für jede Anregung, bzw. Tipps dankbar. Manchmal fällt ja einem die einfachsten Sachen bzw. Dinge nicht auf.

    Bikergruß ferdi

  5. Registriert seit
    30.12.2015
    Beiträge
    55

    Standard

    #35
    Hallo Jerry,

    erstmal vielen Dank für den Tip. Werde das morgen direkt mal testen. Bin ja Arbeitslos, habe viel Zeit.

    Wenn ich Deine Idee mir durch den Kopf gehen lasse, komme ich auf folgende Logik:

    1. Ich habe 2 Modulatoren die funktionieren. Meinen habe ich repariert, hier war der Drucksensor für hintere Bremsanlage (Keramikleiterplatte gebrochen) defekt. Habe diesen ausgetauscht. Den 2 ten Modulator habe ich vom freundlichen Hr. Allewohl zu gesendet bekommen, mit der Absicht diesen auch später zu kaufen.
    2. Eine kalte Lötstelle am Steckerübergang zur Elektronik des Modulators (Leiterplatine) kann nicht vorliegen, da der 2 te Modulator ja nicht die gleichen kalte Lötstellen haben kann.
    3. Da ich ja die Beiden Stecker im Modulator für die Pumpen an zu steuern (surren) getauscht habe, ist der Fehler der Hinterradbremse mit gewandert und dies bei Beiden Modulatoren.
    4. Aber, jetzt kommt Deine Idee: Der große längliche Stecker, wo der dicker Kabelbaum montiert ist und zum Sicherungskasten und viele andere ......... hingeht, könnte eine Bruchstelle haben. Denn die Bruchstelle ist ja auch dann da, wenn die Beiden Stecker der Pumpen im Modulargerät getauscht werden. Deswegen wandert der Fehler auch mit.
    Vielen, vielen Dank für die Information der Kennzeichnung der beiden Bremsschalter.

    Melde mich morgen,

    Bikergrüße Ferdi

  6. Registriert seit
    30.12.2015
    Beiträge
    55

    Standard

    #36
    Hallo Jerry,

    habe ich heute morgen überprüft. Ist alles in Ordnung. Habe sogar bis in geöffneter Elektronik (rechts am Modulator) zur Leiterplatte gemessen. Auch alles in Ordnung.
    weiß nicht mehr weiter...

    gruß ferdi

  7. Registriert seit
    17.04.2011
    Beiträge
    183

    Standard

    #37
    Hi Ferdi

    Wenn Du schon eine komplette Modulatoreinheit gewechselt hast kann es eigentlich nur noch von der Ansteuerung kommen
    Ich würde mal den hinteren Bremsschalter 41 u 7 am Stecker auspinnen und eine Drahtbrücke einstecken. Stecker wieder drauf Zündung an und Drahtbrücke raus.Dann müßte die Pumpe laufen. Die ausgepinnten Kabel gegen Masse messen. Sie dürfen keinen Durchgang zur Masse haben

    Gruß Jerry


 
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Ähnliche Themen

  1. R 1200 GS Adventure Bremsflüssigkeit wechseln bei komplett neuer BMW?
    Von t-bob im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 24.07.2014, 11:44
  2. Bremsflüssigkeit wechseln 1100 GS ABS
    Von Q-bauer im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 15.04.2014, 22:21
  3. Bremsflüssigkeit wechseln an BKV ABS
    Von createch2 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 16.02.2012, 14:38
  4. R1200GS Adventure mit ABS Bj.2007 Bremsflüssigkeit wechseln
    Von mobil1000 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 11.12.2011, 11:40
  5. Bremsflüssigkeit wechseln beim ABS
    Von MACHT im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 27.11.2009, 15:36