Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 33

Bremsflüssigkeitswechsel mit ABS

Erstellt von Jucky30, 02.05.2015, 14:51 Uhr · 32 Antworten · 3.489 Aufrufe

  1. Registriert seit
    30.10.2013
    Beiträge
    950

    Standard

    #11

    Ja Herr Oberschlaumeier.
    Ich hab ja geschrieben, dass man nicht 10 linke Daumen haben sollte. Das einzuschätzen muss jeder selber, maße ich mir nicht an, schon garnicht, wenn ich die Person nicht kenne. Abgesehen davon merkt man ganz fix, ob was faul ist im System. Von andere gefährden sind wir da noch ein gutes Stück entfernt. Mit ein bisschen gesundem Menschenverstand geht einiges und das traue ich den meisten hier sehr wohl zu.

  2. Registriert seit
    27.12.2013
    Beiträge
    866

    Standard

    #12
    Mmh also ich bin gelernter Mechaniker und würde es wenn ich wüsste wie gerne selber machen, dachte immer da muss ein Tester dran.. Beschreibungen wie es geht sind gerne als pN willkommen, aber wirklich nur richtige .

  3. Registriert seit
    02.07.2014
    Beiträge
    314

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von ADVent Beitrag anzeigen
    400 Taler??? Wo lässt Du das denn machen? Ich habe in Kassel in der NL 240 inklu Kupplungsflüssigkeit bezahlt.
    Ohne Quatsch jetzt? Ich habe das jetzt 3x machen lassen. Einmal beim örtlichen BMW-Händler (390 Taler), einmal in einer BMW-Niederlassung (410 Taler) und ein weiteres Mal bei einer freien, auf BMW spezialisierten, Werkstatt, von der ich einen Kostenvoranschlag über 440 erhielt, dann aber weniger zahlte, nachdem ich dieser die beiden anderen Rechnungen vorlegte.
    Ich hatte auch vorher bei anderen Werkstätten herum telefoniert, es lag preislich immer irgendwo in der Region, weswegen ich mich damit zwangsweise anfreundete. Selber machen wäre mir auch das Liebste, aber ich habe noch nicht genug recherchiert. Im Hinterkopf hatte ich immer, dass das beim ABS III mehr oder weniger in Eigenregie nicht möglich sei. Lerne aber gerne noch dazu.

    Zitat Zitat von ADVBiker Beitrag anzeigen
    Für 400 Taler, ist da nicht der komplette Service, der große, inclusive?
    Nein . Die restlichen Wartungsarbeiten erledige ich selber, um mir bisher diesen Bremsflüssigkeitsquatsch leisten zu wollen.

  4. Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    2.772

    Standard

    #14
    komisch!
    Egal wie die technischen Fragen rings ums Do-it-yourselfen beim Bremssystem auch lauten mögen, immer gibts hier die üblichen Bedenkenheimer.
    Aber wie auch immer das Bremssystem heißt (ohne ABS, ABS I, ABS II, i-ABS...), ists doch alles in Allem immer noch ein gutes Stück entfernt von der Raketentechnik.
    Und wenn mir einer den Tipp geben kann, daß z. B. das Gewinde ner ordinären Ponal-Flasche auf irgendeinen Stutzen paßt, dann finde ich das klasse.
    Ich glaube kaum, daß sich hier jemand ans Überarbeiten des Bremssystems seines Mopeds ranmacht, ohne daß er grundsätzlich ne Ahnung davon hat. Aber Insider-Tipps bringen u. U. auch Routiniers nochmal ein Stück nach vorne und ersparen unnötiges Suchen nach "Spezialgerät".

    Viel schlimmer find ich, daß sicher ein Gutteil der hier Mitlesenden ihr Bremssystem noch nie wissentlich und gewollt bis in den Grenzbereich gebracht haben und keine Ahnung davon haben, wie sich ihr Moped bspw. mit blockiertem Hinterrad lenken läßt oder wie sich ein Stoppie oder das ABS-Regeln anfühlt. Nicht umsonst gehen viele ABS-Module wegen völliger Unterbeschäftigung frühzeitig übern Neckar. Oder über die Murr...

    Grüße vom elfer-schwob

  5. Registriert seit
    02.07.2014
    Beiträge
    314

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von ADVent Beitrag anzeigen
    Aber wie auch immer das Bremssystem heißt (ohne ABS, ABS I, ABS II, i-ABS...), ists doch alles in Allem immer noch ein gutes Stück entfernt von der Raketentechnik.
    Ja. Na und?

    Mein Kenntnisstand war, dass man das teilintegrale ABS gar nicht selbst bremsflüssigkeitswechseln kann, weil dazu per Tester irgendwelche Ventile geöffnet und die E-Pumpe angeschmissen werden muss. Wenn das in Heimarbeit geht: cool --> Infos bitte. Und wenn nicht, dann muss das eben jemand mit so einem Tester machen.

    Schliesslich fahre ich dieses 12 Jahre alte Moped nur, weil ich ihm einst lebenslange Treue geschworen habe.

  6. Registriert seit
    30.10.2013
    Beiträge
    950

    Standard

    #16
    @Zeckenbock
    Wenn Du mal z. Bsp. "Ponal" in die SuFu eingibst wirst Du sehen, dass das schon mehrere mit diesem "Hilfswerkzeug" erfolgreich gemeistert haben.
    Achtung, disclaimer: DIES IST KEINE AUFFORDERUNG ZUM SELBSTMORD!
    (obwohl wenn ich ein I-Abs hätte, es genau so machen würde... )

  7. Registriert seit
    25.04.2014
    Beiträge
    480

    Standard

    #17
    keine Ahnung, inwieweit das "BMW-approved" ist, aber hier eine Anleitung aus dem AdvRider-Forum: ADVrider.com hall of wisdom (dort der Link "ABS-3 Service" links oben).

  8. Registriert seit
    27.12.2013
    Beiträge
    866

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von Zeckenbock Beitrag anzeigen
    Ja. Na und?

    Mein Kenntnisstand war, dass man das teilintegrale ABS gar nicht selbst bremsflüssigkeitswechseln kann, weil dazu per Tester irgendwelche Ventile geöffnet und die E-Pumpe angeschmissen werden muss. Wenn das in Heimarbeit geht: cool --> Infos bitte. Und wenn nicht, dann muss das eben jemand mit so einem Tester machen.

    Schliesslich fahre ich dieses 12 Jahre alte Moped nur, weil ich ihm einst lebenslange Treue geschworen habe.
    Warum steht da mein Nick?? Ich habe das nicht geschrieben!

  9. Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    2.772

    Standard

    #19
    Zitat von ADVent
    "Aber wie auch immer das Bremssystem heißt (ohne ABS, ABS I, ABS II, i-ABS...), ists doch alles in Allem immer noch ein gutes Stück entfernt von der Raketentechnik."

    ich glaube, Du meinst eher dieses Zitat.
    Der Zitierte war ich. Wieso das vertauscht ist? Keine Ahnung. Mußt Du die Zecke fragen...

    Grüße vom elfer-schwob

  10. Registriert seit
    27.12.2013
    Beiträge
    866

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von elfer-schwob Beitrag anzeigen
    Zitat von ADVent
    "Aber wie auch immer das Bremssystem heißt (ohne ABS, ABS I, ABS II, i-ABS...), ists doch alles in Allem immer noch ein gutes Stück entfernt von der Raketentechnik."

    ich glaube, Du meinst eher dieses Zitat.
    Der Zitierte war ich. Wieso das vertauscht ist? Keine Ahnung. Mußt Du die Zecke fragen...

    Grüße vom elfer-schwob
    Ja genau das mein ich hab eben schon gedacht ich hab gesoffen


 
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Bremsflüssigkeitswechsel 1200er MÜ BJ08 mit ABS
    Von fluchtmoped im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 07.01.2016, 14:39
  2. Gel-Batterie für 1100 GS mit ABS
    Von pio im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.05.2006, 21:43
  3. KTM 990 Adventure jetzt mit ABS
    Von MP im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 20.12.2005, 20:49
  4. Suche HAG 32/10 mit ABS
    Von thilo im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.12.2005, 15:00
  5. KTM 990 Adventure 2006 mit ABS besser als GS?
    Von MP im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 06.06.2005, 11:00