Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 22

Bremshebel fest nach Wechsel der Beläge

Erstellt von Kurvi, 25.07.2012, 08:22 Uhr · 21 Antworten · 5.325 Aufrufe

  1. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.777

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von Kurvi Beitrag anzeigen
    H...
    Habe aber sicherheitshalber gleich Stahlflex Leitungen bestellt, die ich vorher noch einbauen werde, somit ist ein eventuell teurer Austausch der Leitungen durch den Freundlichen überflüssig. Die Leitungen sind ja sowiso längst überfällig.
    ...
    dann versuch auch mit den neuen schläuchen zu entlüften!
    im prinzip kannst du es ja.
    zb mit deiner großen spritze von unten neu befüllen, dabei auch am hydroaggregat entlüften.

    vielleicht wars das dann schon ...

  2. Registriert seit
    03.12.2008
    Beiträge
    59

    Standard

    #12
    Jo, bevor ich die Kiste auf den Hänger schiebe, werde ich alles noch mal versuchen.
    Die Hoffnung stirbt zuletzt.

    Werde euch auf dem Laufenden halten.
    Im moment ist der Freundliche eine Woche im Voraus ausgebucht, er versucht meine Kuh aber zwischenrein zu schieben.

  3. Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    235

    Standard

    #13
    Hi !
    Ich gehe mal davon aus, dass Gummischläuche und keine Stahlflex an Deinem Moped montiert sind.
    Du hast beim Belagwechseln die Bremssättel etwas verdreht um besser montieren zu können.

    Folgendes ist passiert :
    Die originalen BMW Gummischläuche quellen im Laufe der Jahre zu. Mit Druck von oben lässt sich aber im normalen Fahrbetrieb weiterhin die Sosse durch die Leitungen quetschen. Werden jetzt aber die Sättel nur ein klein wenig verdreht ist dieser verbleibende minimale Querschnitt ebenfalls verschlossen. Die Leitungen sind dicht.
    Wenn Du die Stahlflex montiert hast, nimm spasseshalber mal nen Seitenschneider und schneide die alten Gummileitungen an x-beliebiger Stelle auf. Du wirst stauen !

    Bitte wechsel die hintere auch gleich mit, .... da schauts genauso aus.

  4. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.108

    Standard

    #14
    ..Hatte so was ähnliches mit meiner 1150 ....aber im Fahrbetrieb ..
    die Schläche waren wie eine DIODE , Bremsdruck hatte sich nur zögerlich abgebaut die Scheiben waren schon Blau.

    Stahlflex rangedüttelt und Ruhe war.

  5. Registriert seit
    03.12.2008
    Beiträge
    59

    Standard

    #15
    Hi zusammen,
    Heute kommen die Stahlflex Leitungen. Natürlich hab ich gleich das ganze Packet für vorne und hinten bestellt. Ihr macht mir richtig Hoffnung das die mittlerweile 11 Jahre alten Gummi Leitungen wirklich das Problem sind.

    Melde mich, sobald ich ein Ergebniss habe.

    Danke für eure Hilfe.

  6. Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    235

    Standard

    #16
    brauchst Dir keine weiteren Gedanken machen ..... das IST das Problem

  7. Registriert seit
    03.12.2008
    Beiträge
    59

    Standard

    #17
    Hallo Stollenschleifer,

    VOLLTREFFER

    die alten Schläuche waren total zu. So was habe ich noch nie gesehen.
    Die Schläuche sind innen vollkommen aufgelöst. Das Metallverbindungsrohr vom rechten zum linken Bremssattel war ebenfalls mit dem aufgelösten Inneren der Schläuche verstopft.

    Ein Wunder, das ich letzte Woche die Tour heil überlebt habe.

    Jetzt habe ich Stahlflex Leitungen, neue Beläge und frisches Öl,
    die Bremswirkung und der Druckpunkt ist genial.

    ICH EMPFEHLE ALLEN, ÄLTERE BREMSLEITUNGEN ZU PRÜFEN UND WENN NÖTIG ZU ERSETZEN.

    Hab noch ein Bild gemacht, denn das glaubt sonst keiner.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken imag0654.jpg  

  8. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.777

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von Larsi99 Beitrag anzeigen
    ...
    oder die unteren leitungen sind innen aufgequollen.
    ...

  9. Registriert seit
    03.12.2008
    Beiträge
    59

    Standard

    #19
    Hi Larsi99,
    sorry, möchte mich natürlich auch für die richtige Einschätzungbei bei Dir bedanken.

    Frage mich dennoch, darf so etwas überhaupt vorkommen?

    Die Bremsanlage unterliegt doch der höchsten Sicherheitseinstufung.

  10. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.108

    Standard

    #20
    Habe mal gehört , die sollte man nach 5 Jahren wechseln....aber wer macht das schon.


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. HILFE! Bremse nach Winter fest...
    Von Ghandi im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 09.03.2012, 10:20
  2. nach steuerketten wechsel läuft sie nicht
    Von ocean im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 05.04.2011, 16:14
  3. Wechsel vom 276C nach zumo 660
    Von juergenkn im Forum Navigation
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 14.02.2010, 21:40
  4. Bremshebel geht nicht nach vorn
    Von browning999 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.09.2007, 14:00
  5. Getriebe-Öl Wechsel + Bremsflüssigkeit Wechsel ?!?!
    Von eulbot im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 04.02.2007, 22:00