Ergebnis 1 bis 5 von 5

Bremslicht beim Fahren auf Dauerlicht!!!

Erstellt von gabolek, 27.06.2009, 11:53 Uhr · 4 Antworten · 1.275 Aufrufe

  1. Registriert seit
    22.10.2008
    Beiträge
    137

    Standard Bremslicht beim Fahren auf Dauerlicht!!!

    #1
    Hallo zusammen,

    habe folgendes Problem:

    Mein Bremslicht im Stand ganz normal, d.h. bei Betätigung des Fußschalters und des Handbremshebels geht das Bremslicht an und aus.

    Allerdings beim Fahren ist das Bremslicht laut Mitfahrer fast ständig an.

    Fußbremschalter inkl. Kabel habe ich bereits getauscht. Kontaktabstand am Fußbremschalter habe ich schon so eingestellt, daß er später auslöst.

    Hat jemand noch eine Idee?

    Gruß Gabriel

  2. Ron
    Registriert seit
    24.02.2004
    Beiträge
    3.164

    Standard

    #2
    Hast Du Handprotektoren? Dann solltest Du deren Abstand
    zum Bremshebel checken. Ein Millimeter reicht, um das
    Bremslicht auszulösen.

    Gruß Ron

  3. Spätzünder Gast

    Standard

    #3
    Erstens das was Ron schreibt und dann solltest Du mal Dein Augenmerk auf den Schalter im Handbremshebel selbst legen. Das sch... Ding hat wirklich nur einen ganz geringen Schaltweg und liegt auch relativ ungeschützt unter einer lütten Plastikabdeckung. Die Auslösemimik ist auch recht zart.

    Nachtrag: Wenn Du an einer ruhigen Stelle ( in der Garage oder so ) stehst, solltest Du beim Betätigen des Handbremshebels ein leises Klicken des Schalters hören. Wenn nicht, geh mal davon aus das er klemmt / festsitzt.

    Bei mir tritt das Phänomen mit dem Dauerbremslicht so ca 2 mal im Jahr auf. Ich tausche das Teil aber nicht immer gleich aus sondern bau den Schalter aus, puste ihn mal durch ( soweit möglich und bloß nicht zerlegen das lütte Teil!!), schalte ihn durch und bau ihn anschließend wieder ein. Das reicht bei mir dann schon und es ist alles wieder OK.

    Hope it helps und Gruß aus Berlin!

    Stefan

    Wobei der Abstand der Handprotektoren bei der 1150er doch recht großzügig bemessen ist. Die müssen dann schon arg verdreht sein um die Hebel leicht zu betätigen...bei mir zumindest, sind Serienteile.

  4. Registriert seit
    19.02.2004
    Beiträge
    10.648

    Standard

    #4
    Ich tippe auch auf den Kontakt an der vorderen Bremse.
    Das Problem hatte ich auch.
    Die Abdeckung von unten abmachen und den Metallkontakt etwas nachbiegen.

  5. Registriert seit
    03.05.2006
    Beiträge
    2.737

    Standard

    #5
    Ohne böse zu sein: Könnte es möglicherweise sein, dass du deinen Fuß so auf der Raste absetzt, dass er beim Fahren leicht den Bremshebel drückt?
    Kommt bei meinen Motorradschülern auch oft vor, ohne dass die es merken.


 

Ähnliche Themen

  1. Sprachaufzeichnung beim fahren
    Von Sport-Tourer im Forum Zubehör
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 11.02.2012, 19:52
  2. R 1100 GS Rubbeln beim Fahren
    Von afrikatobi im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 05.12.2010, 10:26
  3. Leichtes Pendeln beim fahren??
    Von Inselkind im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 02.06.2010, 22:48
  4. komisches Gefühl beim Fahren
    Von PhyloGS im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 04.05.2010, 15:14
  5. Spannungsschwankungen beim Fahren
    Von ernstJXsyncro im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.07.2009, 20:22