Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Detailfrage Antriebswelle Getriebe

Erstellt von Beste Bohne, 03.10.2014, 10:05 Uhr · 10 Antworten · 1.791 Aufrufe

  1. Registriert seit
    05.06.2007
    Beiträge
    756

    Standard Detailfrage Antriebswelle Getriebe

    #1
    Hallo liebe Gemeinde,

    Ich "mache" gerade das Getriebe meiner 1150er mit 83tkm.

    D.h., neue Lager und neue Wellendichtringe.

    Mir ist an der Antriebswelle aufgefallen, das der Ruckdämpfer sehr leichtgängig ist, und ich frage mich, ob das normal ist:

    Antriebswelle:
    20141003_085708_zps69ed29b8.jpg

    Läßt sich leicht mit der Hand bis zu dieser Position drehen:
    20141003_085735_zps67266d00.jpg

    Ist das normal? Oder ist da was ausgeleiert?

    Der Zustand des Getriebes ist übrigens gut, Schaltgabeln, Zahnräder, Schaltwalze, Klauen ohne Befund. Aber wenn es schonmal auf der Werkbank liegt wegen KW-Dichtring und Kupplung...

  2. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #2
    wenn du es mit der Hand schaffst eine 180° Drehung hin zu bekommen dann würde ich mir Sorgen machen .... das was im Bild zu sehen ist ist der Freiweg wo noch kein Ruck irgendwie gedämpft wird ..... völlig ok ....

  3. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.712

    Standard

    #3
    Hi
    Definitiv zu viel. Da gehört kein "Freiweg" hin.
    Schau mal diesen Fehler an
    4V1 Getriebe M97 Eingangswelle
    gerd

  4. Registriert seit
    05.06.2007
    Beiträge
    756

    Standard

    #4
    Interessant. Die Welle der 1150er weicht erheblich von der M 97 ab. Z.b. sitzen da Kugellager und keine Kegelrollenlager.

    Werde das Lager nochmal abziehen und die Welle zerlegen.

    Ich werde berichten

  5. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.712

    Standard

    #5
    Hi
    Nachdem ich so ein Ding in Zustand "fast neu" im Keller habe:
    Meine kann man nicht mal um die Hälfte dessen verdrehen was auf Deinen Bildern zu sehen ist.
    Das Gabelstück lässt sich nur geringfügig verschieben bis es an dem Gehäuse/Federabdeckung an dem Du anscheinend zerrst anstösst (~0,5mm). Das Gehäuse ist fix.
    gerd

  6. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #6
    Feder gebrochen ?

  7. Registriert seit
    05.06.2007
    Beiträge
    756

    Standard

    #7
    So, hier jetzt des Rätsels Lösung:

    Eigentlich ist alles in Ordnung, man muß nur lesen können...

    Hier die zerlegte Welle und die dazugehörige Explosionszeichnung:

    20141017_155938klein_zpsc5e39d14.jpg
    20141017_173400klein_zpsbbbe09de.jpg

    Es war kein Verschleiß an den möglichen Reibstellen wie bei Gerds Ausführungen feststellbar an Zahnrad oder Wellenbund, höchstens ein wenig "poliert":

    20141017_155950klein_zps6887cfd8.jpg
    20141017_160120klein_zps16d23aeb.jpg

    Auch das Federpaket in der Hülse ohne Befund:

    20141017_160543klein_zpsdd676deb.jpg
    20141017_160538klein_zpsa2128938.jpg

    Des Rätsels Lösung liegt in Teil 5 (Federscheibe) und 10 (Distanzscheibe).

    Die dicke Feder in der Hülse kann man nicht von Hand zusammendrücken, die Federscheibe sehr wohl.

    Die Distanzscheibe kann man in diversen Dicken bekommen, bei mir ist eine 1,70mm starke Scheibe verbaut.

    Baut man nun alles zusammen und mißt das Axialspiel zwischen Druckstück 4 und Hülse 6, so sollte ein Wert zwischen 0,40 und 0,60mm rauskommen.

    20141017_161836klein_zps55a1981a.jpg

    Bei mir sind es 0,60mm, also obere Spielgrenze. Mit der nächstgrößeren Scheibe, 1,90mm, reduziert sich das Spiel auf die untere Spielgrenze. Werde ich die also mal bestellen tun...

    Da steht es ja auch...
    20141017_161948klein_zps6b77a10f.jpg


    Also, alles in Ordnung, könnte so eingebaut werden, besser mit der neuen Distanzscheibe 0,20mm dicker.

    So werde ich tun.

    Die Welle ist also doch erheblich anders gebaut als die in der K und die in der 1100er.

  8. Registriert seit
    04.11.2012
    Beiträge
    6.429

    Standard

    #8
    Ahja. Wieder was gelernt. . .

    Danke.

  9. Registriert seit
    06.01.2008
    Beiträge
    47

    Standard

    #9
    Hallo,

    bräuchte eine Montage oder auch Explosionszeichnung für das Getriebe der R1150 GS Bj 2001. Könnte mir hier jemand was zukommen lassen? Will an meinem Getriebe die Lager wechseln. Schön wäre noch die Normbezeichnung der Lager, also nicht die BMW interne Nummer bzw. Bezeichnung.

    Gruß
    Bernd

  10. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.712

    Standard

    #10
    Hi
    Die Normbezeichnungen nützen nichts. Die Dinger sind herstellerspezifisch
    4V0 Getriebe Waelzlager
    gerd


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Suche Antriebswelle für Getriebe GS 1150 BJ 2000 gesucht
    Von Christian S im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.12.2012, 11:15
  2. Getriebe und Endantrieb Ölwechsel
    Von Getriebekiller im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.06.2005, 20:36
  3. 1200er Getriebe
    Von winni im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 14.04.2005, 20:27
  4. Dieses sch......limme Getriebe !!
    Von Mister Wu im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 17.09.2004, 22:18
  5. Erdbeben beim Schalten - oder wie zähme ich das Getriebe ?
    Von Qblau im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 04.08.2004, 21:17