Ergebnis 1 bis 3 von 3

Die Freundlichen, oder ....

Erstellt von JEFA, 06.10.2006, 09:57 Uhr · 2 Antworten · 929 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.06.2005
    Beiträge
    299

    Standard Die Freundlichen, oder ....

    #1
    der Freundliche an Deiner Seite mit seiner Hand in deiner Tasche !

    Von Anfang an - ich muss dazu sagen, dass ich was das Schrauben angeht- überhaupt keine Ahnung habe und zu allen notwendigen Arbeiten die Werkstatt aufsuche.

    Bei der letzten Inspektion sagt mir dann der BMW Händler (Berlin, Huttenstr.), dass die Bremsbeläge dringend ausgetauscht werden müssen, da sie das Limit eigentlich schon erreicht haben. Aus Kostengründen habe ich bei BMW darauf erst einmal verzichtet.

    Ich habe dann bei einem Bekannten angerufen, der eine Selbstschrauberwerkstatt in Berlin betreibt und ihn gebeten, die Beläge zu bestellen. Nun waren sie eingetroffen und ich gestern hin zu meinem Bekannten.

    Was soll ich sagen. Die erste Seite raus und was mussten wir feststellen. Die Beläge waren höchstens zu 40 Prozent verbraucht und noch für tausende von Kilometern gut.

    Wie kann ein Meister bei BMW dann nur so eine Aussage treffen ? Ist doch die reine Abzocke !

    Ich bin auf jeden Fall zutiefst entäuscht und habe jegliches Vertrauen zu meinem Freundlichen verloren !

    Gruß
    Jens

  2. Registriert seit
    10.09.2006
    Beiträge
    608

    Standard Abzocke!!!!

    #2
    hi jens,
    "so einen freundlichen" kannst du nur packen und zur rede stellen, wenn du ihm dein ergebnis selbst persönlich mitteilst und frägst, was er sich bei seíner aussage gedacht hat. sicherlich ist er provisionsabhängig und hat geldnot ???
    würde mich interessieren, was er dir sagt. solltest du ihn besuchen, lass es uns wissen.
    gruß vom sonnigen bodensee
    hotzi

  3. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #3
    Deinen Frust kann ich gut verstehen... du könntest mit den Belägen zum Händler gehen und ihm erklären, dass Du dir solche Fehleinschätzungen das nächste Mal verbittest. Ob das was bringt? Ansonsten immer darum bitten, dass die ausgebauten Teile aufbewahrt werden... mich hat der gute Glauben in eine (freie!) Werkstatt auch schon einige hundert Euro gekostet.

    Da lobe ich mir meine BMW-Autowerkstatt... der Meister hat sich richtig dagegen gewehrt, dass ich die hinteren Bremsscheiben wechsle, weil sie doch noch gut seien.


 

Ähnliche Themen

  1. Freundlicher Hinweis vom Freundlichen
    Von weisser Adler im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 25.03.2009, 07:58
  2. Freundlichen Gruß
    Von MunichChris im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 25.11.2008, 09:01
  3. TOP Service vom Freundlichen ......
    Von sk1 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.02.2008, 10:36
  4. Prima Service vom Freundlichen
    Von michadort im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 06.08.2007, 22:58
  5. Meisterwerkstatt als Alternative zum Freundlichen
    Von Highlandbiker im Forum Zubehör
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.01.2007, 01:34