Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Die Q schwitzt

Erstellt von carpe, 27.10.2007, 17:41 Uhr · 16 Antworten · 2.766 Aufrufe

  1. Registriert seit
    01.10.2007
    Beiträge
    67

    Standard Die Q schwitzt

    #1
    Hallo zusammen,
    seit einigen Kilometern beobachte ich einen leichten Ölaustritt an der Frontseite des Motors. Habe leider keine Querschnittzeichnung vom Motor um zu sehen was hinter dem Deckel ist. Hat jemand schon mal das gleiche Problem gehabt und kann mir einen Rat zur Lösung geben?
    (1150GS Bj. 2000, 20tkm)
    Vorab vielen Dank
    Gruß Carstenmotor.jpg

  2. Registriert seit
    29.07.2006
    Beiträge
    197

    Standard

    #2
    Hallo Carsten,

    wenn ich mich recht Erinnere dann sitzt hinter dem Deckel der Poly-V Riemen.

    Also den Deckel mal schnell losgeschraubt und hinter die Kulisse schauen was da los ist. Du hast ja schließlich erst 20.Tkm drauf

  3. Registriert seit
    20.02.2005
    Beiträge
    2.202

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von carpe Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,
    seit einigen Kilometern beobachte ich einen leichten Ölaustritt an der Frontseite des Motors. Habe leider keine Querschnittzeichnung vom Motor um zu sehen was hinter dem Deckel ist. Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Motor.jpg 
Hits:	527 
Größe:	59,9 KB 
ID:	4479
    Zitat Zitat von h-michael ( R 1150 GS ) Beitrag anzeigen
    Hallo Carsten,

    wenn ich mich recht Erinnere dann sitzt hinter dem Deckel der Poly-V Riemen.

    Also den Deckel mal schnell losgeschraubt und hinter die Kulisse schauen was da los ist. Du hast ja schließlich erst 20.Tkm drauf
    Hallo Carsten, hallo Michael.

    Also der Poly-V-Riemen sitzt weiter oben hinter dem schwaren Plastikdeckel. Das, was das Bild zeigt ist der Generatorträgerdeckel, und der ist leider nicht mal eben weggeschraubt. Wenn die Dichtung hier kaputt ist, dann wird es aufwendig. Dahinter sitzt der Nebenwellenantrieb.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken generatortraeger.jpg  

  4. Registriert seit
    01.10.2007
    Beiträge
    67

    Standard

    #4
    Hallo Wolfgang, hallo Michael,
    danke für Eure Tips. Werde wohl mal den Werkzeugkasten aus der Ecke holen und anfangen die Q auseinander zu schrauben. Im Stillen hatte ich mit einer einfach zu wechselden Dichung gerechnet. Aber egal, so lerne ich die Q wenigstens mal von innen kennen.
    Schönes Wochenende
    Gruß Carsten

  5. Registriert seit
    11.05.2005
    Beiträge
    341

    Standard

    #5
    Werkzeugkasten aus der Ecke holen und anfangen die Q auseinander zu schrauben
    Um an die Dichtung zu kommen, musst Du auch die Hallgeberplatte entfernen. Sind Micro- und Voltmeter ein Teil Deines Kastens? Die Platte sollte nachher wieder exakt auf dem OT stehen.

    Gutes Gelingen!

    LHzG

  6. Registriert seit
    20.02.2005
    Beiträge
    2.202

    Standard

    #6
    Hallo Carsten.

    Eine Frage habe ich da noch. Hast Du vor nicht all zu langer Zeit auf vollsynthetisches Motoröl umgestellt?

  7. Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    647

    Standard

    #7
    Genau, das wird die Dichtungen aufgefressen haben !!
    Ich lach mich tot !

    Was die Hallgeberplatte angeht, markiere einfach genau die Position, in der sie jetzt sitzt. Dann kann auch nichts schief gehen.

  8. Registriert seit
    15.05.2007
    Beiträge
    174

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von carpe Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,
    seit einigen Kilometern beobachte ich einen leichten Ölaustritt an der Frontseite des Motors. Habe leider keine Querschnittzeichnung vom Motor um zu sehen was hinter dem Deckel ist. Hat jemand schon mal das gleiche Problem gehabt und kann mir einen Rat zur Lösung geben?
    (1150GS Bj. 2000, 20tkm)
    Vorab vielen Dank
    Gruß CarstenKlicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Motor.jpg 
Hits:	527 
Größe:	59,9 KB 
ID:	4479

    Hallo Carsten,

    Deinem Bild nach zu urteilen ist der Ölaustritt zwischen Motorgehäuse und Generatorträgerdeckel. Es könnte aber auch Öl an den Schrauben austreten?! (kann man auf dem Bild nur schwer erkennen)

    Vor einer (größeren) Reparatur würde ich zunächst das austretende Öl abwaschen und dann ein paar Kilometer fahren. Danach nochmals prüfen, wo das Öl genau austritt.

    Der Generatordeckel wird nicht mit einer Dichtung sondern mit Motorgehäusedichtmasse aufgesetzt.

    Wenn Du den Deckel komplett ausbaust, kann die Hallgeberplatte sitzen bleiben, der Kurbelwellensimmering sollte aber auf jeden Fall ausgetausch werden.

    Es grüßt der

    wehretaler

  9. Registriert seit
    20.02.2005
    Beiträge
    2.202

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von northpower Beitrag anzeigen
    Genau, das wird die Dichtungen aufgefressen haben !!
    Ich lach mich tot !
    Habe ich das mit meiner Frage gesagt? Interessante Schlussfolgerung - !

  10. BoGSer Tom Gast

    Standard

    #10
    Vollsynthetisches ÖL "frisst" zwar keine Dichtungen, aber du wärst nicht der erste, der aufgrund der Dünnflüssigkeit von modernen Vollsynthetikölen, Probleme mit der Dichtheit des Motors bekommt. Habs selber schon erlebt, dass der Motor mit 0W-40 tropft wie nen 40-Tonner-Kieslaster und mit 15W-40 war alles wieder ok. Würd erstmal das Öl ne Stufe dicker nehmen
    auch wenns keine Dichtungen frisst


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. HAG Simmerring schwitzt nach nur 2500km
    Von Guy Incognito im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 26.04.2012, 13:23
  2. R 1100 GS Kopfdichtung schwitzt
    Von Manny im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 19.09.2011, 20:04
  3. Dakar schwitzt Öl
    Von LGW im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 03.11.2009, 12:03
  4. schwitzt Öl
    Von Moni70 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 22.08.2008, 08:06
  5. Ventildeckel schwitzt und Hinterradspiel
    Von Karl-Heinz im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.04.2007, 11:14