Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Die richtigen Sturzbügel

Erstellt von Bigfatmichi, 19.12.2005, 22:28 Uhr · 14 Antworten · 4.977 Aufrufe

  1. Registriert seit
    02.10.2005
    Beiträge
    23

    Standard Die richtigen Sturzbügel

    #1
    Hallo Leute,
    ich hätte mal gerne ein paar Tips zu Sturzbügel für die gemeine gs 1150 dozü.
    welcher ist eurer meinung nach der beste, welcher verteilt die last eines sturzes am besten.
    ich habe manche sturzbügel bei ebay gesehen, die teilweise mit flacheisen verbunden sind, das kann doch nun wirklich keine kräfte ableiten.
    für ein paar tips und erfahrungsberichte schließe ich euch in meine gebete ein.

    gruß michi

  2. Registriert seit
    23.02.2004
    Beiträge
    342

    Standard

    #2
    Tja es wird glaubich niemand freiwillig ausprobieren welcher Bügel am besten ist.
    Ich persönlich werde mir aba die bügel von Wunderlich zulegen.

    1. Sollen sie lt. Beschreibung von Wunderlich (ja ich weis Papier ist geduldig) die kräfte die beim Sturz entstehen auf alle Punkte gleichstark verteilen.

    2. kann man ohne großartigen abbau der Bügels noch alle Wartungsarbeiten durchführen.

    3. gefällt er mir von der Optik immer noch am besten.

    In diesem sinne eine ein frohes Weihnachtfest und eine sturzfreie Saison 2006

  3. Registriert seit
    28.11.2005
    Beiträge
    16

    Standard

    #3
    ich habe sehr viele StuzBugeln gesehen, aber ich will kaufen fur mir von Wunderlich. Die kostet 200eur, sind 30eur billiger als von Touratech, aber vorteil bei wunderlich ist dass du kannst öl wechseln ohne probleme.

    Du kann auch von Hepcko-Becker schauen, aber Design gefallt mir nich.

  4. rabat Gast

    Standard

    #4
    Servus

    Ich hab den Sport BH von Five Stars montiert.

    http://www.jfmotorsport.de/shop2k5/c...0600001150.pdf

    Ich finde das sie am besten die Zylinder schützen solang du nur bei geringer Geschwindigkeit stürzt. Bei einen schweren Sturz weis ich nicht ob im bereich Motor (Halterungen) dann mehr schaden gemacht wird als ohne.

    Martin

  5. Registriert seit
    01.11.2005
    Beiträge
    507

    Standard

    #5
    Tja, nu will ich da auch mal einen Kommentar bzw. meine Zweifel zu anmelden.
    Gestern war ich bei meinem mit der festen Überzeugung mir eine paar originale Sturzbügel von BMW zuzulegen.

    Originale weil:
    1. Passgenauigkeit
    2. problemlose Wartungsarbeiten
    3. (subjektiv) beste Optik

    Der erklärte mir, dass er mir gerne das Objekt meiner Begierde für knapp 260,- Euros überlassen würde, nur....
    empfehlen würde er sie mir nur wenn ich auch extreme Touren fahren würde........
    Für den normalen Straßenbetrieb mit ab und zu mal einem Ausflug ins Gelände würden die montierten scharzen Kunststoffschützer vollkommen ausreichen.!

    Die Sturzbügel geben im Fall eines Falles einen punktuellen Stoss an den Rahmen, dass dieser sich verziehen kann.
    Die Kunststoffprotektoren würden also vollkommen ausreichen, maximal ein zerstörter Ventildeckel, der aber weitaus billiger als eine verzogener Rahmen ist......
    Also bin ich unverrichteter Dinge wieder nach Hause.... ohne Sturzbügel

  6. BoGSer-Rüde Gast

    Standard

    #6
    Hallo Klaus,

    ich fahre auch eine 1150er mit DoZü und habe bei mir den Original-Sturzbügel montiert. Vor 2 Wochen habe ich meine Q in schwerem Geläuf auf der Asietta-Kammstaße auf die rechte Seite gelegt. Ich bin mir fast sicher, dass der Bügel größeren Schaden verhindert hat: der kleine Kunststoff-Sturzbügel war gebrochen und die Zylinderdeckel haben einige Kratzer abbekommen. Der rechte Handprotektor, der rechte Spiegel, die Kunststoffabdeckung des Zündkabels am Zylinder und die Scheibe haben ordentliche Kratzer bekommen, das Blinkergehäuse war hin. Aber am Tank oder am Schnabel (also an den lackierten Teilen) keinerlei Beschädigungen. Obwohl nur relativ kleine Schäden habe ich dann doch einige Teile ersetzen müssen: Blinkergehäuse, Zündkabelabdeckung und der kleine Kunststoff-Sturzbügel kosten insgesamt satte 78,00 Euro (für so wenig Plastik eine echte Frechheit, aber wir kennen ja mittlerweile die Preis bei BMW ). Der Sturzbügel selbst hat leichte Kratzer und ist m.E. leicht verbogen. Ich habe nicht das Gefühl, dass der Rahmen was hat. Allerdings war der Sturz in heftigem Gelände bei geringer Geschwindigkeit und letztendlich kann ich Dir (Gott sei Dank) nur von diesem Sturz berichten - nein halt: auf der gleichen Tour habe ich 2 Tage später meine Q in einem Tunnel auf einer Eisplatte ein zweites mal (diesmal auf die linke Seite) abgelegt. Diesmal keinerlei Beschädigungen. Mein Freund Peter hat auf seiner die Wunderlich-Bügel montiert und die haben sich bei ihm schon mehrfach bewährt. Ich denke schon, dass beide Fabrikate einen guten Schutz vor größeren Schäden bieten. Ein Vorteil der Wunderlich-Bügel ist, dass Du bei gemütlichem Cruisen deine Beine drauf ablegen kannst , das geht bei den BMW-Bügeln nicht so gut, weil die leicht abfallen.

    Viele Grüße, Wallace

  7. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #7
    Was der zu dem Thema erzählt, würde ich mal nicht weiter beachten. Das ist Verkäufergeschwätz, jeder der hier seine GS schon auf die Seite gelegt hat, kann dazu imho mehr sagen.

    Ich hab die BMW-Bügel dran und auch wenn sie schwer sind und ausladend sind... ich mag sie. Sie sehen imho am besten aus, man kann schön die Beine drauf ablegen auf langen Touren und sie fangen das Motorrad ab und lassen es nicht wie die Zylinderschutzkäppchen abrollen und mit der Oberseite (Lenker, Verkleidung, evtl. Tank, Schnabel etc.) auch noch Kontakt kriegen.

  8. Registriert seit
    04.06.2004
    Beiträge
    58

    Idee ei Wallace,

    #8
    Zitat Zitat von BoGSer-Rüde
    Hallo Klaus,

    habe ich meine Q in schwerem Geläuf auf der Asietta-Kammstaße auf die rechte Seite gelegt.

    wo findest Du denn Schweres Gelände auf der Assieta???Wohl mal abseits der Piste gefahren

    Wir hatten allerdings auch nen Stürzer da oben...wegen Übermuts auf Schotter weggerutscht, isse aba nixe passiert. nur den Five Star Träger auf der AT von Per ist ramponiert. Mein Wunderlich glänzt weiter, ist mit allen geschilderten Vorteilen versehen...und: TIPP Die Oberseite des Bügels vorne mit Moosgummi belegen, dann rutschen die Beine/Stiefel nicht ab wenn man sie drauflegt.

    Servus piet

  9. BoGSer-Rüde Gast

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von piet855
    wo findest Du denn Schweres Gelände auf der Assieta???Wohl mal abseits der Piste gefahren


    Servus piet
    Hi Piet,

    naja, für einen Gelände-Neuling wie mich war das schon heftig (aber noch heftiger war die LGKS 2 Tage später). Dazu kam, das ich vergaß, mein ABS abzuschalten, und da hats mich dann halt in einem etwas gröberen Teilstück bergab erwischt. Danke für den Tipp mit dem Moosgummi, muss ich mal probieren!

    Gruß, Wallace

  10. Registriert seit
    01.11.2005
    Beiträge
    507

    Standard

    #10
    Also das hört sich ja alles ganz anders an als das was mir der erzählt hat!

    Nur..... jetzt hab ich mich in verschiedenen Foren mal umgeschaut (z.B. BoFo)
    Die Meinungen reichen von, ganz ohne Sturzbügel über komplett vergitterten Moppeds ala Hepco u. Becker bis zu der Alternative von Touratech (Zylinderschützer von Touratech) .....

    Im Moment schwanke ich noch zwischen den wunderlichen Sturzbügeln und dem Zylinderschutz von Touratech

    Was soll´s denn nun werden?

    Der Preis spielt eher eine untergeordnetere Rolle, denn in ein paar Tagen jährt sich mein Wiegenfest und meine geliebte Angetraute möchte nun endlich wissen was sie mir denn nun schenken soll


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Die Frage nach dem richtigen Sound ???
    Von F800GSPulheim im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 30.04.2010, 12:33
  2. richtigen Halter für Gamin Streetpilot 2820
    Von BMW ist klasse im Forum Navigation
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.08.2009, 21:56
  3. bräuchte mal Hilfe bei der richtigen Einstellung
    Von nicopa im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 09.06.2009, 20:17
  4. Bin ich auf dem richtigen Weg ?
    Von raca im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 09.05.2009, 08:32