Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 33

Druckmodulator R 1150 GS ADV

Erstellt von gs-biker, 03.04.2010, 21:15 Uhr · 32 Antworten · 6.411 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.892

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von palmstrollo Beitrag anzeigen
    Ab dem 72 Monat plus einem Tag, beginnt das 7. "Lebens"jahr.
    Beispiel:

    Gekauft/EZ = 15.02.2003

    Ablauf der sechs Jahre = 14.02.2009

    Der 14.02.2009 wäre in diesem Beispiel der letzte Tag, an dem beim Händler reklamiert werden müßte.


    So funktioniert die Berechnung lt. BGB und ist verbindlich. Wenn ich mich schon mit BMW "rechtlich anlegen" möchte/muss, sollten wenigstens die Grundbegriffe klar sein.



    ...das 18. Lebensjahr vollendet man auch immer einen Tag vor dem 18. Geburtstag. Die Feier ist einen Tag zu spät.

  2. Registriert seit
    09.01.2008
    Beiträge
    210

    Standard

    #12
    Eine Freundin und ich sind froh gewesen, das wir überhaupt unsere Motorräder wiederbekommen haben. Das Scheckheft ist gerdae nicht da, kommen sie morgen wieder und so weiter. Bis dann zu war und das Heft, samt Rechnungen usw. war nicht mehr auffindbar. Und zu den 70 Monaten;
    im Prinzip ist das richtig, es ist mir aber Sch.... egal. Mir geht es darum, dass BMW mich und andere mit defekten Teilen fahren läßt und es dreht sich hierbei nicht um einen Spiegel der sich selber verstellt, sondern um sicherheitsrelevante Bauteile.
    Wenn du ein defektes Motorrad hättest und mal eben für die Pfuscherei von BMW 2000,-€ zahlen solltest, würdest du das vielleicht auch ein wenig anders sehen.

  3. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.716

    Standard

    #13
    Hi
    BMW lässt Dich nicht mit defektem Modulator fahren. DAS machst Du selbst.
    Ohne Zweifel ist es suboptimal wenn so ein Ding ausfällt, eine Reparatur seitens BMW nicht geplant und dem Hersteller vertraglich verboten ist.
    Wären in Deinem Getriebe nach 25 Monaten sämtliche Wellen gebrochen, hättest Du ein gleiches Problem, wärst aber auch aus der Gewährleistung.
    Falls Du es noch nicht kapiert hast:
    Kulanz ist eine freiwillige Angelegenheit des Herstellers aber kein "hartes" Versprechen. Selbst wenn es "hart" wäre, sind bereits 6 Jahre + 1Monat mehr als die "kulanten " 6 Jahre während denen normaler Weise kulant abgewickelt wird.
    Nur Gewährleistung ist Gesetz.
    In diesem Sinn: "Fröhliches Klagen" . Hoffentlich hast Du wenigstens alle KDs machen lassen und auch die Bremsflüssigkeit pünktlich gewechselt.
    gerd

  4. Registriert seit
    09.01.2008
    Beiträge
    210

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    Hi
    BMW lässt Dich nicht mit defektem Modulator fahren. DAS machst Du selbst.
    Ohne Zweifel ist es suboptimal wenn so ein Ding ausfällt, eine Reparatur seitens BMW nicht geplant und dem Hersteller vertraglich verboten ist.
    Wären in Deinem Getriebe nach 25 Monaten sämtliche Wellen gebrochen, hättest Du ein gleiches Problem, wärst aber auch aus der Gewährleistung.
    Falls Du es noch nicht kapiert hast:
    Kulanz ist eine freiwillige Angelegenheit des Herstellers aber kein "hartes" Versprechen. Selbst wenn es "hart" wäre, sind bereits 6 Jahre + 1Monat mehr als die "kulanten " 6 Jahre während denen normaler Weise kulant abgewickelt wird.
    Nur Gewährleistung ist Gesetz.
    In diesem Sinn: "Fröhliches Klagen" . Hoffentlich hast Du wenigstens alle KDs machen lassen und auch die Bremsflüssigkeit pünktlich gewechselt.
    gerd

    Oh, Klugsch.... aller Länder vereinigt euch.
    Wer lesen kann ist klar im Vorteil.
    Mir geht es darum, dass BMW es von vornherein gewusst hat, dass das Teil defekt ist und nicht für einen entsprechenden Austausch gesorgt hat. Aber das ist vielleicht zu hoch für Dich.
    Beziehst du dein Gehalt von BMW?

  5. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.716

    Standard

    #15
    Hi
    <<<<
    Mir geht es darum, dass BMW es von vornherein gewusst hat, ...
    <<<<
    Eine sehr vollmundige Behauptung die erst mal zu beweisen wäre!
    Zumindest bei meinem und ein "paar" anderen haben sie es nicht gewusst, das ist OK. Weshalb also sollte BMW "für einen Austausch sorgen". Deines hat doch auch 6 Jahre+ 8 Monate gehalten?

    Das allerdings scheint tatsächlich zu hoch für mich zu sein , zumal ich glaube erwähnt zu haben, dass ich die Konstruktion und die mangelnde Reparaturmöglichkeit für "nicht optimal" halte.

    Und: Es geht Dich zwar nichts an, aber "Nein, mein Gehalt hat weder mit BMW noch mit FTE zu tun".
    gerd

  6. Registriert seit
    27.08.2007
    Beiträge
    2.956

    Standard

    #16
    Manche werden jetzt bereits Bier und Chips bereitlegen ...
    gerd
    Jau,
    der Sonntag ist gerettet Bitte nicht aufhören.....

  7. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.892

    Standard

    #17
    dann auch hier der "Gegenlink":

    Boxer-Forum



    Das Sommermärchen geht weiter, auch wenn ich den Ärger und die Aufregung des Betroffenen in Ansätzen verstehe.
    .
    .
    .

  8. Registriert seit
    04.02.2010
    Beiträge
    1.042

    Standard

    #18
    Ich hab gerade frische Chips geholt

    And Action

    http://www.myvideo.de/watch/3745580/...S_Integral_ABS

  9. Registriert seit
    08.07.2009
    Beiträge
    373

    Standard

    #19
    Das war laut Datum im Video 2005?

    Is das jetzt noch ein aktuelles Problem, bzw was ist aus der Klage Staatsanwaltschaft München geworden?


    Hatte von euch denn jemand schon Probleme mit dem Integral ABS

    Da meine 1150 ADV Baujahr 2002 denk ich auch integral ABS hat-

  10. Registriert seit
    09.01.2008
    Beiträge
    210

    Standard

    #20
    Update:
    Das KBA hat sich mittlerweile eingeschaltet und prüft den Fall auch. Mein Freund hat eine 1200 GS und das gleiche Problem, hat den DFruckmodulator jetzt gegen einen neuen auf Kulanz getauscht bekommen, was mir auch mal wieder recht gibt, entgegen allen Unkenrufen der sich hier rumtreibenden Klugsch..., dass BMW wirklich einen Mist verbaut hat.

    Jetzt aber das Wichtigste:
    mein Motorrad hat sich anscheinend selbst repariert. Leider weiß ich zu wenig über die komplette funktionsweise des Modulators, vielleicht war er irgendwie "verstopft/blockiert", jedenfalls tritt das Problem seit über einer Woche nicht mehr auf.
    Was mich aber dazu bringt, anzumerken, dass der freundliche laut Fehlerspeicher das Gerät, anscheinend unnötigerweise, für 2000€ ausgetauscht hätte. Also ist anzuraten, dass man lieber das Ding mal "Durchbläst", neu befüllt, oder was auch immer, bevor man es austauscht.

    Lasst euch eure Chips schmecken, es geht weiter.


 
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Druckmodulator
    Von thai-live im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 15.06.2015, 20:55
  2. Suche ABS-Druckmodulator
    Von DirkTSK im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.04.2011, 19:05
  3. ABS-Druckmodulator für R 1150 GS Bj. 2000
    Von rüsche im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.01.2010, 00:06
  4. Suche ABS Druckmodulator für 1150 GS Bj.2000
    Von weckmer im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 15.04.2009, 20:23
  5. Suche ABS Druckmodulator für R 1150 GS kein Integral ABS
    Von krautwurstweb im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.09.2008, 16:28