Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 21

dumm gelaufen ...

Erstellt von wazmann55, 22.05.2012, 20:18 Uhr · 20 Antworten · 2.574 Aufrufe

  1. Registriert seit
    28.10.2009
    Beiträge
    396

    Standard

    #11
    Hi zusammen,
    das was da passiert ist würde ich mit Plattenschluss oder Bruch erklären.
    Plattenschluss ist ein Kurzschluss zwischen plus und minus einer Zelle, was die Spannung um 1,5V senkt. Strapaziert den Regler weil die Endspannung nicht erreicht wird und die Batterie weil ständig 14V anliegt und die 5 verbleibenden Zellen bei 11V voll sind.
    Plattenbruch ist wenn der Stromkreislauf in der Batterie durch einen gebrochenen Bleisteg unterbrochen wird. Manchmal ist absolut 0V, manchmal liegt der Bruchauch noch lose an. Dann ist zwar Spannung messbar und sogar I.O. aber bei Belastung geht nix.
    Und zum Thema bei Gel gibt es das nicht:
    Plattenschluss wird durch die Flieseinlagen zwischen den Platten verhindert, Plattenbruch gibt es aber genauso.

    Hoffe ein bisschen Licht in die Thematik gebracht zu haben für die, die davon nur wenig Ahnung haben. Bin da auch nicht unbedingt Profi.

  2. Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    4.029

    Standard

    #12
    Bei mir hat sich der Exitus der Exide angekündigt. Beim Start am Morgen in Osnabrück tat sich die Batterie schon schwer. Halt im Emsland. Wiederum war es so, dass es die Batterie nur mit Mühe schaffte, die GS zum Laufen zu bringen. Nach einem weiteren Halt in Neßmersiel war dann Schluss und ich stand ziemlich bedröppelt an der Küste. Habe mich über mich selbst geärgert, dass ich nicht auf die "Warnzeichen" der GS geachtet hatte. Ein freundlicher Fischhändler (Yamaha-Fahrer) half aber weiter. Der griff sich einen jungen Mann und die beiden haben mich angeschoben. Bei der 11xx GS geht das ohne Probleme. 3. Gang einlegen, etwas Schwung holen und Kupplung kommen lassen. Nach einem Tankstopp in Cloppenburg habe ich mir zwei Chopperfahrer gegriffen und diese gebeten, mich anzuschieben. Ging im 3. Gang wieder problemlos. Die Chopperfahrer waren sprachlos, dass man die GS anschieben konnte. Habe nur ganz cool erwidert, dass die GS so etwas können müsse, sie sei ja nicht ohne Grund Liebling der Globetrotter.

    Auf den ADAC konnte ich an dem Tag verzichten.

    CU
    Jonni

  3. Registriert seit
    26.03.2012
    Beiträge
    53

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von Jonni Beitrag anzeigen
    Bei mir hat sich der Exitus der Exide angekündigt. Beim Start am Morgen in Osnabrück tat sich die Batterie schon schwer. Halt im Emsland. Wiederum war es so, dass es die Batterie nur mit Mühe schaffte, die GS zum Laufen zu bringen. Nach einem weiteren Halt in Neßmersiel war dann Schluss und ich stand ziemlich bedröppelt an der Küste. Habe mich über mich selbst geärgert, dass ich nicht auf die "Warnzeichen" der GS geachtet hatte. Ein freundlicher Fischhändler (Yamaha-Fahrer) half aber weiter. Der griff sich einen jungen Mann und die beiden haben mich angeschoben. Bei der 11xx GS geht das ohne Probleme. 3. Gang einlegen, etwas Schwung holen und Kupplung kommen lassen. Nach einem Tankstopp in Cloppenburg habe ich mir zwei Chopperfahrer gegriffen und diese gebeten, mich anzuschieben. Ging im 3. Gang wieder problemlos. Die Chopperfahrer waren sprachlos, dass man die GS anschieben konnte. Habe nur ganz cool erwidert, dass die GS so etwas können müsse, sie sei ja nicht ohne Grund Liebling der Globetrotter.

    Auf den ADAC konnte ich an dem Tag verzichten.

    CU
    Jonni
    da hattest du ja noch glück. ich war quasi direkt vorm pass, bin dann im 3. und im 4. runtergerollt und da ging auch gar nichts mehr, war nicht mal knapp, völlige funkstille warnzeichen gabs bei mir leider keins, aber immerhin besser hier in D bei ner tagesausfahrt, als bei ner tour in südtirol über mehrere tage, die jetzt ansteht

  4. Registriert seit
    22.05.2012
    Beiträge
    187

    Cool

    #14
    Gibt es eine Batterie, welche für die GS besonders empfehlenswert ist?
    Besser tauschen als liegen bleiben oder? Wobei schon komisch, so ein Motorrad und so viele die mit der Batterie Probleme haben.. hmm

  5. Registriert seit
    29.05.2008
    Beiträge
    75

    Standard

    #15
    Sei froh und lächle, es hätte schlimmer kommen können
    Was wenn euch nach 10km ein Sonntagsfahrer abgeschossen hätte und der rest des Sommers gelaufen wäre ???
    Klar, echt blöd gelaufen, aber solange es mit einer Zugfahrt und ein bissl Umstand zu regeln ist, alles halb so wild

    Grütz aus Niedersachsen
    Adi

  6. Registriert seit
    07.12.2008
    Beiträge
    34

    Standard plötzlicher Batterietot, gelber Engel hat geholfen!

    #16
    Hallo,
    habe auch ohne Vorwarnung auf einer Landstrasse den plötzlichen Batterietod erlebt. Beim Wenden abgewürgt und Schluss wars!
    Der gelbe Engel hat nen wirklich dicken Schraubendreher rausgeholt, ans Plus gehalten und ordentlich georgelt mit den Anlasser. Kaum 30 Sekunden später lief die Q wieder und ich bin bis nach hause gefahren und gut.
    Ne neue Batterie vom Freundlichen rein und alles wieder ok!
    Grüße pkoll

  7. Registriert seit
    22.05.2012
    Beiträge
    187

    Standard

    #17
    Habt ihr so viel Zubehör angeschlossen oder wie kann das sein, dass die Batterie von jetzt auf gleich tod ist?
    Wird die von der Lichtmaschine nicht geladen?
    Also wenn die Batterie schwach wird merkt man das im Normalfall?
    Das macht mit echt angst, dass viele wegen der Batterie liegenbleiben!
    Gruß

  8. Registriert seit
    09.03.2008
    Beiträge
    5.232

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von pkoll Beitrag anzeigen
    Hallo,
    Der gelbe Engel hat nen wirklich dicken Schraubendreher rausgeholt, ans Plus gehalten und ordentlich georgelt mit den Anlasser. Kaum 30 Sekunden später lief die Q wieder und ich bin bis nach hause gefahren und gut.
    wenn die Batterie platt ist hilft ein Schraubenschlüssel?,
    hört sich eher nach einem abfibrieten Pol an, oder?

  9. Registriert seit
    26.03.2012
    Beiträge
    53

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von Verbal Beitrag anzeigen
    Habt ihr so viel Zubehör angeschlossen oder wie kann das sein, dass die Batterie von jetzt auf gleich tod ist?
    Wird die von der Lichtmaschine nicht geladen?
    Also wenn die Batterie schwach wird merkt man das im Normalfall?
    Das macht mit echt angst, dass viele wegen der Batterie liegenbleiben!
    Gruß
    Ich hatte ein Navi angeschlossen, das wars auch schon. Nebelscheinwerfer warn aus.
    Die große Überraschung: Seit der neuen Gelbatterie nach mehr als 1000km kein einziges mal die ABS-Fehlermeldung. Alles funktioniert einwandfrei, auch mit Navi, Nebelscheinwerfern etc.

  10. Registriert seit
    22.05.2012
    Beiträge
    187

    Cool

    #20
    Zitat Zitat von wazmann55 Beitrag anzeigen
    Ich hatte ein Navi angeschlossen, das wars auch schon. Nebelscheinwerfer warn aus.
    Die große Überraschung: Seit der neuen Gelbatterie nach mehr als 1000km kein einziges mal die ABS-Fehlermeldung. Alles funktioniert einwandfrei, auch mit Navi, Nebelscheinwerfern etc.
    Kannst du mir bitte sagen was genau für eine Batterie du hast und woher? Was kostet sowas?
    Passt nicht zum Thema aber was ist als Navi empfehlenswert? Wollte nicht 800€ für Navi mit Anschluss ausgeben


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ganz dumm gelaufen
    Von thomka.ch im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 13.10.2011, 08:52
  2. Bin ich zu dumm fürs Grobe??
    Von funnybike im Forum Reifen
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 12.07.2011, 13:34
  3. Dumm gelaufen
    Von Schneeinfo im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.05.2010, 18:37
  4. Bevor ich nun dumm sterbe...
    Von Augustiner im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 11.07.2007, 09:24