Seite 14 von 15 ErsteErste ... 412131415 LetzteLetzte
Ergebnis 131 bis 140 von 142

Einpritzdüsen Umrüstung

Erstellt von derbonner, 30.10.2014, 21:01 Uhr · 141 Antworten · 35.532 Aufrufe

  1. Registriert seit
    28.03.2013
    Beiträge
    986

    Standard

    Zitat Zitat von Aardvark Beitrag anzeigen
    Frage: Gibt es einen Unterschied in den Einspritzdüsen zwischen USA und Europa, oder passen Tills Düsen auch für meine R1150GS?
    (Laut MaxBMW US-Ersatzteilkatalog ist die Einspritzdüse Teilenummer 13 71 1 342 366, sollte also gleich sein?)

    Meine Karre scheint kein Konstantfahrruckeln zu haben, allerdings fahre ich auch sehr selten bei konstanter niedriger Last, entweder stop-and-go Stadtverkehr oder so 120-130 km/h auf der (US)-'Autobahn'. Verbrauch ist so ca 6.0L/100km (knapp unter 40 mpg), könnte also etwas niedriger sein, aber nicht wenn ich mir dafür dann das KFR-Syndrom einhandle...
    Da die deutsche Teile-Nr. identisch ist, dürfte es sich um die gleichen ESD handeln.
    Ich hatte vorher auch kein KFR-Syndrom. Und jetzt erst recht nicht (warum auch?).
    Aber sie läuft nun im kalten Zustand wesentlich ruhiger und im warmen Zustand subjektiv
    drehfreudiger.
    Verbrauch ist im Schnitt um ca. 0,25 bis 0,5 L/100km gesunken. Liegt jetzt bei 5,5 L/100km.

  2. Registriert seit
    13.02.2011
    Beiträge
    606

    Standard

    Ist der feststellbare Unterschied zwischen alten und neuen ESD nicht Laufleistungs- und Streckenprofil abhängig?
    Also, vom Verschmutzungsgrad der alten ESD abhängig?

  3. Registriert seit
    25.04.2014
    Beiträge
    472

    Standard

    ich wüsste jetzt nicht, was ein Streckenprofil damit zu tun hätte, aber natürlich hat der Zustand der alten Einspritzdüsen was damit zu tun, daß der eine oder andere größere Unterschiede feststellt.

  4. Registriert seit
    28.03.2013
    Beiträge
    986

    Standard

    Je mehr Laufleistung um zu "verharzter" die Düsenkanäle...und was die Laufruhe/Drehfreude betrifft sicherlich auch die Frage wie weit die werkseitig eingebauten ESD dynamisch auf einander abgestimmt sind, also schön synchron mit gleichem Druck gearbeitet haben.
    Das ist halt bei jeder Q Glückssache.

  5. Registriert seit
    27.04.2006
    Beiträge
    214

    Standard

    Zitat Zitat von BergischJung Beitrag anzeigen
    ...
    Das ist halt bei jeder Q Glückssache.
    Genau! Und mit geplant gepairten Düsen kann man hier das Glück forcieren! Ich hatte bisher nur Pech mit meinen Qühen.

  6. Registriert seit
    11.03.2013
    Beiträge
    306

    Standard

    So meine Q-Elsa geht in den Winterschlaf.
    Ich hab meine 1100 Düsen vor zwei Jahren gegen Tills 1200 Düsen getauscht.

    Wie macht ihr das, um ein verharzen zu verhindern. Baut ihr die Düsen aus vor der Winterpause?
    Oder einfach leer fahren?

  7. Registriert seit
    28.03.2013
    Beiträge
    986

    Standard

    Zitat Zitat von Passauer Beitrag anzeigen
    So meine Q-Elsa geht in den Winterschlaf.
    Ich hab meine 1100 Düsen vor zwei Jahren gegen Tills 1200 Düsen getauscht.

    Wie macht ihr das, um ein verharzen zu verhindern. Baut ihr die Düsen aus vor der Winterpause?
    Oder einfach leer fahren?
    Weder noch. Bei der GS verharzt im Winterschlaf nichts, da kein "offener" Vergaser.
    Also schön Düsen und Sprit drin lassen und Tank voll machen.

  8. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.239

    Standard

    Hi
    Zitat Zitat von Passauer Beitrag anzeigen
    So meine Q-Elsa geht in den Winterschlaf.
    Ich hab meine 1100 Düsen vor zwei Jahren gegen Tills 1200 Düsen getauscht.

    Wie macht ihr das, um ein verharzen zu verhindern. Baut ihr die Düsen aus vor der Winterpause?
    Oder einfach leer fahren?
    Weder noch. Stell hin und lass' nach dem Winter wieder an. Klappt bei mir seit 25 Jahren.
    gerd

  9. Registriert seit
    11.03.2013
    Beiträge
    306

    Standard

    Naja ich meinte nur, weil
    a) bei meinen bisherigen Vergasermodellen hatte ich immer den Vergaser leerlaufen lassen.
    b) der Grünspann der sich mit der Zeit im Benzin bildet oder ablagert, wahrscheinlich nicht gut sind und ich vll. eine kostspielige Ultraschallreinigung vorbeugen möchte.

    Aber vielleicht denke ich zuweit, als gebranntes Kind.

    SG
    Andreas

  10. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.239

    Standard

    Hi
    Wenn Du die Düsen leer bekommen wolltest, müsstest Du sie ausbauen, öffnen (Spannung anlegen) und durchblasen.
    Nachdem sie dann fettfrei sind ist ihr Innenleben frei für den Rostangriff.
    Grünspan bildet sich nicht in Benzin. Das ist eine chemische Reaktion zwischen den Cu und Zn Anteilen in "Messing" unter Zugabe eines Elektrolyten (z.B. Salzwasser) und Sauerstoff (Luft). Steht alles unter Sprit reagiert nix.

    An den Düsen lagern sich "Superfeinstteile" ab die durch den Feinfilter passen. Zudem werden sie mit der Zeit eben mechanisch defekt (z.B. durch den Kraftstoffstrahl "ausgewaschen" und der Ventilsitz eingeschlagen). Bis dahin ist der über ein paar Wochen stehende Sprit das kleinere Übel.
    Daher ist es sicher nicht falsch die Dinger alle 50Tkm mal in ein Ultraschallbad zu legen (auch wenn BMW nicht auf eine solche Idee verfällt und die Dinger im Zweifelsfall einfach tauscht).
    gerd


 
Seite 14 von 15 ErsteErste ... 412131415 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Rückruf wg. Umrüstung Hebelgeber
    Von Heizgriff im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.05.2009, 18:34
  2. Umrüstung 80 GS auf 100 GS
    Von madhoney77 im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 24.09.2008, 18:11
  3. Umrüstung auf Stahlflex-Bremsleitungen
    Von Andy HN im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.03.2008, 08:28
  4. 17" Umrüstung
    Von GSteffen im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.08.2007, 17:41
  5. Umrüstung auf Ethanolantrieb
    Von mysocratesnote im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.05.2006, 11:48