Ergebnis 1 bis 10 von 10

entwässerungsbohrung vom tankeinfüllstutzen vestopft!

Erstellt von casi, 06.06.2006, 13:44 Uhr · 9 Antworten · 1.831 Aufrufe

  1. Registriert seit
    28.12.2005
    Beiträge
    275

    Standard entwässerungsbohrung vom tankeinfüllstutzen vestopft!

    #1
    hätte schei** schreien können! gestern nach regenfahrt an der tanke angehalten, um meiner kuh etwas heu in den tank zu kippen.
    beim öffnen des tankdeckels konnte ich nur noch zusehen, wie ein satter schluck regenwasser aus dem tankdeckelkrangen in den tank plätscherte. *....*
    offensichtlich ist die kleine entwässerungsbohrung am rand des einfüllstutzens verstopft. oben ist jedenfalls nichts zu sehen. ist schon komisch. kennt jemand diesen effekt?
    jedenfalls habe ich erstmal einen guten schuß spiritus ins benzin gegeben um das wasser im benzin zu binden. hatte mir schon überlegt den sprit als sofortmaßnahme abzulassen. allerdings geht das ja auch nicht so einfach
    saugt die benzinpumpe ganz von unten ab? was macht die einspritzung wenn sie wasser zieht? wie bekomme ich das wasser wieder raus aus dem tank? reicht die spiritusaktion?
    casi

  2. Registriert seit
    11.02.2004
    Beiträge
    3.463

    Standard

    #2
    Vielleicht hilft das hier etwas weiter:

    Wasser im Tankeinfüllstutzen

  3. Registriert seit
    28.12.2005
    Beiträge
    275

    Standard

    #3
    danke für den link tobias
    scheint also nicht sooo selten zu sein. zumindest hatte das schon mal einer. dann werde ich mal den deckel auseinander nehmen und mir druckluft organisieren.
    und was mach ich mit dem wasser im sprit?
    casi

  4. Spätzünder Gast

    Standard

    #4
    Irgendwie kommt mir das bekannt vor. Hatte ich vorletzte Woche nach der sch....s Regnerei auch. Habs erst mit nem Kabelbinder probiert und in dem Loch und dem dahinterliegenden Rohr herumgestochert. Scheint aber nicht gereicht zu haben. Dann einen Bowdenzug fürs Fahrrad genommen und soweit wie es ging drin vorsichtig herumgerödelt. Seitdem ist erstmal Ruhe. Wenn ich das nächste mal irgedwie eine Werkstatt besuche, werd ichs mal mit Pressluft durchblasen.

    Bei mir ist auch Wasser hereingeschwappt. Ich gehe aber davon aus, dass das bei einer 30l - Füllung, die sowieso fällig war, nicht weiter ins Gewicht fällt. Hoffe ich zumindest. Bis jetzt hatte ich keine Probleme und bin seitdem schon gut 500 km unterwegs gewesen ( also schon ca. 1,5 Tankfüllungen )

    Viel Erfolg und ...

  5. Registriert seit
    20.04.2006
    Beiträge
    70

    Blinzeln Druckluft

    #5
    Hallo hatte den gleichen Mist jetzt in Österreich!
    Druckluft braucht kein Mensch,Deckel auf,Lappen rein und d dann mit einer
    ganz normalen Fahrradpumpe an der Trennstelle auf der rechten Seite ansetzen!
    Der Rest sollte bakannt sein....................

    Gruß Frank

  6. Registriert seit
    28.12.2005
    Beiträge
    275

    Standard

    #6
    ich hab es wie spätzünder vorschlug mit einem bowdenzug versucht. mit wenig erfolg. dann hab ich den tankverschluß ausgebaut und den oberen schlauch demontiert. der bowdenzug ging dann ein wenig weiter rein, jedoch ohne großartigen erfolg. kurzerhand hab ich mit einer spritze, wasser durch den schlauch gedrückt. voller erfolg! schlauch frei. alles i.o.!
    casi

  7. Registriert seit
    11.01.2006
    Beiträge
    61

    Standard

    #7
    Hab bis zu dem Beitrag nich gewußt, das es eine Entwässerung gibt(fand den Zustand nur immer Schei... und hab gedacht bei BMW ham die was vergessen)-wohl auch der Vorbesitzer nicht! Hab aber nun gesucht und gefunden!War ganz schön zugegammelt das Ding!
    Mittels Draht den groben Dreck rausgemacht, etwas WD40(keine Werbung)rein(kleine Bierpause) und dann mit Pressluft den Gammel rausgeschossen-nun funzt die Dachrinne wieder!!
    MfG Mü!

  8. Registriert seit
    02.03.2008
    Beiträge
    3

    Standard

    #8
    Hallo,
    selbes Problem. Werde mal die "Dachrinne" reinigen.
    Aber was ist mitrede schluck Wasser?
    Habe wenig List auf Motorschaden oder ähnliches.

    Jemand Erfahrung?

  9. Registriert seit
    01.06.2008
    Beiträge
    29

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von Marc-Mkk Beitrag anzeigen
    Hallo,
    selbes Problem. Werde mal die "Dachrinne" reinigen.
    Aber was ist mitrede schluck Wasser?
    Habe wenig List auf Motorschaden oder ähnliches.

    Jemand Erfahrung?
    Das Wasser kam als Wolke und ging als Wolke, kein Problem.
    Dirk

  10. Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    4.029

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von Marc-Mkk Beitrag anzeigen
    Hallo,
    selbes Problem. Werde mal die "Dachrinne" reinigen.
    Aber was ist mitrede schluck Wasser?
    Habe wenig List auf Motorschaden oder ähnliches.

    Jemand Erfahrung?
    Wasser kann man mit Spiritus binden. Dazu noch einen Schuss 2-Takt-Öl zu besseren Verbrennung und das Thema Wasser im Tank sollte erledigt sein.

    CU
    Jonni


 

Ähnliche Themen

  1. Probefahrt auf einer 08 GS und Tankeinfüllstutzen GSA 07
    Von Draht im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.04.2008, 23:21
  2. Kein Wasserablauf beim Tankeinfüllstutzen
    Von Draht im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 19.10.2007, 16:00
  3. Wasser im Tankeinfüllstutzen
    Von jogesch im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.03.2005, 12:13