Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 28

Erfahrungen Federbein hinten 1150 gs ADV Öhlins,Wilbers......

Erstellt von Tpauli1977, 25.09.2014, 16:31 Uhr · 27 Antworten · 3.902 Aufrufe

  1. Registriert seit
    10.10.2011
    Beiträge
    749

    Standard Erfahrungen Federbein hinten 1150 gs ADV Öhlins,Wilbers......

    #1
    Servus.....demnächst oder der Winterpause steht ein Wechsel des hinteren Federbeines meiner 1150 gs ADV an..gibt ja diverse Anbieter....bin halt am überlegen,was ich nehmen soll..

    -Öhlins.....
    -Touratech Suspension
    -Wilbers
    -orginales Federbein überholen/Gewicht anpassen lassen

    Das orginale überholen lassen wäre die günstigste Methode.....mein Favorit wäre das Öhlins....ein Öhlins Fahrwerk hab ich in meinem Sportboxer und bin begeistert davon......
    -Wilbers kommt wohl nicht in Frage...hatte ich in meiner 1200GS....hat mir irgendwie garnicht gefallen
    -Touratech Suspension.....hat da schon jemand Erfahrung damit? wäre Preislich interessant....hab auch mal mit TT telefoniert

  2. Registriert seit
    20.04.2009
    Beiträge
    710

    Standard

    #2
    Moin
    du hast dir deine Frage doch schon selbst beantwortet.
    Ich bin nach 15 Jahren GS (1100ter und 1150ger) mit Orginalfederbeinen letzten Winter auf Wilbers
    umgestiegen und bin begeistert.
    Mehr kann ich dazu nicht sagen.

  3. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.786

    Standard

    #3
    nimm öhlins ... ist top und du willst es doch haben.
    meine 12S und 1150GS haben auch die schicken gelben dinger

  4. Registriert seit
    30.10.2013
    Beiträge
    950

    Standard

    #4
    bemüh' mal die die suche - dazu gibt es mehr als genug geschrieben.
    naturgemäss findet jeder das am besten und preist das als non+ultra an, was er selber hat ( +1 für die gelben).
    was du am ende für dich rausziehst, musst du selber sehen.
    ich würde aber immer einen wechsel beider federbeine als sinnvoll betrachten und empfehlen.
    im grunde hast du dir wirklich schon selber die antwort gegeben...

  5. Registriert seit
    06.10.2010
    Beiträge
    1.106

    Standard

    #5
    Ja, so sehe ich das auch! Wenn Geld keine Rolle spielt, würde ich Öhlins nehmen, dabei aber auch beide wechseln. Da bei mir Geld dummerweise eine Rolle spielt, habe ich das hintere Federbein bei HH-Racetech überholen lassen und vorne ein nagelneues Wilbers günstig bekommen können. Passt sehr gut zusammen und ich bin völlig zufrieden damit, aber ich denke, die Öhlins-Komplettlösung ist nicht zu toppen.

    Gru., Machtien

  6. Registriert seit
    06.05.2012
    Beiträge
    89

    Standard

    #6
    Habe auch die HH-Racetech Überarbeitung gewählt, da das die günstigste Alternative darstellte. Habe das Federbein überarbeiten lassen, und auf mein Gewicht einstellen lassen. Bin damit sehr glücklich. Mit Sicherheit ist Wilbers bzw. Öhlins nochmal besser, aber ich bin damit top zufrieden. Spricht Welten feiner an als vorher, passt zu meinem Gewicht und Fahrstil. Die TÜV Abnahme lief problemlos, trotz roter Feder. Bin seitdem an die 10tkm gefahren, davon 5000 im Reisemodus mit vollem Gepäck, absolut fein. Gruß Joe

  7. Registriert seit
    06.10.2010
    Beiträge
    1.106

    Standard

    #7
    ....TÜV-Abnahme......???

    Muss man damit etwa noch zum TÜV? War dieses Jahr schon da - mit einer roten und einer blauen Feder, hat keiner was gesagt...

    Gruß, Machtien

  8. Registriert seit
    06.05.2012
    Beiträge
    89

    Standard

    #8
    Hi, klar sagt keiner was, wenn es nicht bemerkt wird. Änderungen am Fahrwerk (in diesem Fall die Federn) sind aber eintragungspflichtig, oder haben im Falle Wilbers eine ABE.
    Kannst du hier mal lesen: Stoßdämpferservice

    Ist aber alles kein Problem, mit dem Teilegutachten von HH Racetech zum TÜV dackeln und kurz eintragen lassen, und man ist wieder auf der sicheren Seite. Kann man auch drüber streiten ob es nötig ist, mir ist aber einfach wohler dabei. Für die Gutachter ist eine Änderung am Fahrwerk nach einem Schadensfall sicher ein gefundenes Fressen. Ob das dann ursächlich für den Unfall war oder nicht ist eigentlich dann egal, aber ich vermute die Regulierung oder Geldflüsse würden dadurch immens verzögert. Vielleicht auch nicht, aber ich wills nicht rausfinden...
    Gruß Joe

  9. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.786

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von Machtien Beitrag anzeigen
    ....TÜV-Abnahme......???

    Muss man damit etwa noch zum TÜV? ...
    beim auto kenne ich das so:
    wechsel des dämpfers erfordert keine abnahme
    wechsel der feder erfordert abnahme

    müsste beim mopped ebenso sein.

  10. Registriert seit
    07.03.2011
    Beiträge
    159

    Standard

    #10
    Hallo
    Bin mehrere Jahre Wilbers gefahren sind topp,hab diese dann mal gemessen (hatte sie wegen Wartung eh draussen)-Federweg hinten fast wie org. vorn nur 2/3 Federweg. Hab dann TT Susp. bestellt -noch schlechter Federwege fast halbiert ,tja de Carbone braucht halt platz.
    Hab jetzt auch Gelbe.
    Hatte in der Wartezeit zum Rangieren die Showa drinnen - nee das geht ja gar nicht.


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Eure Erfahrungen mit Federbeine von "WP & Wilbes" in R 1150 GS-ADV
    Von Lutz im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 28.03.2016, 10:27
  2. Federbein hinten 1150 GS
    Von Side-Bike-Rudi im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.06.2014, 10:50
  3. Wilbers - Federbeine für 1150 GS / 20 mm kürzer
    Von Tomotion im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.12.2009, 00:08
  4. Federbein hinten 1150 GS ADV
    Von Schnack im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.05.2009, 20:20
  5. Original Showa Federbein R 1150 GS hinten
    Von PaddelQ im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.04.2009, 23:00