Ergebnis 1 bis 6 von 6

Fahrwerksumbau

Erstellt von Yogi, 02.05.2008, 12:58 Uhr · 5 Antworten · 1.056 Aufrufe

  1. Registriert seit
    01.05.2008
    Beiträge
    5

    Ausrufezeichen Fahrwerksumbau

    #1
    Hallo liebe GS-Gemeinde !

    Ich habe mir vor zwei Jahren eine R 1150 GS gekauft und finde, daß man an den Feder-/Dämpferelementen noch was machen muß. Es gibt ja Öhlins und Wilbers Komponenten. Welche sind besser, steht der Preis in einem reellen Verhältnis zum Ergebnis? Wer hat Echte Erfahrungen mit den Teilen und kann mir Empfehlungen und Tips geben?

    Danke für die Mühe, die ich euch gemacht habe.

  2. Schaltjahr Gast

    Standard Fahrwerksumbau

    #2
    Hallo Yogi.

    Ich fahre zwar nur eine 1100er GS,aber die mit Wilbers Federbeinen.
    Ich kann Dir diese Teile sehr empfehlen.Die Öhlins sind noch einen Tick besser,aber im Preis-Leistungsverhältnis um Längen schlechter.
    Zu White Power kann ich leider nichts sagen.

    Gruß Schaltjahr.

  3. Registriert seit
    01.05.2008
    Beiträge
    5

    Standard

    #3
    Hallo Schaltjahr,
    danke für die Antwort. Meine GS hat die unangenehme Eigenart auf schlechten Straßen und bei Schlaglöchern die Stöße in den Lenker und die Sitzbank weiterzugeben. Das kannte ich von meinen vorher gefahrenen KTM-Motorrädern überhaupt nicht. Wir das durch die Wilbers Federbeine besser ? Oder sind die Seriendämpfer an meiner GS falsch eingestellt ?
    Gruß Yogi

  4. Registriert seit
    14.07.2006
    Beiträge
    1.597

    Standard

    #4
    Hallo Yogi,
    mit Öhlins ist das kein Thema mehr.
    Bei mir sind die Vibrationen und Stöße weg und sie läuft wie auf Schienen.

  5. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Hallo Schaltjahr,
    danke für die Antwort. Meine GS hat die unangenehme Eigenart auf schlechten Straßen und bei Schlaglöchern die Stöße in den Lenker und die Sitzbank weiterzugeben. Das kannte ich von meinen vorher gefahrenen KTM-Motorrädern überhaupt nicht. Wir das durch die Wilbers Federbeine besser ? Oder sind die Seriendämpfer an meiner GS falsch eingestellt ?
    Gruß Yogi
    Das insensilble Ansprechverhalten. Das ist mit so gut wie jedem Nachruestfederbein weg.

    KTM baut WP ein, weil die diese Firme besitzen. Nicht umsonst werden die Fahrwerke immer wieder gelobt. Oehlins hat das beste Marketing, die stehen bei allen Rennstrecken an praktisch jeder Kurve. Die heben sich ansonsten kaum von den anderen ab. Ausser wie bekannt beim Preis.

    Siehe auch hier http://gsri.info/forum/index.php?pag...ad&threadID=27

  6. Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    647

    Standard

    #6
    Genau
    ich denke auch, das Öhlins nicht spürbar besser is als Wilbers.
    Ich habe seit 4 Wochen ein Wilbers Fahrwerk drin, und was soll ich sagen !?
    Es ist ein Erlebnis ! So ein riesen Unterschied hätte ich nicht erwartet. Die Investition lohnt wirklich.

    Dazu kann man bei Wilbers-Fahrwerken auch noch bessere Preise bekommen als bei Öhlins.

    Ich kann´s nur empfehlen.


 

Ähnliche Themen

  1. Fahrwerksumbau r 1200 gs 2010
    Von Rombo im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.02.2011, 10:12
  2. Fahrwerksumbau
    Von boxer-chris im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.08.2010, 09:51