Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Federbein

Erstellt von gs-biker, 24.05.2016, 10:26 Uhr · 11 Antworten · 1.530 Aufrufe

  1. Registriert seit
    09.01.2008
    Beiträge
    210

    Standard Federbein

    #1
    Hallo,
    an meiner 2003er ADV ist das Federbein mir zu weich, altersbedingt oder wie auch immer. Ich möchte jedenfalls vorne wie hinten ein neues.
    Was könnt ihr mir empfehlen?
    Schotter 30%
    Gelände 10%

  2. Registriert seit
    03.10.2011
    Beiträge
    1.272

    Standard

    #2
    Als Erstes die Suchfunktion des Forum

    Das mit den Federbeinen ist fast wie mit "welches Öl und welcher Reifen". Im Grunde bleiben dir : Instand setzten lassen oder Neue/Gebrauchte kaufen je nach persönlichem Geschmack und Geldbeutel.
    Meine Empfehlung bleibt Öhlins- auch wenn ich mein Hinteres gerade geschrottet habe.

  3. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.715

    Standard

    #3
    Hi
    Bei Öhlins stimme ich zu. Allerdings sind sie den Meisten zu teuer und es werden dann "sportliche", "preiswerte", prügelharte Wilbers mit denen durch die Gegend gehüpft wird.
    gerd

  4. Registriert seit
    05.11.2015
    Beiträge
    46

    Standard

    #4
    Hallo , wenn es Dir hilft :

    Federbein hinten 1150 GS tropft ->124000 km Laufleistung

    Da habe Ich ein kaputtes Federbein gehabt und es richten lassen.

    Gruß Markus

  5. Registriert seit
    09.01.2008
    Beiträge
    210

    Standard

    #5
    Danke Leute,

    da ich jetzt schon 2x gehört habe, dass wilbers hart ist, gibt mir das schon zu denken, denn da wollte ich eigentlich zuschlagen.

  6. Registriert seit
    07.09.2013
    Beiträge
    203

    Standard

    #6
    Auch ich würde dir zu Öhlins raten. Hatte vorher ein Wilbers verbaut das mir viel zu hart war. Vor einer Woche dann das hintere Serienfederbein gegen ein Öhlins getauscht. Das war schon mal um Welten besser, danach merkte man aber noch deutlicher die Schwächen des vorderen Federbeins. Heute auch das vordere gegen Öhlins getauscht, und ich muss sagen das sich der Umbau gelohnt hat. Ich probiere momentan, nachdem ich die Federvorspannung nach gerds Anleitung auf Powerboxer eingestellt habe, die Zugstufendämpfung für mich optimal einzustellen. Vielleicht kann jemand helfen. Bin oft auf Flickerasphalt Strecken mit mehr oder weniger kleinen Schlaglöchern unterwegs. Die Standardeinstellung der Öhlins ist schon mal nicht schlecht. Hinten 12 Klicks auf, vorne 18 Klicks auf. Der Umbau erfolgte bei 48.000km. Mein Rat, kauf dir die Öhlins und nicht die Wilbers. Auch wenn es etwas teurer ist. Wenn du Interesse hast sende ich Dir einen Link zu, da bekommst du 10% Rabatt. Ich hab da nix von, und bin auch nicht verwandt oder verschwägert.

    Beste Grüsse
    Gerd

  7. Registriert seit
    04.09.2009
    Beiträge
    507

    Standard

    #7
    Für deine Anforderungen, Öhlins kein Wilbers (hab beide gefahren). Nach Berichten aus dem Forum, sollte Touratech auch sehr geeignet sein.

    ciao
    Eugen

  8. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.112

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von gs-biker Beitrag anzeigen
    Danke Leute,

    da ich jetzt schon 2x gehört habe, dass wilbers hart ist, gibt mir das schon zu denken, denn da wollte ich eigentlich zuschlagen.

    Kann man auch , man muss denen nur sagen ,bei der Bestellung wie man sie haben möchte ,also mehr Komfort .

    Ich hatte meine damals zurückgeschickt und weicher machen lassen .

  9. Registriert seit
    08.12.2012
    Beiträge
    1.629

    Standard

    #9
    Alleine fahren, viel Reisen mit Gepäck, Beladung, Sozia... ist meiner Ansicht nach ein wichtigeres Kriterium als Schotter oder Strasse.

    Wir reisen zu zweit mit dem Bock zu 90% so:



    Da ist mir ein härteres Fahrwerk was wert.

    Aber wie Nolimit sagt, da muss man sich mit den Herstellern drum kümmern und probieren geht...

    Saludos

  10. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.715

    Standard

    #10
    Hi
    Zitat Zitat von Nolimit Beitrag anzeigen
    Kann man auch , man muss denen nur sagen ,bei der Bestellung wie man sie haben möchte ,also mehr Komfort .
    Ich hatte meine damals zurückgeschickt und weicher machen lassen .
    Ja, doch wenn ich bei einer Firma ein Fahrwerk bestelle, ausdrücklich "Komfort" sage UND bei der Gewichtsangabe 15 kg abziehe und dann eine knüppelharte Vraiante bekomme, kann es diese Firma entweder nicht oder ignoriert das was sie selbst anbietet (auf Kunden abgestimmt).
    Zurückschicken würde ich es vielleicht 1 mal, nicht aber wenn dauernd solche Abstimmungen geliefert werden. Der doppelte Einbau kostet den Selbermacher vielleicht nichts aber meine Freizeit will ich weder vergammeln noch mit Warten auf "Nachgebessertes" vertrödeln.
    Ganz traurig ist es für diejenigen die glauben sie hätten keine Ahnung und es müsse eben so sein. Es ist ja nicht mal nur unkomfortabel sondern auch die Strassenlage wird nicht sonderlich gut. Da wo das schwächliche Serienbein überfordert ist und schlingert übertreibt das Wilbers und hüpft. Ob "links oder rechts" am Optimum vorbei ist ziemlich egal.
    gerd


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Federbein mal schnell wechseln??
    Von Peter im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.06.2005, 18:13
  2. Original-Federbeine R 1200 GS
    Von ride4fun im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.06.2005, 15:28
  3. Einstellung der Federbeine
    Von Kuldoban im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 20.05.2005, 08:16
  4. WIWO- Bremsscheibe WP-Federbein
    Von Hans-Grete im Forum Zubehör
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.05.2005, 21:04
  5. Suche : ÖHLINS-Federbein für BMW R 80 G/S oder ähnlich?!
    Von Linus im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.04.2005, 16:59