Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Federbeineinstellung

Erstellt von BoGSer1150ADV, 10.06.2014, 15:40 Uhr · 11 Antworten · 1.333 Aufrufe

  1. Registriert seit
    23.01.2013
    Beiträge
    60

    Standard Federbeineinstellung

    #1
    Hallo Zusammen,
    hier eine Frage, die mich wahrscheinlich wieder als technischen Vollpfosten entlarvt. Also erspart mir Antworten : Ist doch klar oder dergleichen.

    Ich fahre ein 1150 GS Adventure Bj 12/ 2003 bei der das defekte Federbein hinten getauscht wurde gegen ein Federbein von Touratech, Suspension mit hydraulischer Einstellung (incl. persönlichen Datenblatt mit Gewichtsangabe etc.)
    Nun habe ich mit ein paar Kumpels ( mit mir waren wir 4 Personen, einer zum messen, 2 zum halten der Maschine und ich sass in Montur oben auf der Maschine) die richtige Grundeinstellung gefunden, für Solofahrten ohne Gepäck.
    Nun steht aber die Urlaubsfahrt mit Gepäck an und ich hab in der Bedienungsanleitung leider keinen Hinweis gefunden im Sinne von : pro x Kilo Mehrgewicht 1 Klick mehr. Deshalb hier meine Frage :
    Hat jemand Erfahrungen damit und kann mir einen Tip geben. Ich weis, dass ich letztlich meine ganz persönliche "Klickzahl" selber finden muß, aber ein Annäherungswert würde die Sache sicherlich erheblich vereinfachen.
    Oder ist das so individuell , dass man gar keine Hinweis geben kann ?

    Bin gespannt auf die Antworten.
    In diesem Sinne
    noch einen schönen Tag.

    Gruß
    Klaus

  2. Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    2.772

    Standard

    #2
    hallo klaus.

    natürlich, ist doch klar....

    na eben nicht! aber allzu schwer ists doch auch nicht. da wohl keiner hier weder dein gewicht, noch deine federrate, noch das gewicht deines gepäcks kennt, dürften höchstens hellseherische cracks dir die optimale klickzahl aus dem ärmel schütteln können.

    aber sicher brauchst du nicht wieder dein quartett einzuladen um nachzumessen. das schaffst du alleine!

    im idealfall sollte deine kuh sowohl in solofahrt als auch vollbeladen in etwa gleich hoch stehen. (negativ-/positivfederweg hinten 30/70)

    also miß einfach nochmal kurz nach, wie hoch dein heck mit dir solo drauf steht. (meterstab in achsnähe auf den boden und am gepäckträger oder rahmen messen)

    . das gleich maß solltest du mit beladung durch vorspannung des federbeins auch wieder finden. dann paßt das. und dabei einfach die klicks mitzählen. und schon hast du deine persönliche optimale klickzahl gefunden.

    vorne ändert sich übrigens (fast) nix. die zuladung geht nahezu zu 100% aufs hintere federbein.

    viel spaß im urlaub,

    elfer-schwob

  3. Registriert seit
    23.01.2013
    Beiträge
    60

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von elfer-schwob Beitrag anzeigen
    hallo klaus.

    aber sicher brauchst du nicht wieder dein quartett einzuladen um nachzumessen. das schaffst du alleine!

    im idealfall sollte deine kuh sowohl in solofahrt als auch vollbeladen in etwa gleich hoch stehen. (negativ-/positivfederweg hinten 30/70)

    also miß einfach nochmal kurz nach, wie hoch dein heck mit dir solo drauf steht. (meterstab in achsnähe auf den boden und am gepäckträger oder rahmen messen)

    . das gleich maß solltest du mit beladung durch vorspannung des federbeins auch wieder finden. dann paßt das. und dabei einfach die klicks mitzählen. und schon hast du deine persönliche optimale klickzahl gefunden.

    Ich erwarte ja auch keine Antwort im Sinne von soviel Klicks und dann stimmt es. Dass kann ja keiner. Aber ein
    Erfahrungswert im Sinne von vielleicht : bei mir brauch ich immer 10 Klicks bei 30 Kilo Gepäck oder so.

    Oder eben die Erklärung wie ich alleine draufsitzen ,Füße auf den Rasten und dann noch messen kann???

    viel spaß im urlaub,

    elfer-schwob


    Hallo elfer-schwob,

    vielen dank für deine schnelle Antwort. Hatte ich schon erwähnt, dass ich ein techn.Vollpfosten bin??
    Ich scheitere z.B. schon an der Aufgabenstellung auf dem Motorrad zu sitzen, damit die entsprechende Last auf das Federbein
    einwirkt und gleichzeitig daneben zu stehen um den Federweg zu messen. Ach ja ganz zu schweigen davon, dass
    es mir auch nicht gelingt gleichzeitig die Füße auf die Rasten zu stellen und nicht umzufallen. So kamen ja auch
    die 4 Mann ins Spiel.

    Wo ist mein Denkfehler oder was versteh ich nicht beim messen ?

    Ansonsten ist mir deine Erklärung völlig klar. Wenn ich das messen so einfach wie du es beschreibst hin bekäme, wäre
    das die goldene Antwort.

    Ich erwarte ja auch keine Antwort im Sinne von soviel Klicks und dann stimmt es. Dass kann ja keiner. Aber ein
    Erfahrungswert im Sinne von vielleicht : bei mir brauch ich immer 10 Klicks bei 30 Kilo Gepäck oder so.

    Oder eben die Erklärung wie ich alleine draufsitzen ,Füße auf den Rasten und dann noch messen kann???

    Gruß Klaus

  4. Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    2.772

    Standard

    #4
    ach herrje, gleich so ein schwerer fall!

    ok! kriegst du es fertig, dein moped mit der linken hand am linken griff in der senkrechten zu halten, ohne daß ihr beide umfliegt? (du stehst dabei links von deinem moped auf dem boden!)

    dann mit der rechten hand irgendwo hinten am rahmen halten und moped hinten hochziehn. wenn du dabei dein moped merkbar noch ein paar cm aus den federn ziehen kannst, gibts nen idiotentrick:

    nimm von frau/freundin/nachbarin nen lippenstift in die rechte hand, kappe schon abgezogen!

    jetzt schiebst du dein moped rückwärts an deine garagenwand oder an die des nachbarn. bis der gepäckträger fast an der wand schrammt. kratzer im kennzeichen einfach ignoriern. jetzt moped mit links halten und mit der rechten auf höhe des gepäckträgers einen strich an die wand malen. fertig!

    dann einfach das beladene moped wieder in die gleiche position schieben. der lippenstiftstrich wird jetzt sicher deutlich überm gepäcktäger zu sehen sein. dann moped auf den ständer und federung klick für klick hochdrehn.

    gleiche ausgangsposition solange wiederholen, bis sich gepäcktäger und lippenstift wieder decken. das wars.

    gutes gelingen!

  5. Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    7.313

    Standard Federbeineinstellung

    #5

  6. Registriert seit
    23.01.2013
    Beiträge
    60

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von elfer-schwob Beitrag anzeigen
    ach herrje, gleich so ein schwerer fall!

    gibts nen idiotentrick:

    nimm von frau/freundin/nachbarin nen lippenstift in die rechte hand, kappe schon abgezogen!

    jetzt schiebst du dein moped rückwärts an deine garagenwand oder an die des nachbarn. bis der gepäckträger fast an der wand schrammt. kratzer im kennzeichen einfach ignoriern. jetzt moped mit links halten und mit der rechten auf höhe des gepäckträgers einen strich an die wand malen. fertig!

    dann einfach das beladene moped wieder in die gleiche position schieben. der lippenstiftstrich wird jetzt sicher deutlich überm gepäcktäger zu sehen sein. dann moped auf den ständer und federung klick für klick hochdrehn.

    gleiche ausgangsposition solange wiederholen, bis sich gepäcktäger und lippenstift wieder decken. das wars.

    gutes gelingen!

    siehste geht doch , genau den Idiotentrick hab ich gebraucht (wobei ich mich natürlich schon frage wie der Fachmann, das anders machen will, aber lassen wir das jetzt)

    Also ich vergess das Ganze mit draufsitzen und messen, die Achsnähe und so weiter, sondern markiere mir einfach die aktuelle Höhe des Gepäckträgers bei abgebockter, gerade stehender Maschine z.B. an einer Wand (oder auch an einem Brett, welches ich vorher wohl vor dem Kopf hatte) und dann Gepäck drauf und solange drehen (=klicken) bis diese Höhe dann wieder erreicht ist.

    Hört sich machbar an. Werde es auf jeden Fall ausprobieren.

    Nochmals danke.

    Gruß Klaus

  7. Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    7.313

    Standard

    #7
    Lustig und verständlich geschrieben

  8. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #8
    hmmmm .... Probleme gibts .... kaum zu glauben

  9. Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    2.772

    Standard

    #9
    aber zum glück sind die ja - mit ein wenig goodwill - lösbar.

    und überhaupt: ich bin mir sicher dass die große mopedfahrermehrheit sich noch nie gedanken um die anpassung ihrer federung an unterschiedl. beladung gemacht hat und egal ob 50 kg-hühnchen solo oder 120 kg-bollen plus sozia immer so rumfährt, wie erstmalig im werk eingestellt.

    insofern ist die gestellte frage doch mehr als berechtigt. und sich ungeschickter zu beschreiben, als man wirklich ist, kann sympatisch sein. beim gegenteil ists eher selten.

    grüße vom elfer-schwob

  10. Registriert seit
    23.01.2013
    Beiträge
    60

    Standard

    #10
    Hallo elfer-schwob,

    genauso ist es, die meisten die ich zu dem Thema persönlich befragt habe, hatten als Antwort : ich hab zwar eine Verstellung dran, aber noch nie benutzt. Entweder fahren sie keine Touren mit Gepäck oder Sozia , oder es war ihnen egal.

    Übrigens meine gleichzeitig gestartete Anfrage an Touratech ergab als Anhaltspunkt= bei 50 Kilo mehr ca. 10 Klicks , selbstverständlich nur als Annäherungswert und ohne Gewähr oder Haftung. Gleichzeitig wies der MA von TT auch daraufhin, dass bei 50 Kilo Zuladung auch die Druckstufe um einen Klick zu erhöhen evtl. zu beachten wäre.

    Vielleicht interessiert das ja jemanden.

    Gruß
    Klaus


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Bordwerkzeug R 1200 GS für Federbeineinstellung vorne
    Von Do65 im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.02.2014, 08:50
  2. Federbeineinstellung
    Von supergünnie im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.06.2011, 07:03
  3. Federbeineinstellung ADV
    Von Harald im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 21.05.2006, 23:12