Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 32

Federbeineinstellung ADV

Erstellt von Harald, 01.10.2005, 14:16 Uhr · 31 Antworten · 5.041 Aufrufe

  1. Registriert seit
    07.09.2004
    Beiträge
    253

    Standard Federbeineinstellung ADV

    #1
    Hallo,

    mit welcher Zugstufeneinstellung am Federbein fahrt ihr eure Adventure?

    Ich suche den besten Komprimiss zwischen Komfort und Sportlichkeit.........bisher habe ich solo (20 Klicks der Vorspannung zu) ne halbe Umdrehung offen und mit Sozia (alle Klicks zu) ne ganze Umdrehung offen.

    Was habt ihr für Erfahrungen gemacht?

  2. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #2
    Hi
    14 Klicks "zu"
    gerd

  3. Registriert seit
    07.09.2004
    Beiträge
    253

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von gerd_
    Hi
    14 Klicks "zu"
    gerd
    Hi Gerd,

    danke..........aber eigentlich bin ich mehr an deiner Zugstufeneinstellung interessiert.

    Wieviel hast du die Zugstufe aufgedreht?

  4. Registriert seit
    30.09.2005
    Beiträge
    9

    Standard Federvorspannung

    #4
    Hallo Zusammen,
    kurze Frage ? wie stellt ihr die Federvorspannung ein ? z.B. die 35 mm. Mit Fahrer aufsitzend, oder ohne Fahrer.

  5. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #5
    Hi Harald,
    ich habe solo die Zugstufe bisher eine Umdrehung offen, mit Sozius voll zugedreht.
    Wie schwer bist Du?

  6. Registriert seit
    07.09.2004
    Beiträge
    253

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von AMGaida
    Hi Harald,
    ich habe solo die Zugstufe bisher eine Umdrehung offen, mit Sozius voll zugedreht.
    Wie schwer bist Du?
    Hi,

    ich wiege so ca. 105 kg

    Aber wippt deine ADV dann nicht schon nach, mit einer Umdrehung offen Solo?

  7. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #7
    Ich experimentiere noch, starkes Nachwippen habe ich aber nicht bemerkt. Ist allerdings noch recht jungfräulich mit knapp 5Tkm Laufleistung.

  8. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #8
    Sooo... nach ausgiebiger Putzsession kam auch gleich noch die Fahrwerkseinstellung dran. Ich hatte mal im Boxer-Forum eine Anleitung gelesen. Für diejenigen, die keinen Zugriff haben, hier die Antwort vom User "booboo".

    so wie Du es beschreibst, hast Du die Federung zu weit vorgespannt und die Zugstufe zu weit zugedreht. Die ADV hat ja 210/220 mm Federweg, ich versuche, die Arbeitsschritte zu beschreiben:

    Für die Feststellung des Negativfederweges gehst Du so vor: Motorrad auf Hauptständer stellen und im ausgeferderten Zustand Länge der Gabel, z.B. von Radachse zum Blinker, messen. Hinten ebenso, z.B. von Öleinfüllschraube am Kardan zur Befestigungsschraube am Kofferhalter messen. Motorrad abbocken, beides wieder messen, Einfederung sollte vorn 30-40 mm vorn und 35-45 mm hinten betragen. Aufsitzen (mit Helfer), Füße auf die Rasten, wieder messen. Einfederweg sollte dann ca. 1/3 des Gesamtfederwegs, vorne dann 70 mm, hinten 75 mm einfedern. Ist das nicht so, muss eventuell die Feder anders vorgespannt werden. Übrigens: Nach jeder Verstellung das Motorrad ordentlich durchfedern. Der Einfederweg mit Belastung ist der wichtigere Wert!!

    Die Zugstufe wird zunächst ganz zugedreht, dann würde ich sie ca. 1 1/2 bis 1 3/4 Umdrehungen öffnen, wieder ordentlich durchfedern, damit sich die Düsennadel setzen kann.

    Zur Kontrolle setze ich mich auf mein Moped und lasse von einem Helfer heftig auf den Tankdeckel drücken: Das Motorrad muß vorn wie hinten gleichmäßig ein- und ausfedern und darf einmal leicht nachschwingen. Ist das nicht der Fall, mit der Zugstufe etwas variieren, Du solltest bei Deinem Gewicht im Bereich von ca. 1 1/2 +/- 1/4 Umdrehung bleiben.
    Bei mir ergab sich heute folgendes:
    Ich komme vorne auf Stufe 3 der Federvorspannung auf 7,5 cm Negativfederweg. Ich will nicht noch stärker vorspannen, weil ich SO schon den Eindruck habe, dass das Vorderrad straffer führt als das Hinterrad.

    Hinten habe ich die Federvorspannung komplett aufgedreht und dann wieder 15 Klicks zugedreht. Damit komme ich auf einen Negativfederweg von 5 cm, was zu wenig ist laut der obigen Formel. Ich werde aber das Gefühl nicht los, dass sie sonst hinten einfach zu tief hängt bzw. zu weich gefedert ist.

    Die Zugstufe habe ich ganz zugedreht und dann 1,5 Umdrehungen aufgedreht. Der Drucktest auf den Tank hat so gut das umzusetzen war (meine Freundin ist keine Gewichtheberin ) ergeben, dass beide Räder gleichmäßig einfedern und auch gleichmäßig und langsam ausfedern.

    So fahre ich jetzt erstmal, wenn ich an der Einstellung etwas verändere, melde ich mich wieder. Mein Gewicht beträgt mit Ausrüstung ca. 100 kg.

  9. Registriert seit
    07.09.2004
    Beiträge
    253

    Standard

    #9
    ...ok, danke, dann probiere ich das auch mal so....

  10. Registriert seit
    27.10.2004
    Beiträge
    78

    Standard Federung hinten

    #10
    Sicher haben das ausser mir schon alle gewußt. Am Wochenende habe ich durch Zufall ein PDF Dokument gelesen, in dem die gängigsten Federbeine verglichen wurden. Da steht doch, das bei der ADV die Beschriftung der Dämpfung falsch herum ist. Ist in die Garage und siehe da, es stimmt.
    In der Bedienungsanleitung steht nichts zu dem Verwechsler, bei der GS 1200 von meiner Frau ist auch gleich richtig beschrieben und auch richtig gekennzeichnet.
    Ich habe mich jedenfalls immer gewundert das die Federung im Gelände bei leichten " Hüpferln " durchschlägt, jetzt ist mir alles klar.

    Prophet


 
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Federbeineinstellung
    Von supergünnie im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.06.2011, 07:03