Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 39

Federbeinwechsel - original ADV-Federbeine auf die 'normale' GS

Erstellt von b-o-b, 01.06.2013, 11:36 Uhr · 38 Antworten · 3.828 Aufrufe

  1. Registriert seit
    23.02.2012
    Beiträge
    112

    Standard Federbeinwechsel - original ADV-Federbeine auf die 'normale' GS

    #1
    Hallo zusammen,

    ich möchte meine Q mit den original Federbeinen der ADV bestücken. Mir gehts erst mal darum die Q etwas höher zu bekommen und ggf. auch besseren Federkomfort.

    Ich würde beide Federbeine wechseln oder reicht nur das hintere?

    Muss ich da was besonderes beachten - funzt der Hauptsänder dann noch? Wie sieht es eigentlich mit dem TÜV aus, muss das eintragen lassen?

    Hat das schon mal jemnad gemacht, bin für Feedback dankbar.

    Viele Grüße
    Bob

  2. Registriert seit
    11.12.2011
    Beiträge
    542

    Standard

    #2
    Ich glaube das du die Normal GS auf ADV Federbeine umbaust, brauchst du auch eine ADV Kardan.
    Da diese eine anderen bewegungs bereich hat wie die Normale.

    Wen du die GS höcherlegst dann hast du auch einen anderen Winkel bei der Kardan.

    - - - Aktualisiert - - -

    Lies dir das mal durch.
    http://www.powerboxer.de/hinterachse...-kardan-praxis

    - - - Aktualisiert - - -

    http://www.powerboxer.de/federn-daemfer/339-4v-federbeine-der-1150gsa-in-der-1150gs

  3. Registriert seit
    23.02.2012
    Beiträge
    112

    Standard

    #3
    ... es danke für die Links.

    Dann werde ich erst mal alles so belassen wie es ist.

    Viele Grüße
    Bob

  4. Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    4.029

    Standard

    #4
    Wieder ein schönes Beispiel, wieso für gebr. 1150er Advs. z.Zt. "Mondpreise" gezahlt werden. Viele Sachen sind gegenüber der normalen GS einfach konsequenter umgesetzt worden.

    CU
    Jonni

  5. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.787

    Standard

    #5
    Gerd macht wieder Angst ...

    Meine 1150 hatte ich auch über 20mm höher gelegt.
    Auf 50.000km mit 115PS war der Kardan auch auf Rennstrecken nicht kaputt zu kriegen.

  6. Registriert seit
    09.05.2012
    Beiträge
    609

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von Larsi99 Beitrag anzeigen
    Gerd macht wieder Angst ...

    Meine 1150 hatte ich auch über 20mm höher gelegt.
    Auf 50.000km mit 115PS war der Kardan auch auf Rennstrecken nicht kaputt zu kriegen.
    Hattest du eine kürzere Strebe verbaut? Ich bin immer noch am überlegen, ob ich es machen soll. Mein Fahrwerk ist mit meinen 200 cm recht lang, da würde die höhere Sitzposition in Verbindung mit tieferen rasten sinn machen.

  7. Registriert seit
    06.10.2010
    Beiträge
    1.106

    Standard

    #7
    Moin, Bob,

    Du brauchst beide Federbeine der ADV sowie Haupt - und Seitenständer. Sie kommt dadurch ca. 2 cm höher, da passen die normalen Ständer nicht mehr. Die Kardanwelle ist auch eine andere, da der Knickwinkel größer wird und die Belastung somit größer. Ich weiß allerdings nicht, wie lange es dauert, bis die normale Kardanwelle sich tatsächlich verabschiedet. Ich bin so 50.000 km gefahren, hab' dann gewechselt, weil ich sehr günstig (15€) eine ADV-Welle bekam. Die alte Welle hatte da schon knapp 230.000 gelaufen, davon 50.000 mit ADV-Federbeinen und sie war noch gut.

    Ungewohnt ist nach dem Umbau erstmal, dass sie hinten wirklich einfedert. Beim Gasgeben in Kurven hat man erstmal das Gefühl, hinten wegzurutschen, genießt dann aber die gemütliche Federung auf unseren ramponierten Holperstraßen.

    Ich finde, der Umbau hat sich gelohnt, da die Straßen hier im Norden wirklich schlecht sind.

    Habe letztes Jahr das hintere Federbein bei HH-Racetech überholen lassen und vor ein paar Tagen für vorne ein nagelneues Wilbers hier im Forum erstanden und jetzt ist es wirklich genial!

    Gruß, Machtien

  8. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.787

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von Brother-uwe Beitrag anzeigen
    Hattest du eine kürzere Strebe verbaut? ...
    Ja,

    Ich hatte die verstellbare Strebe von Verholen. Eingestellt auf ca 355mm.

    Das aber zusätzlich zur Erhöhung durch das Federbein.

  9. Registriert seit
    01.03.2007
    Beiträge
    682

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von Larsi99 Beitrag anzeigen
    Ja,

    Ich hatte die verstellbare Strebe von Verholen. Eingestellt auf ca 355mm.

    Das aber zusätzlich zur Erhöhung durch das Federbein.

    Guten Morgen
    Habe auch die Verholenstrebe schon über 10 Jahren und fast 70 T. Km drinne, immer schwer beladen = 0 Probs !!! Siehe "Zeigt her Eure 1150 GS" '#1249

  10. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.716

    Standard

    #10
    Hi
    Ob ich Angst Mache oder nicht: Die GSA HAT eine andere Kardanwelle. Wenn sich BMW den Luxus leistet andere Wellen zu verwenden hat das einen Grund. Bekanntlich lässt BMW eher mal ein BT verrecken und vermutet kundenseitig "unsachgemässe Behandlung" bevor ein Problem konstruktiv beseitigt wird. Die Renne ist übrigens ein nicht so tolles Beispiel weil das Hinterrad dort selten voll ausfedert.
    Was allerdings auch ich nicht verstehe: Weshalb verwendet man als ET für GS & GSA nicht generell die GSA Kardanwelle? Oder dauert das "nur ein bisschen" (wie beim Steuerkettenspanner)?
    gerd


 
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. original Federbeine der Adventure
    Von Colt_seavers im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.06.2014, 17:59
  2. original Federbeine vo. & hi. für R1150GS
    Von idefix666 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.05.2012, 14:52
  3. Federbeinwechsel
    Von MrTom im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 15.03.2012, 10:48
  4. Federbeinwechsel
    Von UliP. im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.07.2011, 18:20
  5. F 650 GS tausche normale Federbeine gegen tiefergelegte
    Von Clefix im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.02.2008, 22:16