Ergebnis 1 bis 10 von 10

Fehlerspeicher

Erstellt von Beaker, 16.03.2009, 00:19 Uhr · 9 Antworten · 2.050 Aufrufe

  1. Registriert seit
    09.11.2008
    Beiträge
    26

    Frage Fehlerspeicher

    #1
    Mahlzeit!
    Hab ma ne Frage bezüglich Fehlerspeicher. Ich war in der Werkstatt und die haben da den Fehlerspeicher ausgelesen. Hat mich 20 Pfund gekostet und ich weiss noch nicht einmal ob die alle Fehler gefunden haben. Gibts son Auslesegerät oder nur den Stecker und die Software fürn Laptop zu kaufen und wie teuer würde sowas werden?
    Danke im Voraus
    See ya
    Tom

  2. Registriert seit
    12.11.2006
    Beiträge
    832

    Standard

    #2
    Hi

    schau mal hier, ich habe das Teil aber nicht selber.

    mfg tweise

  3. hbokel Gast

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von Beaker Beitrag anzeigen
    den Fehlerspeicher ausgelesen. Hat mich 20 Pfund gekostet und ich weiss noch nicht einmal ob die alle Fehler gefunden haben.
    Hallo Tom,

    im letzten Jahr habe ich mir den Diagnosestecker gekauft, weil eine längere Urlaubstour in einer dünn besiedelten Gegend bevorstand. Mit dem Diagnosestecker und einem Java-fähigen Bluetooth-Handy kann man Fehler auslesen und z.B. per SMS an einen Ersatzteilhändler schicken. Natürlich kann man den Fehlerspeicher auch löschen.

    Die neueste Version der Software wird heute veröffentlicht:
    http://www.hexcode.co.za/products/gs...ta-release-903
    Die Bezugsquelle des Geräts hat tweise ja schon genannt.

    Gruß
    Heinz

  4. Registriert seit
    23.09.2007
    Beiträge
    368

    Standard eine Frage

    #4
    habe den Fehlerspeicher seit 3 Jahren nicht ausgelesen, weil es in Jordanien kein Q bike Service gibt. Habe aber nicht festgestellt dass es den Motor irgendwie negative beeinflusst haette. Bin gerade 3000km in Syrien gefahren und habe kein einziges Problem gehabt.

    Habe ich da was uebersehen?

  5. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #5
    Bevor ich 299,-- Taler für eine derartige Elektronik ausgebe, baue ich das Teil lieber selber. Nimmt, wenn man es denn unbedingt dabeihaben muss, genauso wenig Platz weg und kostet ca. 10 Euronen.
    Beim Gerd auf powerboxer.de ist es bestens beschrieben:
    http://www.powerboxer.de/4V-Motronic...rspeicher.html

    Bei meiner klappt das bestens.
    Und mal ehrlich: wer braucht den Schnick-Schnack, das Ganze noch per Handy fernsteuern zu können?

  6. hbokel Gast

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von palmstrollo Beitrag anzeigen
    Bevor ich 299,-- Taler für eine derartige Elektronik ausgebe, baue ich das Teil lieber selber.
    Ooops,

    ich hatte übersehen, dass es um eine 1150 GS geht. Bei deren Motorsteuerung mag die Datenübermittlung noch mit "Morse-Signalen" funktionieren. Wenn Dir die Morsetelegramme ausreichen, ist nichts gegen diese einfache Lösung einzuwenden.

    Allerdings würde ich die Lösung der Powerboxer-Site nicht ernsthaft mit einem CAN-Bus-fähigen Adapter vergleichen. Der gibt einfach viel mehr Infos aus, die auf Wunsch auch kontinuierlich auf der Festplatte mitgeschrieben werden:





    Gruß
    Heinz

  7. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von hbokel Beitrag anzeigen
    Ooops,

    ich hatte übersehen, dass es um eine 1150 GS geht. Bei deren Motorsteuerung mag die Datenübermittlung noch mit "Morse-Signalen" funktionieren. Wenn Dir die Morsetelegramme ausreichen, ist nichts gegen diese einfache Lösung einzuwenden.
    ...
    Yip. Bei den 11x0ern geht das tatsächlich noch mit "Morsesignalen"

  8. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.716

    Standard

    #8
    Hi
    Da stellt sich noch die Frage: Können all diejenigen die diese Signale, wie auch immer, auslesen können auch etwas mit dieser Information anfangen?
    Morsesignale sind primitiv und einfach, wenn ich viel teuere Gerätschaft brauche, dann müsste sich das auch rentieren (oder darf eben nicht teuer sein )
    Zumindest viele der gezeigten Informationen lassen sich auch anderweitig feststellen. Zugegeben: Für einige Sachen wäre ein Speicheroszilloskop nicht schlecht und ein dynamischer Verlauf mit dem Multimeter...... :-(
    gerd

  9. Registriert seit
    23.09.2007
    Beiträge
    368

    Standard

    #9
    Tja, aber zurueck zur Frage: braucht man das ueberhaupt? Fahre seit 3 Jahren ohne den Speicher auszulesen oder zu loeschen und der Unterschied: gar keiner!

    Eigentlich bin ich ja wirklich froh das sich dieser Elektronik Firlefanz bei der 1150er in (entbehrbaren) Grenzen haelt! Wenn ich mir da vorstelle was bei Automotoren alles NICHT mehr moeglich ist weil die Hersteller die Elektronik Servicegeraete fuer sich behalten ..... in meinen Augen auch juristisch bedenklich da 'gesperrte' elektronische Regelungen mein Recht als Eigentuemer einschraenken.

  10. moto Gast

    Standard ABS-Fehlerspeicher mit Hausmitteln löschen

    #10
    {edit} - bitte löschen, das sollte ein Thema werden.


 

Ähnliche Themen

  1. ABS-Fehlerspeicher mit Hausmitteln löschen
    Von moto im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 09.02.2016, 10:31
  2. Fehlerspeicher auslesen.
    Von CapitainC im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.04.2010, 15:46
  3. Fehlerspeicher selber auslesen
    Von locke1 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.05.2009, 18:10
  4. Fehlerspeicher auslesen & löschen
    Von a.wojciech im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.04.2009, 23:25
  5. Fehlerspeicher
    Von Kurvenparker im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.10.2008, 08:59