Ergebnis 1 bis 10 von 10

Felgen 1150GS als alternative zu ADV?

Erstellt von FLB, 08.01.2014, 12:16 Uhr · 9 Antworten · 848 Aufrufe

  1. FLB
    Registriert seit
    05.08.2013
    Beiträge
    59

    Standard Felgen 1150GS als alternative zu ADV?

    #1
    Hallo Ihr Q-Treiber da draussen,

    ein frohes und hoffentlich Unfallfreies neues Jahr!

    Ich google mir schon ein paar Tage die Finger blutig aber komme auf keinen grünen Zweig da ich dem Anschein nach zu doof bin um die richtigen Infos zu finden bzw. zu verstehen….

    Ich bekomm das mit Reifengröße, Geschwindigkeit, Gewichtsklasse etc. nicht hin.
    Mir fehlen einfach zu viele Details.Das einzige was ich rauslesen konnte ist:
    Die Felgengrößen der 1150GS und der 1150 GS ADV stimmen überein (beide jeweils vorne:110/80 - H 19 TL; hinten: 150/70 - H 17 TL).

    Deshalb richte ich meine Fragen an die erfahrene GS-Community:

    Mein Problem ist (bestimmt) ganz simpel, aber ich mache es wohl viel zu kompliziert:
    Ich fahre eine 1150 GS ADV BJ 2004 (mit BKV… jaja ich weis… ich find´s auch bescheiden….)
    Für ein paar Enduro Trainigs/Urlaube möchte ich mir einen Satz TKC80 zulegen (Glaubensfrage aber die gefallen mir am besten).

    Meine derzeitigen Reifen sind aber noch sehr gut und ich will die nicht immer runter und rauf ziehen lassen.
    Deshalb soll nun ein 2ter Satz Felgen her auf den ich die TKC80 (oder meine derzeitigen „Straßenreifen“) montiere.
    Somit reicht mir dann ein einfacher und kurzer Radwechsel (je nach Lust und Laune quasi.).

    Bis hierhin alles „einfach“ wenn da nicht die Sache mit dem Geld wäre:

    1150 GS ADV Felgen (z.B. auf der Bucht)

    => sehr teuer1150 GS felgen
    => nicht so teuer und häufiger anzutreffen.

    Damit der Thread einigermaßen „nachverfolgbar“ bleibt nummeriere ich meine Fragen.

    Bitte bei den Antworten darauf beziehen, bin mir sicher das der ein oder andere GS (ADV) Fahrer da draußen sich die gleichen Fragen stellt und dann mal hier reinstolpert.

    1. Sind die Felgen 1:1 austauschbar bzw. kompatibel?(Hab da schon Sachen von „umspeichen“ und „Spurversatz“ beim Thema felgen gelesen, das hat mich letztenendes doch ziemlich verunsichert).

    2. Muss ich bei den Felgen von einer GS die Bremsscheiben oder Sensorringe oder sonst irgendwas umbauen/anpassen damit ich die an meine ADV montieren kann?
    Falls ich da etwas umbauen/anpassen müsste:
    Könnte ich das bei jedem Felgenwechsel tun (ist noch so bequem funtkioniert aber) um Kosten zu sparen? (bsp. Bremsscheibe ab und dran bauen oder so etwas)

    3. Erlicht bei den normalen Felgen irgenwie TÜV wenn ich die (umgebaut) an die GS ADV montiere?

    4. Hat jemand schon einmal sowas gemacht und hat entsprechende Tips?

    5. Was könnte mich das ganze Vorhaben so in etwa kosten?

    6. Wie lauten die Lotto Zahlen für nächste Woche?.im Voraus schon einmal vielen Dank für eure Antworten!

    Viele Grüße aus der Pfalz

    Florian

  2. FLB
    Registriert seit
    05.08.2013
    Beiträge
    59

    Standard

    #2
    Oh verdammt. Es hat mir wohl die Formatierung zerlegt. Habe den Beitrag mit meinem Handy ins Forum gepostet.Sorry. Sobald ich heute zu Hause bin versuche ich das am Laptop wieder hin zu biegen.

  3. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.786

    Standard

    #3
    macht nix ...

    GS-räder passen auch auf eine ADV.
    nur die farbe ist anders.
    vorne ist egal, ob das rad von einem abs-mopped kommt oder nicht. falls es vom abs2 stammt, bleiben dessen aufnahmen des alten abs-ringes ungenutzt.
    hinten brauchst du in der nabe die gewinde für den abs-ring (sofern der nicht unter der bremsscheibe mit verschraubt wird, was ich grad nicht auswendig weiß)

  4. Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    4.029

    Standard

    #4
    Felgen sind identisch. Unterschiede gibts nur hinsichtlich des ABS zu beachten. ABS II und I-ABS haben andere Ringe für den ABS-Sensor.

    CU
    Jonni

  5. FLB
    Registriert seit
    05.08.2013
    Beiträge
    59

    Standard

    #5
    Hallo -Larsi-,

    wie beschrieben handelt es sich um das ABS mit BKV. Ob die Variante (seitens des ABS-Rings) mit dem ABS II übereinstimmt weis ich leide nicht. Was meinst Du mit "falls es vom abs2 stammt, bleiben dessen aufnahmen des alten abs-ringes ungenutzt." Haben die Felgen quasi Bohrungen für beide ABS-Versionen?
    Das mit dem Hinterrad guck ich mir an (muss sowieso nochmal in meinen Stall ;-) ), ist ein guter Hinweis.Sollte der ABS-Ring mit der Bremsscheibe verschraubt sein könnte man da vllt wirklich was umbauen.

  6. FLB
    Registriert seit
    05.08.2013
    Beiträge
    59

    Standard

    #6
    Hallo Jonni,

    bedeutet andere Ringe auch andere Bohrungen / Aufnahmen für die Ringe, oder sind die von der Befestigung identisch und nur die Abmessungen (z.B. Dicke oder Aussenradius) stimmen nicht überein?

  7. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.786

    Standard

    #7
    Das Vorderrad für ABS 2 hat für den ABS-Gussring separate Aufnahmen.
    Das Vorderrad für i-ABS braucht die nicht, weil der Blechring mit der Bremsscheibe verschraubt wird.
    Die Aufnahmen stören aber auch bei i-ABS nicht.

  8. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.715

    Standard

    #8
    Hi
    Zitat Zitat von FLB Beitrag anzeigen
    Hallo -Larsi-,

    wie beschrieben handelt es sich um das ABS mit BKV. Ob die Variante (seitens des ABS-Rings) mit dem ABS II übereinstimmt weis ich leide nicht. Was meinst Du mit "falls es vom abs2 stammt, bleiben dessen aufnahmen des alten abs-ringes ungenutzt." Haben die Felgen quasi Bohrungen für beide ABS-Versionen?
    Das mit dem Hinterrad guck ich mir an (muss sowieso nochmal in meinen Stall ;-) ), ist ein guter Hinweis.Sollte der ABS-Ring mit der Bremsscheibe verschraubt sein könnte man da vllt wirklich was umbauen.
    Die Felgen haben nur Bohrungen für die Speichen und das Ventil. Die Naben der ABS II Modelle haben noch extra "Ausleger" zum Befestigen der Sensor(guss)scheiben, bei den ABS III Versionen werden die die Blechvarianten unter die Bremsscheiben geklemmt (sagte aber Larsi bereits). Obwohl die Felgen identisch sind brauchst Du ganze Räder (mit Speichen und Nabe; sagt Larsi ebenfalls) weil Du sonst jedes Mal umspeichen musst (daher "umspeichen").
    Andersherum, also ABS III-Räder auf einem ABS II System zu fahren ist nicht ganz so trivial.

    So Du einen zweiten Radsatz benutzt, musst Du (einmalig) die Sensorabstände durch Massnahmen am Rad einstellen. Wenn Du es so machst wie BMW das sagt (Sensor am Mopped verstellen) passt immer nur ein Radsatz.

    Alle felgen sind seit 1997 eloxiert. Die einen Farblos die anderen in diesem "grausamgrünblau". Die Naben sind pulverbeschichtet, die Speichen seit ?? aus NiRo.
    gerd

  9. Registriert seit
    13.02.2011
    Beiträge
    621

    Standard

    #9
    Hai,

    also, Zusammengefasst, es Passt!
    Besorg Dir die ABS- Ringe aus Blech und die Bremsscheiben mit Schrauben füge alles zusammen, was zusammen gehört, wie oben beschrieben.
    Somit brauchst Du nur einen Radwechsel machen, je nach Lust und Laune..... und Gelände.
    Eins wäre noch Wichtig! Wenn Du Felgen von vor 2003, also von Modellen ohne BKV bekommst, achte doch darauf dass der Blechring vom Hinterrad dabei ist, welcher zwischen Felge und HAG mit angeschraubt wird. Wenn Dieser fehlt, dann schleift der Belag des hinteren Bremssattel an der Scheibe. Meine Erkenntnis.
    Im Übrigen habe ich diese Variante seit über einem Jahrzehnt als Winterräder! Anfangs mit dem TKC, nun mit richtigen Winterreifen.
    Die Lottozahlen wüsste ich selber gerne....
    So Pi mal Daumen...... eine gebrauchte Felge, normale 1150er, ca. 150 - 200,-, eloxierte ADV Felge ca. 350,-, Bremsscheibe neu? 130,- gebraucht mit 4,8 / 4,9 mm Dicke nen Hunni,(Norm 5,0mm), ABS - Ring 20 - 25,- für Beide....

    Gruss und viel Spass

  10. Registriert seit
    17.07.2013
    Beiträge
    441

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von FLB Beitrag anzeigen
    ...
    4. Hat jemand schon einmal sowas gemacht und hat entsprechende Tips?

    5. Was könnte mich das ganze Vorhaben so in etwa kosten?

    Viele Grüße aus der Pfalz

    Florian

    Hi Florian,
    ja, ich hab das genauso gemacht, wie Du das vorhast. Mühsam zusammengekauft und dann auch zusammengeschraubt. Liegen einsatzbereit bei mir rum, wurden aber nie von mir benutzt.
    Falls Du Interesse hast, kannst mir den kompletten Radsatz abkaufen (Räder von 1150 normal, inkl. verschraubten Scheibenbremsen und ABS-Ringen, inkl. aufgezogenen TKC 80, ca. 70%):
    Ich hab Dir ne PN geschickt.

    Gruß
    Klaus


 

Ähnliche Themen

  1. Alternative??
    Von tommy4you!! im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 27.07.2013, 16:52
  2. Alternative zum C3
    Von Dobs im Forum Bekleidung
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 12.03.2012, 16:45
  3. Alternative zur GS
    Von toronto im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 156
    Letzter Beitrag: 15.09.2011, 15:18
  4. Felgen von 1150GS auf 1200 GS Adv. ??
    Von mysocratesnote im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.05.2006, 06:37
  5. Kompletten Felgensatz für 1150GS ADV oder 1150GS
    Von B2 im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.12.2005, 17:36