Ergebnis 1 bis 10 von 10

Frage eines Unwissenden - Motor ging beim schalten aus!

Erstellt von AndreasH, 12.06.2013, 18:42 Uhr · 9 Antworten · 812 Aufrufe

  1. Registriert seit
    12.04.2010
    Beiträge
    814

    Standard Frage eines Unwissenden - Motor ging beim schalten aus!

    #1
    Hallo,

    seit ein paar Wochen hab ich ´ne 1150 GS; Ein paar km sinds schon geworden - aber wir gewöhnen uns noch aneinander.

    Heute ein paar Meter gefahren - und eine kleine Enttäuschung:

    Das Moped ging einfach so beim Schalten vom 3. in den 4. Gang beim Fahren aus! Das mitten in einer Baustelle auf einer BAB!

    Ich schwimme so im zähen Verkehr mit 60 km/h?? mit, will in den nächst höheren Gang schalten - beim Einkuppeln kommt keine Leistung - die Fuhre bremst etwas ab!

    Erschreckt schaue ich auf das Cockpit - Öllampe & Batterielampe sind an - ehe ich mich versehen hab, lief der Motor wieder - ich hatte die Kupplung ja kommen lassen

    Ich hab´ ´nen ordentlichen Schreck bekommen und das bisherige Vertrauen ins Mobbed ist ein Stück weit weg!

    Ich konnte auf der Heimfahrt den Felhler nicht nochmals provozieren und auch nicht lokalisieren;

    ?? Was könnte das sein?

    Immerhin will ich dieses Jahr mal mit der 1150 ein paar Tage in die Alpen - und da kann ich ein unzuverlässiges Mobbed echt nicht gebrauchen!

    Andreas

  2. Registriert seit
    12.06.2013
    Beiträge
    256

    Standard

    #2
    Hi, Hallgeber, Benzinpumpe? Würde dem zunächst keine größere Beachtung schenken, meine muckte auch ab und an mal so ähnlich rum, aber jetzt gibt es seit einiger Zeit keine Probleme mehr... Selbstheilung.

  3. Registriert seit
    12.04.2010
    Beiträge
    814

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von Panzer Beitrag anzeigen
    Hi, Hallgeber, Benzinpumpe?
    nur warum läuft der Motor danach problemlos weiter?

    Andreas

  4. Registriert seit
    12.06.2013
    Beiträge
    256

    Standard

    #4
    HI, ehrlich gesagt, die Frage stellt sich bei solch sporadischen Fehlern immer.
    Würde mir, wenn es jetzt nicht noch häufiger kommt,keine Gedanken machen, meine zickte wie gesagt auch schon mal rum. Schlechter Leerlauf und häufiges Motor absterben im Leerlauf, nu ist wieder alles gut und das Moped hat auch schon weit über 100 Tkm auf der Uhr.

  5. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #5
    Das hört sich nach Elektrik an.

    An meiner Suzi GS450L (BJ 86) hatte ich ein ähnliches Problem, gelegentlich ging beim Schalten der Motor kurz aus. Bei mir war es ein blankgescheuertes Kabel von der Batterie zum Zündschloß., das offenkundig beim Schalten immer mal kurzfristig Kontakt zum Rahmen bekam. Isolierband drum und gut war es.

    Was hat das mit unzuverlässig zu tun? Wenn sich der Fehler nicht reproduzieren läßt, so what?

  6. Registriert seit
    14.03.2012
    Beiträge
    2.067

    Standard

    #6
    Hallo Andreas,
    ich hatte das in der ganzen Zeit vielleicht 3 mal jeweils beim runterschalten (und eigentlich schon vergessen... :-) ). Seit Jahren nicht mehr. Kein Schaden, kein Defekt. Auch wenn ich grundsätzlich eher zu den Ursachenforschern gehöre, hat selbst mich das nie beunruhigt. Ich sehe die Sache eher im Bereich der Gemischaufbereitung, ggf. nicht so saubere Synch bzw. zu niedriges Standgas, begründet. Vielleicht passiert(e) es auch einfach so. Jedenfalls kein Grund für Misstrauen bei mir.

    VG Marco

  7. Registriert seit
    20.04.2009
    Beiträge
    710

    Standard

    #7
    Moin
    So etwas änliches hatte ich hatte ich damals bei meiner 250ger KLR auch mal.
    Da hatte der Schalter für den Seitenständer einen Wackelkontakt.
    Schalter getauscht und gut

  8. Registriert seit
    28.03.2013
    Beiträge
    1.011

    Standard

    #8
    Hi,
    tippe auch auf Wackler im Seitenständerschalter. Vielleicht die Q mal auf den Hauptständer und bei laufendem Motor am Schalter
    rütteln. Ansonsten auch mal die Sicherungen checken; evtl. hat sich eine losgerüttelt?
    Tank abnehmen und in Ruhe die Kabelstränge betrachten: evtl. irgendwo blank gescheuertes Kabel.
    Gruss
    Rainer

  9. Registriert seit
    28.10.2009
    Beiträge
    396

    Standard

    #9
    Hallo,
    das ist mir so ähnlich auch schon 2mal passiert. Immer nur wenn der Motor noch nicht warm war.
    Nachdem ich erst die ASU gemacht habe und aus Interresse das ganze erst mit kaltem Motor weis ich jetzt wie die Lamdasonde herumregelt.
    Da wird schon mal spontan von Fett auf mager umgeschaltet, und wenn sowas beim langsamen Schalten ist kann der Motor abserben.
    Deshalb Drezahlerhöhung bis zwei Striche in der Temperaturanzeige sind oder einfach schneller Schalten.
    Motor warm waren die Werte im Normalbereich und Stabil.

    Sollte es bei warmen Motor passieren würde ich auch auf Hallgeber oder Elektrik tippen.

  10. Registriert seit
    12.04.2010
    Beiträge
    814

    Standard

    #10
    .. Motor war warm - aber nicht heiß

    na, dann werd´ ich mal ein wenige ruckeln und gucken und hoffen, dass sich ein einfacher Fehler lokalisieren & bestätigen lässt!

    Andreas


 

Ähnliche Themen

  1. Motor ging einfach aus!
    Von Rattenfänger im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 23.08.2012, 11:38
  2. Schlag beim Schalten
    Von Sa173 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 12.03.2012, 20:20
  3. Geräusch beim schalten
    Von Kampfwurst im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 23.05.2009, 18:24
  4. Probs beim Schalten
    Von Beaker im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 08.12.2008, 22:23
  5. Ein Pling beim Schalten
    Von Lisbeth im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.06.2008, 10:58