Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 22

Frage zu Ventildeckel

Erstellt von wazmann55, 10.04.2012, 11:28 Uhr · 21 Antworten · 1.874 Aufrufe

  1. Registriert seit
    13.10.2011
    Beiträge
    251

    Standard

    #11
    Sag ichs doch

  2. Registriert seit
    26.03.2012
    Beiträge
    53

    Standard

    #12
    ja, mich hat das eben auch gewundert, wo das hinsoll

    dachte ursprünglich eigentlich, dass das öl gerade in kaltem zustand sichtbar sein soll und sich erst beim warmfahren verteilt, aber bin ja auch nich so der techniker..

    nachdem ich die ventildeckel wieder angebaut hatte, wollte ich sie ja eigentlich wie oben beschrieben warmfahren, dann abkühlen lassen. (wie ihr empfohlen hattet)

    habe aber sie einfach mal zum test kurz angemacht, und dann auch wieder aus, um zu testen, dass mit den deckeln alles seine ordnung hat

    später als ich dann zum händler wollte, habe ich zur kontrolle noch mal einen blick ins schauglas geworfen und siehe da, öl wieder so wie es sein soll abzgl. des bisschen was beim ventildeckelwechseln verloren geht.

    naja, jetzt ist sie jedenfalls bei der 20.000er und da wird das ja alles eh nochmal kontrolliert

    gruß
    wolfi

  3. Registriert seit
    26.03.2012
    Beiträge
    53

    Standard

    #13
    hier mal ein bild, wie das ganze jetzt so in mattschwarz aussieht
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken 2012-04-10-10.24.50.jpg  

  4. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.708

    Standard

    #14
    Hi
    Nach längeren Fahrten (eigentlich 1 min nach dem Starten) ist das Öl im Motor verteilt und es dauert eben die bewussten 5 Minuten bis es nach unten getrieft ist.
    Der Ölkühler ist zur Ölwanne hin offen.
    Hat das am Thermostaten ankommende Kühlöl (es sind zwei Kreisläufe die sich aus der gemeinsamen Ölwanne bedienen) ca 80 Grad, so öffnet letzterer. Das dauert ca 30 Sekunden. In dieser Zeit fliesst immer weniger Öl direkt von Thermostaten in die Ölwanne, dafür immer mehr durch den Kühler (es sei denn es käme wieder "zu kalt" vom Motor). Nach den 30 Sekunden fliesst das gesamte Kühlöl durch den Kühler. Hat es die Pumpe erst mal zum Kühler hochgedrückt, besorgt die Erdanziehung auch dann den Rest wenn die Pumpe nicht mehr läuft.
    Es könnte theoretisch passieren.
    a) Es ist saukalt, das Öl wird im Kühler sehr stark gekühlt und ist danach so hochviskos, dass es die Rücklaufleitung "verklebt" und eben nix mehr läuft. Glauben würde ich diese These nicht mal theoretisch.
    b) Das Thermostat schliesst blitzschnell, es passiert das Gleiche wie bei einem Trinkhalm den man oben zuhält und dann aus einem vollen Glas zieht. Da läuft unten auch nichts raus. Wer ein solches, blitzschnelles Thermostat in einem Fahrzeug kennt sagt mir bitte Bescheid.
    c) Die Ölmenge die zwischen Thermostat und Kühler, das ist eine "Bergaufstrecke", gefangen ist bleibt dort "hängen" und fehlt dann. Dazu müsste aber wieder das blitzschnelle Thermostat eingebaut sein. Sonst fleisst das Zeug eben über den Kühlkreislauf nach unten.

    Die Ölmenge im Schlauch zwischen Thermostat und Kühler kann sich jeder ausrechnen. Die lichte Weite des Schlauchs ist 8mm. Pro Meter Schlauch wären das 50 ccm. Wie lang ist der Schlauch? 30 cm?
    Auch der Ölkühler ist kein Reservoir sondern besteht im Wesentlichen aus Metallrippen. Der freie Durchlass braucht insgesamt nicht wesentlich grösser zu sein als der Querschnitt des Rückführrohrs zur Ölwanne. Und dieses Rohr ist offen und führt, wie erwähnt direkt in die Ölwanne.

    Eine These hab' ich noch
    Beide Ölkreisläufe werden durch Exzenterpumpen versorgt
    http://www.powerboxer.de/motor/344-druck
    Wenn der Motor abgestellt wird und die "Zähne" der Pumpe zufällig, aber nicht immer gerade so stehenbleiben, dass sie die Druckseite(n) verschliessen, kann durch die Pumpe(n) nichts zurücklaufen. Folglich müsste ein Teil des Öls in den vorwiegend darüberliegenden Kanälen verbleiben.

    Was meinen die Profischrauber zur letzten These?

    Für die "Ausprobierer"
    Wer Zeit und Lust hat könnte Folgendes testen:
    Wenn das Öl mal wieder verschwunden ist (man kann es ja nicht willentlich veranlassen) das Mopped abbocken, 1-ten Gang rein und 10 cm schieben. Einfach mit einem Ruck. Das müsste eigentlich die Zähne der Ölpumpe in eine andere Stellung bringen. Dann wieder aufbocken und einen Kaffee trinken (jaaa, eilig haben sollte man es nicht). Das Öl ist ja kalt und braucht lange bis es -wenn überhaupt- fliesst.
    Am geeignetsten sind sommerliche Temperaturen. Da aber hat es niemand eilig weil ja ohnehin keiner fahren will .
    Ausserdem denkt natürlich jeder übermorgen noch dran
    gerd

  5. Registriert seit
    02.06.2011
    Beiträge
    125

    Standard

    #15
    Dann schlage ich auch noch mal eine These an:

    Wenn die beiden Rücklaufleitungen unterhalb des Flüssigkeitsspiegels enden können Sie nicht zur Belüftung (und somit dem Rücklauf des Öls) dienen.
    Wird nun der Motor seitlich gekippt, besteht evtl. die Möglichkeit das die rechte Rücklaufleitung oberhalb des Flüssigkeitsspiegels liegt und zusammen mit dem teiloffenen Thermostatventil alle ölführenden Leitungen und Kanäle belüftet -> das Öl fließt komplett in die Ölwanne zurück.

    Gruß
    Peter

    EDIT: Das könnte auch eine Erklärung dafür sein, das manche das Phänomen nicht kennen da sie genug Öl im Motor haben um auch in Schräglage beide Rücklaufleitungen unterhalb des Flüssigkeitsspiegels zu halten...
    Meinem Verständnis nach wäre es eigentlich wünschenswert, dass das Öl nicht zurückfließt. Dann würde sich der Öldruck deim Start schneller aufbauen.
    Das wiederum hieße, dass diejenigen, deren Q auf die Seitenständer-Mystik reagiert zuwenig Öl im Motor haben - oder?!

    Ich werde beim nächsten Ölwechsel mal darauf achten, wie hoch der Ölstand nach Einfüllen des Sollfüllmenge ist...

  6. Registriert seit
    13.03.2010
    Beiträge
    682

    Standard

    #16
    Hi :-)
    Das is ja mal wieder ne spannende Diskussion

    Zitat Zitat von idefix666 Beitrag anzeigen
    Das wiederum hieße, dass diejenigen, deren Q auf die Seitenständer-Mystik reagiert zuwenig Öl im Motor haben - oder?!
    Das könnte so sein, ist es aber wohl doch nicht (zumindest bei mir!).

    Ich oute mich auch als großen Fan, Anhänger und Anwender der Seitenständer-Mystik und zwar aus folgendem Grund:

    Als ich bei meiner Q das erste Mal einen Ölwechsel (natürlich mit Filter!) machte, habe ich exakt 3,75L Öl reingekippt und nen Schock bekommen, weil der Ölstand weit über den Maximalstand war. Meine Q hat die überschüssige Menge dann einfach weggesoffen. Seitdem kippe ich maximal 3,3L beim Wechsel rein, so dass es genau mittig im Schauglas steht. Mit der Seitenständermethode ist das auch jederzeit reproduzierbar.

    Stell ich meine Q auf dem Hauptständer ab, ist kein Öl zu sehen. Dazu reicht es auch, wenn ich jetzt in die Garage renne und den Motor kurz starte. Dann ist es schon wech und kommt auch nicht wieder.

    Nur wenn ich sie direkt nach dem Fahren auf dem Seitenständer abstelle, klappt die Seitenständer-Mystik. Nachträglich klappt das nicht. Somit ist es eigentlich unwahrscheinlich, dass die beim Seitenständer-Stand höher gelegene Rücklaufleitung im Freien hängt.

    Was auch eigenartig ist:
    Wenn ich meine Q auf den Hauptständer stelle und dann einfach bis Schauglasmitte auffülle, ist es nach der Fahrt trotzdem weg. Dann MUSS es doch zu sehen sein, bzw. bei der Seitenständer-Mystik völlig übervoll sein. Ist es aber nicht.

    Dann steht es bei der Seitenständer-Mystik im Schauglas bis zur Maximalhöhe im Schauglas. Der Erfolg dabei ist, dass meine Q das Öl dann wieder soweit wegsäuft (verbrennt), bis sie wieder bei halbvoll steht. Das restliche Öl verschmäht sie dann und die Welt ist in Ordnung. Im Luftfilterkasten habe ich auch kein Öl stehen und der Ölverbrauch ist bei meiner Seitenständer-Mystik marginal (Jetzt sag bitte niemand, wo kein Öl ist,kann auch nix verbraucht werden).

  7. Registriert seit
    22.05.2009
    Beiträge
    2.622

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von Salem Beitrag anzeigen
    Hi :-)
    Das is ja mal wieder ne spannende Diskussion



    Das könnte so sein, ist es aber wohl doch nicht (zumindest bei mir!).

    Ich oute mich auch als großen Fan, Anhänger und Anwender der Seitenständer-Mystik und zwar aus folgendem Grund:

    Als ich bei meiner Q das erste Mal einen Ölwechsel (natürlich mit Filter!) machte, habe ich exakt 3,75L Öl reingekippt und nen Schock bekommen, weil der Ölstand weit über den Maximalstand war. Meine Q hat die überschüssige Menge dann einfach weggesoffen. Seitdem kippe ich maximal 3,3L beim Wechsel rein, so dass es genau mittig im Schauglas steht. Mit der Seitenständermethode ist das auch jederzeit reproduzierbar.

    Stell ich meine Q auf dem Hauptständer ab, ist kein Öl zu sehen. Dazu reicht es auch, wenn ich jetzt in die Garage renne und den Motor kurz starte. Dann ist es schon wech und kommt auch nicht wieder.

    Nur wenn ich sie direkt nach dem Fahren auf dem Seitenständer abstelle, klappt die Seitenständer-Mystik. Nachträglich klappt das nicht. Somit ist es eigentlich unwahrscheinlich, dass die beim Seitenständer-Stand höher gelegene Rücklaufleitung im Freien hängt.

    Was auch eigenartig ist:
    Wenn ich meine Q auf den Hauptständer stelle und dann einfach bis Schauglasmitte auffülle, ist es nach der Fahrt trotzdem weg. Dann MUSS es doch zu sehen sein, bzw. bei der Seitenständer-Mystik völlig übervoll sein. Ist es aber nicht.

    Dann steht es bei der Seitenständer-Mystik im Schauglas bis zur Maximalhöhe im Schauglas. Der Erfolg dabei ist, dass meine Q das Öl dann wieder soweit wegsäuft (verbrennt), bis sie wieder bei halbvoll steht. Das restliche Öl verschmäht sie dann und die Welt ist in Ordnung. Im Luftfilterkasten habe ich auch kein Öl stehen und der Ölverbrauch ist bei meiner Seitenständer-Mystik marginal (Jetzt sag bitte niemand, wo kein Öl ist,kann auch nix verbraucht werden).

    Hallo Olaf,

    ich sach dann mal: Sie kann ja auch kein Öl verbrauchen wenn keins da ist

  8. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.708

    Standard

    #18
    Hi
    Es gibt keine rechte oder linke Rücklaufleitung.
    Das Drucköl läuft z.B. über die Steuerkettenschächte zurück, das der KW kann ja direkt in die Wanne triefen.
    Das Kühlöl ohne Kühler läuft "aus" dem Thermostaten sehr hoch im Block in den Kurbelwellenraum.
    Nur der Kühler hat eine Rücklaufleitung
    gerd

  9. Registriert seit
    02.06.2011
    Beiträge
    125

    Blinzeln

    #19
    Zitat Zitat von Salem Beitrag anzeigen
    [...] Stell ich meine Q auf dem Hauptständer ab, ist kein Öl zu sehen. Dazu reicht es auch, wenn ich jetzt in die Garage renne und den Motor kurz starte. Dann ist es schon wech und kommt auch nicht wieder.

    Nur wenn ich sie direkt nach dem Fahren auf dem Seitenständer abstelle, klappt die Seitenständer-Mystik. Nachträglich klappt das nicht. [...]
    Das hast Du schön beschrieben!
    Genau so benimmt sich meine Q auch... reproduzierbar.

    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    [...] Es gibt keine rechte oder linke Rücklaufleitung. [...]
    Och Mensch, meine schöne Theorie...
    Naja, klassischer Fall von Fehlinterpretation meinerseits - setzen sechs!

    Gruß
    Peter

  10. Registriert seit
    13.03.2010
    Beiträge
    682

    Standard

    #20
    Hi :-)

    Zitat Zitat von fliegenjens Beitrag anzeigen
    Hallo Olaf,

    ich sach dann mal: Sie kann ja auch kein Öl verbrauchen wenn keins da ist


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ventildeckel 2V
    Von Uwe01 im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.04.2012, 07:51
  2. Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 26.01.2011, 22:33
  3. Ventildeckel
    Von bernyman im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.09.2010, 20:18
  4. Biete R 1150 GS (+ Adventure) Ventildeckel
    Von Gs-Dani im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 29.01.2010, 11:21
  5. Suche Ventildeckel
    Von Hondi1100 im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.02.2009, 19:40