Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Frage zum Kupplungs-GEBER-Zylinder

Erstellt von tubser, 01.08.2016, 16:50 Uhr · 11 Antworten · 826 Aufrufe

  1. Registriert seit
    11.09.2014
    Beiträge
    149

    Standard Frage zum Kupplungs-GEBER-Zylinder

    #1
    Hallo an Euch
    Habe folgendes Problem: Meine 1150er GS(normal) hat 50 000 km drauf. Ich muss mehrmals pumpen, bis meine Kupplung ordentlich trennt. Dann habe ich die Kupplungsflüssigkeit erneuert und ordentlich entlüftet. Anfangs ok, nach ein paar Km das gleiche Problem. Flüssigkeitsverlust habe ich KEINEN, was gegen einen Defekt des Nehmerzylinders spricht.
    Ich hatte das Problem schon mal, der Händler, bei dem ich die GS gekauft habe, hat dann angeblich die Dichtung im Nehmerzylinder getauscht, anschließend war Ruhe für 1 Jahr. Was er jedoch wirklich gemacht hat, weiss ich nicht.
    Nun zu meiner Frage: Kann man Einzelteile (Dichtringe etc.im Nehmerzylinder austauschen ? Habe im Online Teilekatalog nur die komplette Gebereinheit für 275;-E gesehen, keinerlei Einzelteile.
    Kann mir jemand weiterhelfen ??
    Viele Grüße von Tobias

  2. Registriert seit
    03.10.2011
    Beiträge
    1.107

    Standard

    #2
    Nehmerzylinder nur komplett von BMW.

  3. Registriert seit
    24.10.2009
    Beiträge
    158

    Standard

    #3
    Hi Tubser
    Fragst du jetzt wegen Geber-oder Nehmereinheit??

  4. Registriert seit
    11.09.2014
    Beiträge
    149

    Standard

    #4
    Ich meine den GEBER, also das Teil am Kupplungshebel. Den Dichtring da drin muss mann doch irgendwo bekommen, fix noch mal.
    Grüße von Tobias

  5. Registriert seit
    03.10.2011
    Beiträge
    1.107

    Standard

    #5
    "Nun zu meiner Frage: Kann man Einzelteile (Dichtringe etc.im Nehmerzylinder austauschen ?" Na was den nun wirklich ? Für den Geber gibt es keinen Reparatursatz bei BMW. Somit auch den Dichtring nicht einzeln- also im technischen Handel nach so etwas suchen oder bei anderen Herstellen schauen.

  6. Registriert seit
    10.08.2008
    Beiträge
    2.202

    Standard

    #6
    Ich hab Kupplung und Nehmerzylinder vor nicht ganz 8 Wochen gewechselt.

    Einzelteile sind nicht vorgesehen! ist auch mehr Arbeit als den alten mit drei Imbuß Schrauben auszubauen--Leitungen mit neuer Dichtung zu wechseln und den neuen wieder einzubauen.
    geht auch im ohne das irgend ein "Hinterteil"hoch oder abgebaut werden muss.

    Es war bei mir nur einfach da sowieso alles"offen"war.


    BMW bayer kostet der N-Zylinder mit allen Dichtungen also auch für die Leitungen ca.130€
    www.bmwbayer.de
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken cimg2887.jpg   cimg2890.jpg  

  7. Registriert seit
    10.08.2008
    Beiträge
    2.202

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von manlights82 Beitrag anzeigen
    Hi Tubser
    Fragst du jetzt wegen Geber-oder Nehmereinheit??
    Hab ich mich auch gerade gefragt.

  8. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    11.822

    Standard

    #8
    Hi
    Wenn der Geberzylinder undicht ist würdest Du es sehen.
    Ist der Nehmerzylinder undicht, dann läuft die Brühe erst mal in den Hohlraum zwischen Getriebe und Zylinder. Der ist lustiger Weise sogar mit einer vollkommen sinnlosen Dichtung versehen. Ist da dann genug drin, dann läuft die Suppe durch die hohle Getriebeeingangswelle zur Kupplung oder legt sich mit dem hinteren Wellendichtring der Eingangswelle an. Dieser mag auf Dauer nicht von der einen Seite mit Öl, von der anderen aber mit Bremsflüssigkeit traktiert werden und sagt dann "Protest da werd' ich lieber undicht und scmeiss meine Dichtlippe weg. Die Kupplung meint "geschmiert funktioniere ich nicht und besoffen werden will ich auch nicht (Bremsflüssigkeit ist ein veresterter Alkohol)".

    Natürlich kann man die Dichtungen einzeln wechseln. Für die Kupplungsarmatur gibt es einen Wartungssatz und die Dichtung im Nehmerzylinder ist keine Sonderanfertigung sondern im Industriebedarf zu haben. Letzteres ist aber Blödsinn weil in 99% der Fälle das -nicht wechselbare- Ausrücklager eine Macke hat und deshalb der Kolben im Zylinder rotiert. Dafür ist er nun gar nicht gedacht und beschädigt/killt bei einer solchen Gelegenheit seinen Zylinder.
    http://www.powerboxer.de/getriebe-ku...nehmerzylinder
    Wenn ein Mechaniker sich also die Arbeit macht, den Nehmerzylinder ausbaut und an dem die Dichtung wechselt, ist das einerseits teuerer als das gesamte Ding wegzuschmeissen (die Arbeitszeit kostet ja auch etwas) und andererseits mit höchster Wahrscheinlichkeit nicht mal fachgerecht.
    Dabei stehe ich ganz bestimmt nicht auf sinnlose Reparaturen oder prophylaktische Komplettwechselaktionen.
    Um das Ausrücklager weniger zu belasten kann man an der Ampel den Gang rausnehmen anstatt mit gezogener Kupplung zu warten.
    Wenn die Gelegenheit besteht bohre ich ein 3er oder 4er Loch in's Getriebegehäuse. Und zwar von unterhalb des Kupplungsnehmerzylinders schräg nach oben in den Zwischenraum. Da kann dann im Zweifel die Kupplungsflüssigkeit raus. Sie ruiniert zwar den Lack am Getriebe (an einer Stelle die niemand sieht) und es stinkt falls sie es bis zum Auspuff schafft, doch letzteres ist Sinn der Übung. Zumindest bleibt das Getriebe unbehelligt.
    gerd

  9. Registriert seit
    24.10.2009
    Beiträge
    158

    Standard

    #9
    Hi
    Danke Gerd, bin schon mit der Bohrmaschine unterwegs.

  10. Registriert seit
    11.09.2014
    Beiträge
    149

    Standard

    #10
    Hallo an Euch
    Also ich habe mich unglücklich und verdreht ausgedrückt, ich rede IMMER vom Geberzylinder in der Armatur. Wo gibt es diesen Wartungssatz? Gruß Tobias


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Frage zum Kupplungs Mikroschalter
    Von fmantek im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.02.2014, 13:22
  2. Frage zum "wilden" Campieren
    Von Jab im Forum Reise
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.07.2006, 14:53
  3. Kleine Frage zum Kauf einer 11er / 1150er - Doppelzündung
    Von leanback im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.02.2006, 18:41
  4. Frage zum Questi: Hintergrundbeleuchtung
    Von Mikele im Forum Navigation
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.03.2005, 20:55
  5. Schon wieder eine Frage zum Problem Öl !
    Von Wuppi 2 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 08.09.2004, 19:42