Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 18 von 18

Frühjahrserwachen...

Erstellt von Robert-GS, 28.02.2012, 13:55 Uhr · 17 Antworten · 1.602 Aufrufe

  1. Registriert seit
    03.10.2011
    Beiträge
    1.272

    Standard

    #11
    mit dem 10er öl habe ich keine guten erfahrungen - der motor wird mechanisch richtig laut wenn die kiste warm ist. dachte schon da ist was defekt - beim 20w50 ist ruhe selbst wenn die kiste ordentlich gejagt wurde und dann kurz steht.
    irgendwo hatte ich bei "gerd" mal was gelesen zu einer öldruckmessung mit den verschieden ölen--- da war beim 10er öl fast kein öldruck vorhanden!!

  2. Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    4.030

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von Robert-GS Beitrag anzeigen
    Also, ich grad frisch wieder rein vom Po*o-Handel:

    Der hat folgendes empfohlen:

    Motoröl: Hausmarke SAE 10W-40
    Das würde ich nicht nehmen. Der Einsatzbereich eines Mineralöls, Typ SAE 10W-40 liegt bei -30° bis + 20°. Das könnte im Sommer eng werden. Es sei denn, es handelt sich um das teilsynthetische Öl. Dies ist temperaturbeständiger.

    BMW verlangt für den 11xx-Boxer Öle nach den US-Normen API SF, SG oder SH. Polo hat ein einfaches 15W-40 Öl, zum Preis von ca. EUR 20,--. Dies erfüllt die Normen API SH und SJ und entspricht der BMW Vorgabe.

    CU
    Jonni

    p.s.: in meinem vorherigen Statement muss es korrekt heißen, dass der Einsatzbereich eines klassischen 15W-40 Öl zwischen -20° und + 30° liegt.

  3. Registriert seit
    02.04.2009
    Beiträge
    34

    Standard

    #13
    Als Motoröl nehme ich immer das 10W60 von Liqui Moly ist aber warscheinlich ne Glaubensfrage.

    Ins Getriebe und ins HAG kommt alle 20.000 km das 75W140 von Castrol rein.

    Als Reifen fahre ich die Conti Trail Attack, vorher hatte ich die Metzler Tourance EXP. Mit den Contis habe ich das Gefühl, dass es noch ein bischen Geschmeidiger um die Kurven geht und von der Lebensdauer bin ich bei beiden bei ungefähr 10.000 km

  4. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #14
    10W-40 in die Kuh!? Nur weil's günstig ist?
    Lass dich nicht von Greenpeace erwischen. Das ist Tierquälerei!
    BMW schreibt 20W-50 vor, also kommt das (oder etwas besseres) rein!
    Liter kostet im i-Netz 3,-€/L. Das sollte auch ohne Kredit finanzierbar sein.

  5. Registriert seit
    11.02.2010
    Beiträge
    1.833

    Standard

    #15
    Hallo lieber Robert, mein bester Kumpel aus Dresden ;-)

    Motoröl:
    Grundsätzlich verträgt unser Trekker das günstige 20W-50-Öl.
    Von 10W oder 15W würde ich persönlich abraten, da wir einen luftgekühlten Boxer fahren. Hier sind die Toleranzen von Kolben zu Zylinder größer als bei einem Wasserbüffel. Somit ist auch mehr Spalt da, durch den das Öl verbrennen kann und zu "Ölverlust" führt.
    Ich selber verwende FUCHS-Öl Silkolene Super 4 20W-50. 4l für 39,90 EUR.
    Im Motoröl fahre ich ein Additiv von MATHY.

    Getriebe und Hinterachsgetriebe:
    BWM schreibt - glaube ich - 80W-90 vor.
    Ich fahre hier ebenfalls ein FUCHS-Öl Titan Supergear MC 80W-90. 1l für 6,90 EUR.
    Im Getriebeöl habe ich ein Additiv von MATHY.

    Ölfilter:
    Hier verwende ich den MANN-Filter MW712.

    Reifen:
    Pirelli Scorpion Trail (für den Winter) und Conti TKC80 (für den Sommer).

    So, du alte ......... Wann sehen wir uns?
    Ende Mai/Anfang Juni auf Korsika?

    Gruß von deinem Lieblingskumpel aus Königswinter
    Peter

  6. Registriert seit
    08.10.2006
    Beiträge
    175

    Standard

    #16
    Benutzt Du die Additive von Mathy schon länger?

    Bei Motoröl wäre mir das nicht geheuer.
    Getriebe käme es in Frage.

    Was hast Du mit den Additiven bemerkt?

    Gruß

  7. Registriert seit
    24.09.2011
    Beiträge
    1.585

    Standard

    #17
    Moin,

    Oel habe ich nach der 1000er auf dieses

    http://www.ravenol-shop.de/epages/61...ucts/171104-5L

    umgestellt. Ist nicht teurer als andere Oele, aber wesentlich breitbandiger als die 20W50 Buttercreme bzw. die 10W40 Plörre bei höheren Temperaturen.

    Obwohl mir BMW versicherte das Standard 10W40 reiche völlig in unseren Breiten habe ich mir gesagt...wenn es für den gleichen Preis was besseres gibt, dann rein damit. Das 20W Fett kam nie in Frage da es keinen Sinn macht. Bei 1/8 Ltr. Verbauch auf 1000km ist dickes Öl nicht notwendig. Bei Oelsäufern kann es aber durchaus nützlich sein.
    20W50 ist übrigens bei den aktuellen Kühen seitens BMW nicht mehr highly recommended bei den DOHC und das 10w60 ist lt. Datenblatt immer überlegen.

    Beim Getriebe kommt das 75W140 vollsyn rein.

    Oeltechnisch kann ich also sehr gut schlafen.

    Luft und Oelfilter sind egal, baut eh der ein.

    Reifen, da empfehle ich Metzeler. Warum??? Keine Ahnung. Hab mal so überlegt und ich glaube ich hatte auf fast allen Hobeln immer Metzeler drauf...hat sich immer irgendwie so ergeben. Von daher viel Metzeler auf vielen verschiedenen Hobeln gefahren und zufrieden gewesen - soll aber nix heißen........

    Checkpunkte: Die Q ist auch nur ein Motorrad, also das was man bei anderen Moppeds auch macht. Besonderheiten habe ich noch nicht gefunden. Aber vielleicht bekomme ich die ja gleich noch um die Ohren gehauen

  8. Registriert seit
    11.02.2010
    Beiträge
    1.833

    Standard

    #18
    Ich fahre die Additive bereits seit längerer Zeit in anderen Maschinen und in der BMW seit 20.000km.

    Additiv im Motoröl:
    Die Maschine läuft ruhiger.
    Der Ölverbrauch ist leicht gesunken.
    Die Öltemperatur (laut Angabe FID) ist in Summe geringer.
    Der Spritverbrauch ist gleich.

    Additiv im Getriebe- und Hinterachsgetriebeöl:
    Die Maschine lässt sich trotz günstigem Getriebeöl leichter und ruhiger schalten.

    Gruß
    Peter


    Zitat Zitat von Boxer Laie Beitrag anzeigen
    Benutzt Du die Additive von Mathy schon länger?

    Bei Motoröl wäre mir das nicht geheuer.
    Getriebe käme es in Frage.

    Was hast Du mit den Additiven bemerkt?

    Gruß


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12