Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Fußbremshebel Verstellen

Erstellt von nntops, 24.03.2008, 10:58 Uhr · 12 Antworten · 2.143 Aufrufe

  1. Registriert seit
    23.03.2008
    Beiträge
    63

    Standard Fußbremshebel Verstellen

    #1
    Ist es eine große Sache, den Fußbremshebel etwas nach oben zu verstellen?
    Da er etwas tiefer ist, als die Fußraste, hab ich beim Bremsen kaum einen Druck um die Bremsen zu betätigen da ich nicht weit genug hinunter komm.

    Ich habe gesehen das am Hebel eine kleine einstellschraube ist, wenn ich die etwas verstelle, müsste doch das Bremspedal nach oben kommen, oder???

  2. Registriert seit
    18.04.2005
    Beiträge
    45

    Standard

    #2
    Hallo

    richtig, die einstellschraube ist dazu da den Bremshebel auf deine persönliche Eigenschaften einzustellen. Du muß nur noch in die richtige Richtung drehen das er nach oben kommt, denn sonst geht er noch weiter runter . Das gleich kannst Du übrigens auch links am Schalthebel machen, fall es nicht passen sollte.

    Gruß Schnack

  3. Registriert seit
    06.11.2007
    Beiträge
    121

    Standard

    #3
    Hallo,

    hätte da auch noch ´ne Frage dazu: hab mir das jetzt mal angeschaut, bei mir ist das Problem aber eher umgekehrt, mein Hebel ist zu hoch, wenn man jetzt aber mit dieser (ich hoffe ich hab auch die richtige (einzige) gesehen) Stellschraube den Hebel einrichtet, dann bremst die GS dauernd, weil man ja nur den Hebel verstellt, aber nicht das ganze System, oder hab ich da was falsch gesehen?!

    Schöne Grüße aus dem wieder verschneiten Steyr
    Gregor

  4. Registriert seit
    15.05.2007
    Beiträge
    174

    Ausrufezeichen Bremsversagen droht

    #4
    Hallo alle miteinander,

    mit der von Euch beschriebenen Einstellschraube wir das sogenannte "Schnüffelspiel" eingestellt. Das Schnüffelspiel ist der Freiraum zwischen Betätigungstange und Bremszylinder, Dieses Schnüffelspiel ist "absolut" erforderlich, weil sonst die Rücklaufbohrung im Bremszylinder "nicht" freigegeben wird uns somit das Hinterrad mehr oder weniger ständig gebremst wird.

    Die Einstellwerte für das Schnüffelspiel sind in der Rep.-Anleitung beschrieben (hab ich leider momentan nicht zur Hand). Bitte unbedingt einhalten, sonst droht s.o..

    Da ich z.Zt. das MR nicht vor Augen habe, kann ich leider keinen Vorschlag zur Verstellung des Bremshebels machen.

    Grüße vom wehretaler

  5. Registriert seit
    06.11.2007
    Beiträge
    121

    Standard

    #5
    Danke, hab aber eh nicht dran herumgeschraubt, weil ich eben schon befürchtet hab, daß sie dann ständig "a bisserl" bremst.
    So wie ich das sehe gibt´s keine Verstellmöglichkeit.

    Gruß
    Gregor

  6. Registriert seit
    11.05.2007
    Beiträge
    663

    Standard

    #6
    Hallo,

    Zitat Zitat von gupsi Beitrag anzeigen
    D
    So wie ich das sehe gibt´s keine Verstellmöglichkeit.
    ...und wenn ich mich richtig erinnere, beim Schalthebel auch nicht. Zumindest
    nicht in Form einer Einstellschraube.
    Dabei muss man den Hebel demontieren und ihn in der vorgesehenen Rastung
    versetzt aufbauen. Geht aber auch nur jeweils 1 Raste nach unten oder oben.
    Denn sonst steht der Hebel am Gehäuse an.

    Gruß
    Günni

  7. Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    105

    Standard

    #7
    Versucht's doch 'mal mit dieser Lektüre ... (leider sind die doch sehr hilfreichen Bilder verschwunden)

    Gruß Norbert

  8. Registriert seit
    06.11.2007
    Beiträge
    121

    Standard

    #8
    Zuerst mal danke für eure Antworten.

    Schade eigentlich, daß man das nicht an seine Körpergröße anpassen kann, aber ich kann glaub ich damit leben.

    Diese minimale Veränderung durch Verstellen des Schnüffelspiels lass ich lieber auch bleiben, bei der Bremse bin ich eher vorsichtig .

    Danke nochmals,
    Gregor

  9. Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    105

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von gupsi Beitrag anzeigen
    Zuerst mal danke für eure Antworten.

    Schade eigentlich, daß man das nicht an seine Körpergröße anpassen kann, aber ich kann glaub ich damit leben.

    Diese minimale Veränderung durch Verstellen des Schnüffelspiels lass ich lieber auch bleiben, bei der Bremse bin ich eher vorsichtig .

    Danke nochmals,
    Gregor
    Hallo Gregor,

    mir scheint Du bist meinem Link in Post #7 nicht nachgegangen! Eine Verstellung des Fußbremshebels ist natürlich möglich, allerdings muss (!) dabei u.a. auch das "Schnüffelspiel" berücksichtigt/neu eingestellt werden.

    Gruß Norbert

  10. Registriert seit
    23.03.2008
    Beiträge
    63

    Standard Danke auch für die Antworten...

    #10
    Ich danke auch für die Antworten...
    Aber dennoch hab ich keine Bremswirkung auf die hinterbremse, da ich sie nicht betätigen kann (Nur Minimal!)

    Mal sehen was ich machen kann... danke erst mal.
    Wer doch noch was weis, als her mit denAntworten :-))


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Fußbremshebel bei ADV zu klein
    Von Matti63 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 27.04.2012, 21:52
  2. Fußbremshebel verstellen
    Von elnoni im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.11.2011, 13:31
  3. Fußbremshebel zum Schalten da ?!
    Von sk1 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 18.05.2011, 17:18
  4. klappbarer Fußbremshebel
    Von gabolek im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.06.2009, 15:03
  5. Fußbremshebel
    Von Oxygen im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.10.2008, 19:21