Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Gasgriff schwergängig -- nicht Griffheizung/ Klemmung

Erstellt von palmstrollo, 17.11.2009, 17:57 Uhr · 16 Antworten · 6.145 Aufrufe

  1. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard Gasgriff schwergängig -- nicht Griffheizung/ Klemmung

    #1
    Nach dem Kauf der 1150er fiel mir der, im Vergleich zur 11er, recht schwer gehende Gasgriff auf. Anfangs schob ich es auf das gebrochene bzw. gerade verheilte Handgelenk und die dadurch fehlende Kraft im Arm bzw. der Hand. Der Griff dreht sich auch einwandfrei zurück, jedoch ohne dabei richtig schnell zu werden. Der Vergleich mit einer anderen 1150er bestätigte meine Vermutung; auch hier ging es wesentlich schwerer.
    Heute hatte ich das Vergnügen, kurz mit einer 2003er ADV zu fahren. Hier ging der Griff aber extrem leicht.
    Also mal eben am Gasgriff geschaut, ob der Gummi gegen das Lenkerendgewicht drückt. Nee, da ist "Luft". Primärgaszug ausgehangen und der Griff dreht sich (erwartungsgemäß) total leicht.
    Öffne ich nun eine Drosselklappe, so daß der Primär-Zug nicht mehr gegen die Federkraft arbeiten muss, so geht es abwechselnd rechts wie links jeweils gleich viel leichter.
    Die Drosselklappen der ADV und der "normalen" sind jedoch identisch. Unterschiedliche Federn und damit Federkräfte scheiden aus. Somit muss es entweder am Primärzug, Gaszugverteiler oder an beiden Sekundärzügen liegen. Mehr ist da ja nicht .
    Wie kann ich das Ganze am sinnvollsten testen? Wenn alles lastfrei ist, gehe ich davon aus, dass die Züge in den Hüllen alle total leicht zu bewegen sind. Gleiches dürfte für den Gaszugverteiler gelten.
    Gibt es da einen "üblichen Verdächtigen"? Alternativ werde ich alles wechseln bzw. auf Garantie die Jungs suchen lassen. Wobei ich wegen eines Zuges oder eines Verteilers nicht "die Welle" machen wollte. Alle Teile zusammen sind allerdings schon ca. 100 Euronen....
    Vielleicht doch auf Garantie?

  2. Registriert seit
    05.06.2007
    Beiträge
    756

    Standard

    #2
    Laufleistung?

    Meine Gaszüge waren nach 60000km fertig. Neue rein und alles lief wieder wie geschmiert.

    Hält halt nicht ewig.

    Und das Gefummel mit dem Seilzugverteiler ist schon doof.

  3. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von Beste Bohne Beitrag anzeigen
    Laufleistung?

    ...
    aktuell 47 tkm

  4. Registriert seit
    05.11.2009
    Beiträge
    41

    Standard

    #4
    bei meiner musste der Gaszug nach ca. 120.000 gewechselt werden. Da ging er aber auch schon so schwer, dass ich nach 7.000 km Spanien Schwielen an den Händen hatte.

    Gruß Tailon

  5. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von Tailon Beitrag anzeigen
    bei meiner musste der Gaszug nach ca. 120.000 gewechselt werden. ...
    Welcher war's denn? Primär- (der lange von oben) oder Sekundärzug (die kurzen unten rechts und links)?
    120 tkm sehe ich auch als reichlich lange, aber 47 tkm

  6. Registriert seit
    08.04.2007
    Beiträge
    190

    Standard :-)

    #6
    Hi,

    wie schon von anderen empfohlen, den Gaszug austauschen, sonst gehts Dir wie mir, willst gerade fest einschenken und hörst nur noch ein lautes "Klack" und der Motorrad verharrt auf Leerlauf. Der Gaszug war gerissen (bei 57.000 km) und hab mich geärgert, da mir schon länge dier Schwergängigkeit aufgefallen war.

    Ciao,

    Jakob

  7. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #7
    Na gut. Ich hab mal alle drei geordert. Wenn ich eh schon dabei bin und den Gaszugverteiler rausnehme, dann können die beiden "Kurzen" direkt mit erneuert werden. Beim Preis habe ich erst mal geschluckt; 117 Euronen ruft der dafür auf. Nur bevor ich das jetzt über Garantie versuche abzuwickeln und dann kommt nachher irgendwas mit "ist ein Verschleißteil" (was ja bedingt auch stimmt) und ich anfange mich zu ärgern , mache ich es jetzt wohl lieber selber. Dann freue ich mich einfach daran, dass es wieder leicht geht.

  8. Registriert seit
    05.06.2007
    Beiträge
    756

    Standard

    #8
    Und den Seilzugverteiler gründlich reinigen und etwas gefettet wieder einsetzen.

    Natürlich nicht die Züge fetten.

    Auch kann es nicht schaden den Gasgriff auf der auf dem Lenker gleitenden Fläche mit etwas Fett zu versehen.


    Danach sollte die Drosselklappensynchro geprüft werden.

  9. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von Beste Bohne Beitrag anzeigen
    Und den Seilzugverteiler gründlich reinigen und etwas gefettet wieder einsetzen.

    Natürlich nicht die Züge fetten.

    Auch kann es nicht schaden den Gasgriff auf der auf dem Lenker gleitenden Fläche mit etwas Fett zu versehen.


    Danach sollte die Drosselklappensynchro geprüft werden.
    ich glaube, das ist mir klar
    Trotzdem vielen Dank für den Hinweis.

  10. Registriert seit
    08.04.2007
    Beiträge
    190

    Standard ;-)

    #10
    Hi,

    Bei BMW ist selbst ein Starter, bei dem sich konstruktionsbedingt die Permanentmagneten lösen (bi 14.000 km) eine Phaseverschiebung und so Startprobleme bei Kälte verursacht, wo später sogar die Konstruktion in dem Punkt verändert wurde, auch kein Garantiefall sondern nur laufende Verbesserung ;-). Ich hab hierfür auch schon einen Termin mit dem BMW Österreich Kundendienstchef und dem lokalen Freundlichen vereinbart, was aber auch nicht wirklich viel brachte. Daher würde ich bei einem Gaszug nicht mehr wie ein nettes Schmunzeln erwarten, wenn man auf diesen Gedanken kommt *g*.

    Ciao,

    Jakob


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Biete Sonstiges Bordsteckdose Bordnetzsteckdose Euro-Steckdose mit Klemmung
    Von Barney66 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 01.09.2012, 11:53
  2. Gasgriff geht nicht wieder auf 0, wenn Griffheizung an
    Von rollerboller im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.04.2012, 10:40
  3. SUCHE Klemmung bzw. Maße der Bremszangen vorne von 800GS
    Von grummi im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.10.2011, 15:59
  4. Gasgriff schwergängig
    Von weckmer im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 07.09.2008, 13:49
  5. Kupplung schwergängig
    Von InChi im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.05.2008, 09:17