Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 32

Gebrauchte GS - Worauf beim Kauf achten?

Erstellt von Oldtimer, 22.08.2008, 23:49 Uhr · 31 Antworten · 8.121 Aufrufe

  1. Oldtimer Gast

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von Mister Wu Beitrag anzeigen
    Hihi, ich dachte immer Dein Benutzerbild wäre Realität
    Kommt noch, kommt noch. Noch bin ich Novize o.FS/FP.
    Zitat Zitat von Mister Wu Beitrag anzeigen
    Fahr mal mit beiden Modellen R oder GS.
    Wenn Du schon sorgen wegen einer niedrigen Sitzbank bei der GS hast, wird Dir die R zu lüt sein.
    Naja. 1.88m sind nicht in ner Streichholzschachtel unter zu bringen.
    Zitat Zitat von Mister Wu Beitrag anzeigen
    Meine habe ich übrigens von privat gekauft.
    Ein halbes Jahr alt mit 5tkm.
    Zufallstreffer per Zeitungsinserat oder mobile.de?

  2. Registriert seit
    19.02.2004
    Beiträge
    10.648

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von Oldtimer Beitrag anzeigen
    Zufallstreffer per Zeitungsinserat oder mobile.de?
    Mundpropaganda !
    Ich war damals beim Händler mich umschauen, und der meinte er wüßte privat jemanden der überlegt wieder zu verkaufen.
    Der hatte drei Motorräder in der Garage, aber nicht die Zeit für Drei.

  3. Oldtimer Gast

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von Mister Wu Beitrag anzeigen
    Mundpropaganda !
    Ich war damals beim Händler mich umschauen, und der meinte er wüßte privat jemanden der überlegt wieder zu verkaufen.
    Der hatte drei Motorräder in der Garage, aber nicht die Zeit für Drei.
    Zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort sozusagen.
    Nur: Wann schafft man das schon?

    B.t.T.:
    Ich habe mir den Thread
    meine Probefahrt mit der 12er Adventure
    angeschaut und bin dadurch mehr irritiert, als informiert worden;
    ganz unabhängig von den pubertären Gebaren einiger dort.

  4. Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    20

    Standard

    #14
    Antworten auf deine Fragen:
    Handschützer machen Sinn, falls Griffheizung und D auch bei etwas kälterem Wetter auf Achse bist.

    Nach meiner bescheidenen Meinung, such Die eine 1150er GSA mit Baujahr 2002. Die hat noch nicht integral ABS. Das war mein schönstes Bike. Super Bremsen sehr gut für meine Grösse (190) und einfach nur gefahren. Einziger Wermutstropfen war KFR. Das habe ich aber auch mit meiner neuen. Dazwischen hatten wir zwei 1200er GS, das war eine Leidensgeschichte. Zum Glück erhielt ich dann noch eine R1150GSA Sondermodell.

    Bei deiner Grösse würde ich auf den Original BMW Sturzbügel verzichten, da dieser ein echter Schienbeinkiller ist. Nimm Wunderlich oder Touratech. Beim Gepäck habe ich heute die Alu Koffer von BMW, dies sind bisher sehr überzeugend. Meine Frau fährt ihre GSA mit BMW Alu Top Case und zwei BMW Kunststoff Seitekoffer, das ist auch o.k.

    Hard Parts von Touratech machen Sinn, können Ärger und Kosten sparen bei einem Sturz.

  5. Oldtimer Gast

    Standard

    #15
    Danke für die Tips, aber w.t.f. ist KFR?

  6. Registriert seit
    26.08.2007
    Beiträge
    433

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von Oldtimer Beitrag anzeigen
    Danke für die Tips, aber w.t.f. ist KFR?
    Kostand Fahr Ruckeln

  7. Oldtimer Gast

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von franova Beitrag anzeigen
    Kostand Fahr Ruckeln
    Okay. Ausgeschrieben sagt das Ganze mir ein klein wenig etwas.
    Naja, bin doch nicht so ganz mit den Begriffen vertraut.

  8. Registriert seit
    30.07.2008
    Beiträge
    54

    Standard

    #18
    Hallo Oldtimer,

    meine hab ich beim Händler gekauft (schon wegen Garantie/Gewährleistung). 1200 GS, 27 tkm, 2 Jahre alt.
    Zur Auswahl stand eine 2 Jahre ältere GS mit 21 tkm auf Kommission (da schlägt sicher das Baujahr die geringere km-Zahl und natürlich der Kommissionskauf, selbst wenn hier mit 1/2 Jahr Gewährleistung seitens des Verkäufers) und eine mit 48 tkm, 3 Jahre alt.
    Vorteil beim Händler außerdem: 1 Partner für - in meinem Falle 5 - verschiedene Maschinen zum Ausprobieren. Und wenn ich nicht fündig geworden wäre, wären weitere bereit gestanden.

    ABS war auch absolutes Muss!
    Die Handprotektoren halt ich schon auch für sinnvoll, wenn man bedenkt, wie aua ein aufgewirbelter Stein auf den Pfoten einschlägt.
    Griffheizung hab ich an kühleren Regentagen schon jetzt zu schätzen gelernt. Hat nix mit Warmduscher zu tun, schon eher mit schlechter Durchblutung. Duschen tu ich gerne kalt.
    Beheizte Sitzbank gibt's meines Wissens auch - darauf kann ich noch am ehesten verzichten. Aber ich hab auch keinen Bock auf Wintertouren...

    Grüße aus Tirol!

  9. Oldtimer Gast

    Standard

    #19
    Jetzt muss ich mich noch mal melden.

    Nachdem ich nun in Zukunft ohne den Mann im Ohr
    (Fahrlererstimme: An der nächsten Kreuzung fahren wir nach links ...)
    auskommen muss, somit der Moppedkauf sehr nahe steht,
    wollte ich, was den Kauf selbst angeht, einmal direkt nachfragen,
    was die Märkte angeht:

    Kennt "man" außer Mobile.de noch andere Plattformen,
    wo Moppeds gebraucht angeboten werden? (kein eBay bitte)

    Die Sachen bei Mobile sind preislich jenseits von Gut und Böse.
    Zumindest ist das mein Eindruck.
    Eine BMW Bj.2003 für knapp unter 10.000 Möhren?
    Das ist mir schon zu heftig.
    Und bei eBay scheint es zu viele "Freundesmitbieter" zu geben.
    Die Preise, was die Leute so bieten , sind jenseits der Realität.

  10. Registriert seit
    19.07.2007
    Beiträge
    1.494

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von Ernesto Beitrag anzeigen

    Bei deiner Grösse würde ich auf den Original BMW Sturzbügel verzichten, da dieser ein echter Schienbeinkiller ist. Nimm Wunderlich oder Touratech. ........................

    ..................Hard Parts von Touratech machen Sinn, können Ärger und Kosten sparen bei einem Sturz.
    Moin,

    ich fahre meine R 1150 GS seit EZ 08/2000 und halte es nach wie vor für eine gute Wahl.

    Aber mal kurz zum Sturzbügel, ich habe die originalen von BMW dran und fluche bei jedem Oilwechsel. Du musst sie fast komplett abschrauben, um das Oil abzulassen.
    Achte beim Kauf darauf, dass die Sturzbügel nicht ganz ab müssen, das ist echt ätzend ....

    Hardparts haben meinen Lenkanschlag schon ein paar mal gerettet, auf jeden Fall nachrüsten.

    Koffer habe ich von BMW, reichen meines Erachtens für Touren aus und können bei Sturz auch die wertvolleren Teile der Maschine schützen ( eigene Erfahrung )

    Ansonsten, würde ich nach fast 100000 glücklichen Kilometern am liebsten dieselbe wiederkaufen - und vielleicht bin auch ich ja irgendwann zur richtigen Zeit am richtigen Ort.

    Was ich für wichtig halte, ist auch ein verhältnismässig lückenloses Serviceheft, denn !! es gibt doch auch einige "böse" Buben, die sagen, ein Digaltacho genügt und den originalen erst wieder anklemmen, wenn sie die Maschine verkaufen.

    So kann es dir dann passieren, dass du eine Maschine kaufst, die lt. Tacho erst 20000 km runter hat, aber in wirklichkeit schon 70 oder 80tsd.

    Schau dir Griffgummis genau an, bei meiner sieht man es fast nur an den Griffgummis, dass sie an 100000 km rangeht ( und natürlich am originalen Tacho )


 
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. X Moto Kauf / Worauf achten?
    Von Sonnenhut im Forum G 450 X, G 650 Xchallenge, G 650 Xmoto und G 650 Xcountry
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 07.05.2011, 17:27
  2. R1200GS Newbie - auf was achten beim Kauf
    Von hildejun im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 29.01.2010, 08:27
  3. Worauf achten beim Gebrauchtkauf?
    Von schherry im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.06.2008, 19:50
  4. worauf muss ich beim Kauf achten
    Von Gammelheino im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.11.2007, 11:47
  5. Worauf achten beim Gebrauchtkauf
    Von michadort im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.10.2007, 12:28