Seite 3 von 11 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 109

gehört die Q zum alten Eisen ... ??

Erstellt von rrobi, 19.10.2009, 16:10 Uhr · 108 Antworten · 14.554 Aufrufe

  1. L7
    Registriert seit
    27.07.2005
    Beiträge
    212

    Standard

    #21
    Tach zusammen

    Dann will ich auch mal meinen Senf dazugeben.

    Meine 1150 Adv. habe ich gekauft 2005, Bj 2002, mit 7.000 km auf dem Tacho.
    Jetzt hatte sie knapp über 50.000 km weg.
    Letztes Jahr wollte ich aber was neues....

    Da stand folgendes zur Wahl:
    1.
    1150 Adv. in Zahlung geben und 48 Monate ca. 200 Euro auf den Tisch der Bank und eine neue 1200 GS kaufen.

    oder

    2.
    1150 Adv. behalten und 48 Monate 160 Euro auf den Tisch der Bank und eine 650 V-Strom zusätzlich in die Garage stellen.

    Da meine Frau auf der 1150er besser sitzt (abgeblich oder tatsächlich, dazu sage ich jetzt nix ) fahren wir jetzt zu zweit immer BMW und ich alleine fahre mit der drehzahlgeilen Fraustrom...

    Also echt, ich finde, ich habe das gut gelöst...


    Gruß Peter
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken bild0234.jpg  

  2. Registriert seit
    05.05.2009
    Beiträge
    276

    Standard

    #22
    schlaues Kerlchen

  3. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #23
    Zitat Zitat von L7 Beitrag anzeigen
    Also echt, ich finde, ich habe das gut gelöst...
    Wie ist der Umstieg für dich? macht die V-strom solo mehr Spaß als die GSA? Sind die Maschinen nicht ziemlich deckungsgleich, was das Einsatzgebiet angeht? Würde mich ja mal interessieren...

    Ich kenne die 650er nicht, bin die 1000er mal gefahren und bin entsetzt wieder runtergesprungen. Fahrwerk, Balance und Sitzposition waren für mich inakzeptabel. Da setzt die GS hohe Maßstäbe.

  4. Registriert seit
    07.05.2009
    Beiträge
    1.627

    Standard

    #24
    Zitat Zitat von AMGaida Beitrag anzeigen
    Fahrwerk, Balance und Sitzposition waren für mich inakzeptabel. Da setzt die GS hohe Maßstäbe.
    Hallo,

    die V-Strom 1000 ist so ziemlich das einzige Motorrad, dass ich in letzter Zeit abgesehen von meiner GS bewegt habe. Ich denke, man gewöhnt sich an alles, und das meine ich nicht negativ.

    Ich fahre mit meiner GS extrem viel, ca. 25.000 - 30.000 km / Jahr. Da ist man so an sein eigenes Motorrad gewöhnt, da muss man sich für ein anderes Fahrzeug erst mal Zeit nehmen.

    Was man übrigens mal tun sollte: Dreh mal eine Runde mit einem baugleichen anderen Motorrad, also, z.B. in meinem Fall einer 2000`er 1150 GS , nur mit weniger km, kein Öhlins, daher ohne Koffer und Stahlfelx usw. Du wirst sehen, dass bereits das ein ganz anderes Fahren ist.

  5. L7
    Registriert seit
    27.07.2005
    Beiträge
    212

    Standard

    #25
    Hey AMGaida

    Also der Unterschied ist schon gewaltig...

    Sitzposition:
    Bei der GS/A sitze ich auf der Maschine.
    Bei der Strom eher „in“ der Maschine, obwohl ich schon die höhere 1000er-Sitzbank montiert habe.
    Aufgrund des breiteren Polo-Lenkers (900 mm-Teppichstange) sitze ich auch leicht nach vorn gebeugt.
    Der Serienlenker vermittelt Holland-Rad-Feeling, das funktionierte bei mir überhaupt nicht.

    Handling:
    Die V-Strom wiegt vollgetankt gut einen Zentner weniger.
    Beim Rangieren in der Garage oder auf unbefestigtem Terrain bewege ich die Strom wie ein Fahrrad hin und her.
    Bei der GS/A wuchte ich mir manchmal trotz eigener 115 Kilo einen Arm ab...
    In Schräglage berührt die Schuhaußenkante im Gegensatz zur GS/A sehr früh den Asphalt.
    Also die Schräglagenfreiheit ist bei der GS/A echt größer.
    Seit 2008 sollen härtere Gabelfedern verbaut sein. Meine taucht auf jeden Fall nicht mehr so stark ein wie die 2005er KLV.

    Motor:
    Ich war vor ein paar Tagen noch mit 2 Freunden in den Alpen.
    1150er GS und 1200 GS waren dabei.
    Wenn ich hinter denen her fahre und ich weiß, was die gleich machen (LKW überholen bspw.) dann schalte ich 1 -2 Gänge runter und dann bleibe ich zumindest an der 1150er ohne nennenswerte Abstandsvergrößerung auch dran.....aber wie gesagt, ich muss dann schon wissen, was die da vorne gleich machen.
    Wenn ich so vor mich hin döse und die Landschaft genieße und die da vorne geben im 6.Gang plötzlich Gas....dann gehen die wie am Gummiband gezogen wech....

    Wenn ich selbst voraus fahre, habe ich das Problem natürlich nicht.

    An Drehzahlen oberhalb von 6000 muß man sich als Boxer-Fahrer auch erst einmal gewöhnen. Man stellt aber recht flott fest, dass sich der kleine V in diesen Bereichen richtig wohl fühlt. Dann tut es einem selbst auch nicht mehr so weh...

    Da ich seit 1990 immer Boxer gefahren bin, habe ich mir natürlich im Laufe der Zeit eher schaltfaules Fahren angewöhnt.
    Das funktioniert mit der 650er tadellos, in jedem Gang und bei jeder Geschwindigkeit.
    Ich hatte 2005 mal für 10 Monate die 1000er KLV.
    Die hatte zwar einen unglaublichen „Bumms“ im Motor, war aber niedrigtourig nicht fahrbar.
    Aus dem Grund habe ich sie auch nach einem Frankreich-Urlaub verkauft.

    Optik:
    Geschmacksache!
    Den Roller-mäßigen Hintern habe ich nach 1 Woche abgesägt. Polo-Lenker. Motorschutz. Stürzbügel. Laser Duo-Tech-Auspuff.
    So ein bißchen individuell muss ein Moped schon sein, finde ich...

    Gelände:
    In den Alpen sind wir den Jafferau, Parpaillon, die Assietta und die LGKS gefahren.
    Die ADV hat wesentlich mehr Bodenfreiheit.
    Die Strom hat auf der LGKS mächtig Felsen vor den Unterfahrschutz bekommen, aber dafür ist der schließlich da.
    Aufgrund des geringeren Gewichts kam ich aber trotzdem einigermaßen klar.
    Assietta, Parpailon und Jafferau waren kein Problem, die sind nach der LGKS zumindest vom direkten Vergleich eh wie Autobahnen gebaut.

    Am letzten Abend kam es zu einem interessanten Gespräch zwischen mir und dem 1200er Fahrer.
    Nachdem wir diese Tour, also Gelände/Asphalt zum 3. Mal in der Form gemacht haben, hatte er ja nun den direkten Vergleich zu meiner Fahrweise mit der ADV/Strom.
    Ich fragte ihn, ob ich seiner Ansicht nach langsamer/gleichschnell/schneller unterwegs war als 2008 oder 2007.
    Er meinte, ich wäre merklich langsamer unterwegs gewesen.

    Und das entsprach überhaupt nicht meinem Empfinden.
    Ich hatte das Gefühl, das ich mindestens gleichschnell unterwegs war.
    Aber dieses Gefühl wurde wohl eher durch „höhere Drehzahl“ und „mehr schalten“ hervorgerufen.

    Letztlich hatte ich aber den gleichen Spaß wie in den Jahren zuvor....und das ist letztlich das, was für mich zählt.

    Im 2-Personen-Betrieb ist die 1150er im Vergleich natürlich deutlich im Vorteil.
    Federungskomfort, Durchzugskraft....da macht ihr so schnell keiner Konkurenz

    Aber für mich als sportlich orientierten Solo-Reise-Enduro-Fahrer ist die 650er V-Strom echt eine Alternative und ich bereue den Kauf bis jetzt nicht eine Minute!

    Ich hoffe, ich habe gehelft....

    Gruß Peter
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken bild0530.jpg   bild0417.jpg  

  6. L7
    Registriert seit
    27.07.2005
    Beiträge
    212

    Standard

    #26
    Zitat Zitat von rrobi Beitrag anzeigen
    schlaues Kerlchen

    .. danke


  7. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #27
    Hi Peter,

    Zitat Zitat von L7 Beitrag anzeigen
    Ich hoffe, ich habe gehelft....
    sehr sogar, vielen Dank für den offenen und ausführlichen Bericht!
    Die Optik deiner V-strom macht auch deutlich mehr her als das serienmäßig der Fall ist... viel Spaß weiterhin!

  8. L7
    Registriert seit
    27.07.2005
    Beiträge
    212

    Standard

    #28
    Zitat Zitat von AMGaida Beitrag anzeigen
    Hi Peter,


    sehr sogar, vielen Dank für den offenen und ausführlichen Bericht!
    Die Optik deiner V-strom macht auch deutlich mehr her als das serienmäßig der Fall ist... viel Spaß weiterhin!
    Danke!

    Gruß Peter

  9. Registriert seit
    10.08.2008
    Beiträge
    2.346

    Standard Ich mag auch mal!!!

    #29
    Hallo
    Ja der Geadnke das es die"Edda"(1150er) nicht mehr geben sollte und sie gegen eine LC 8 ADVENTURE IN ORANGE
    getauscht werden würde war schon sehr ReitzvollMeine Frau findet sie extrem anziehend(haben auch schon Probefahrten gemacht)
    Aber ICH habe mich durchgestzt den für die "ALTE"(bj 2000) bekommt man Antahlungsmäßig nichts mehr!!!!!
    UND SO BEHÄLT SIE IHREN CHARM UND PATINAAUF DEM WEG VOM KTM HÄNDLER NACH HAUSE UND LEISTET UNS WEITERHIN
    TREUE UND TEURE DIENSTE
    M&A und Edda die KUH
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken dsci0370.jpg  

  10. Registriert seit
    19.03.2007
    Beiträge
    1.313

    Standard

    #30
    Hallo M&A und Edda die Kuh !

    Du wirst doch wohl nicht den KTM`s verfallen wo du doch sooooo ein schönes Moped fährst.
    Gruß GS Runner


 
Seite 3 von 11 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 11er GS = Altes Eisen?
    Von Gismo im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 168
    Letzter Beitrag: 16.05.2016, 20:11
  2. Wo gehört das hin?!
    Von Tobiman im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 23.08.2012, 18:53
  3. Wem gehört der Führerschein?
    Von lr130lipi im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 15.06.2012, 15:49
  4. wem gehört denn die ?
    Von Feldjäger im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 10.08.2010, 09:05
  5. Enduro 4 ein altes Eisen ?
    Von Wasserhund im Forum Reifen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.10.2006, 22:44