Seite 8 von 11 ErsteErste ... 678910 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 109

gehört die Q zum alten Eisen ... ??

Erstellt von rrobi, 19.10.2009, 16:10 Uhr · 108 Antworten · 14.524 Aufrufe

  1. Registriert seit
    05.05.2009
    Beiträge
    276

    Standard

    #71
    Zitat Zitat von AMGaida Beitrag anzeigen
    Das kann man nicht verallgemeinern... ich sitze auf der R1 gut und bequem. 3000km Dolomiten in 6 Tagen waren nicht unbequemer als auf der GS.
    na also die Behauptung finde ich nun doch schon ein wenig weit her geholt ... das eine R1 ebenso bequem ist wie eine GS .. dem kann ich als ehemaliger CBR600RR Fahrer nicht zustimmen .... die kleinen unübersichtlichen Kürvchen im tiefen Schwarzwald waren mit der CBR im Vergleich zur GS eher eine Qual als ein Vergüngen.

  2. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #72
    Zitat Zitat von rrobi Beitrag anzeigen
    na also die Behauptung finde ich nun doch schon ein wenig weit her geholt ... das eine R1 ebenso bequem ist wie eine GS .. dem kann ich als ehemaliger CBR600RR Fahrer nicht zustimmen .... die kleinen unübersichtlichen Kürvchen im tiefen Schwarzwald waren mit der CBR im Vergleich zur GS eher eine Qual als ein Vergüngen.
    Das hat mit "weit hergeholt" nix zu tun, ich hab´s ausprobiert und das sind meine Erfahrungen, mehr nicht.

    Ich kenne die cbr 600 nicht, aber die RN12 ist für mich in der Liga der bequemste Supersportler. Bei der GS tun mir Nacken (wg. der vielen Verwirbelungen) und v.a. der Hintern nach einigen Stunden weh, weil das gesamte Gewicht auf dem Hintern lastet. An der R1 verteilt es sich gleichmäßiger im Ergonomiedreieck und da sind es dann Handgelenke und Knie... aber Schmerzen sind Schmerzen. Nach 12 Stunden und 950km auf dem Motorrad tut dir halt etwas weh.

    Dass Serpentinen mit Supersportlern schwerer zu fahren sind als mit ner GS ist vollkommen richtig, das muss man halt üben, wenn man es nicht kann. Aber ich hatte enormen Spaß in den Dolomiten und muss über das alte Märchen, dass "man mit Supersportlern keine Pässe fahren kann" nur lachen. Mit der GS geht es einfacher, und durch die Leistungscharakteristik fühlt es sich unheimlich "easy" an, mehr aber auch nicht. Wenn Du weiter oben schaust, wirst Du finden, dass ich trotz der Leichtigkeit und Geschwindigkeit der R1 immer wieder begeistert bin von meiner GSA... also sie hat ohne Zweifel ihre Qualitäten und daran will ich auch nix bemängeln!

  3. Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    4.029

    Standard

    #73
    Meine bisherigen BMW-Boxer:

    1. 1150GS
    2. 1200GS
    3. 1200GS MÜ

    Und welches war bzw. ist die beste GS? Eindeutig die 12er MÜ. Ihr könnt gern eure antiken, übergewichtigen Kühe behalten. Ich jedenfalls bin froh, die 1150er noch rechtzeitig für viel Geld verkauft zu haben.

    Ich habe im Sommer die erste 12er GS auch nicht verkauft, weil sie Probleme machte. Es gab da ein Angebot meines Händlers, eine 12er MÜ (Bj. 08) für einen sehr guten Preis aus dem Verkaufsraum zu "befreien". Da konnte ich nicht widerstehen.

    Klar bin ich mit der ersten 12er GS mit leerer Batterie liegen geblieben. Das war in einem Vorort von OS. Nach 15 min Pause sprang sie dann aber wieder an und ich konnte nach Hause fahren. Mit leerer Batterie liegen geblieben bin ich allerdings auch mit der 1150. Das war in Neßmersiel an der Küste. Nach Hause gekommen bin ich auch mit der 1150er, da freundliche Biker mich angeschoben haben.

    CU
    Jonni

  4. Registriert seit
    20.02.2007
    Beiträge
    494

    Standard hehe...

    #74
    Zitat Zitat von AMGaida Beitrag anzeigen
    der Hintern nach einigen Stunden weh, weil das gesamte Gewicht auf dem Hintern lastet.

    Das liegt auch daran, weil Du immer DIGITAL fährst - Vollgas bis zum Anschlag -das drückt Dich natürlich immer in den Sitz.

    Oder bist Du zu schwer und das Gewicht verteilt sich auf dem Tank besser....

    Sorry!!! Konnte nicht anders....

  5. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #75
    Zitat Zitat von monthy Beitrag anzeigen
    Oder bist Du zu schwer und das Gewicht verteilt sich auf dem Tank besser....
    Mist, jetzt ist es raus. Ich hab aber auch seit Anmeldung im GS-Forum kontinuierlich zugenommen, was ist das bloß?!

  6. frank69 Gast

    Standard

    #76
    Zitat Zitat von AMGaida Beitrag anzeigen
    Mist, jetzt ist es raus. Ich hab aber auch seit Anmeldung im GS-Forum kontinuierlich zugenommen, was ist das bloß?!
    Das ist hier einfach normal ! Ältere Männer neigen eben zum Verfetten. Aber die GS hat ja massig Zuladungsreserven !

  7. Registriert seit
    23.08.2007
    Beiträge
    76

    Standard Wechselfieber

    #77
    Moin
    ich muß zugeben das auch ich scharf auf eine 12er ADV war.
    Hatte schon eine Probefahrt vereinbart.
    Das Martialische aussehen in vollem Ornat, die Mehrleistung.......
    Dann wurde sie kurz vorher verkauft und BMW hat die 12er
    aus dem Konfigurator genommen. Dann die MÜ 2010.
    Jetzt fahr ich die 1150 weiter. Meine Else liebt sie.
    Ich gönn mir noch ne neue Sitzbank und ein paar kleine
    Details und schon ist die 12er vergessen.
    BTW der hat es tatsächlich geschafft eine
    Mördergute Einstellung hinzubekommen ( 2 Anläufe notwendig)
    und nun kann auch ne 12er nicht besser laufen.

    Gruß

    Axel

  8. Registriert seit
    24.10.2008
    Beiträge
    287

    Standard Die Langen unter uns

    #78
    Nahmdt !

    Den Langen unter uns, die nach einem Moped schielen, auf dem sie es mal krachen lassen können, darf ich aus eigener viel zu kurzer Erfahrung Ende August 09 anempfehlen, sich mal auf eine K 1200/1300 S zu setzen. Das Gerät ist trotz seiner für BMW-Verhältnisse martialisch-sportlichen Optik wunderbar bequem - weitaus bequemer, als jede GS - und insbesondere bekommt man auch lange Gräten (ich habe nämlich solche) problemlos und entspannt unter ... wenn die Geschäfte nächstes Jahr gut laufen, ist so ein Teil als Stallgenosse für die 1150er fällig.

    Weil: das Konzept eines Tourensportlers ist viel eher geeignet "Leistung satt" fahrwerksmässig zu Verdauen und auf die Strasse zu bringen, als die hochbeinige GS.

    Gruß

    Kroni

  9. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #79
    Zitat Zitat von Kroni Beitrag anzeigen
    Den Langen unter uns, die nach einem Moped schielen, auf dem sie es mal krachen lassen können, darf ich aus eigener viel zu kurzer Erfahrung Ende August 09 anempfehlen, sich mal auf eine K 1200/1300 S zu setzen.
    Bin ich im Sommer gut 200 km durch die Eifel gefahren. Hat mir damals gut gefallen, war meinen eigenen Worten zufolge "das beste Motorrad", das ich bis dato kannte. Ein Freund hat dafür sogar seine tadellose 12GS weggegeben... ich hab mich für eine gebrauchte R1 zusätzlich zur 1150GSA entschieden.

    Was soll ich sagen... mittlerweile ist die K wieder verkauft, eine 12GSA '09 wieder da. Und die erneute Fahrt mit seiner K, nachdem ich schon 5000km mit meiner R1 gefahren war, hat mich auch nicht mehr so begeistert. Besonders das ruppige Getriebe, die harte Gasannahme, das hohe Gewicht und das vergleichsweise träge Handling sind deutlich spürbare Nachteile gegenüber z.B. meiner R1. Der Komfort (insbes. mit ESA) ist allerdings sehr gut, für Vergleichbares muss ich an der R1 1. etwas von Fahrwerkseinstellung verstehen und 2. noch einen Schraubenschlüssel in die Hand nehmen.

    Wirklich beeindruckt hat mich an der K13S nur die Bremsanlage, das bin ich besser noch nie gefahren. Gegen eine 1150GS ist die K ein Ufo, gegen "Ihresgleichen" gibt es allerdings genügend Kritikpunkte, mit denen ich für das Geld nicht leben wollte.

  10. Registriert seit
    24.10.2008
    Beiträge
    287

    Standard K 12/13

    #80
    Ich bin im Sommer die K 13 gefahren - von ruppiger Gasannahme war da nix zu merken, ebensowenig wie von Getriebeunzulänglichkeiten. Mit einer R1 kann ich sie natürlich nicht vergleichen - nie gefahren. Mir kam das handling verblüffend gut vor: durch Kurven, in denen ich auf der ollen K 1100 und auch der 1150er GS schon beträchtlich arbeiten mußte, ist das Ding "einfach so" mit Lenkimpuls durchsaust ... aber da fehlen mir wohl wirklich die Vergleichsmöglichkeiten.

    Bremsanlage stimme ich zu: super. Ich mußte auf meiner Probefahrt eine Notbremsung hinlegen, und habe so nolens volens nicht nur eine irre Verzögerung, sondern auch eine beeindruckende Fahrwerksstabilität erleben dürfen.

    Der wesentlichste Kritikpunkt beider Modelle scheint mir indessen die Fertigungsqualität zu sein - ob es so ähnlich oder noch schlimmer ist, als an der 12er GS, weiß ich nicht, dafür beobachte ich die Modelle noch nicht lange genug.

    Es ist durchaus nicht ausgeschlossen, daß ich nach längerer Beobachtung und gründlichem Nachdenken dann doch wieder bei etwas älterem, aber zuverlässigerem lande: K 1200 RS (der letzte "brick") zB, aber auch die klassische "Sportkuh" R 1100 S steht auch noch auf dem Probefahrt-Programm.


 
Seite 8 von 11 ErsteErste ... 678910 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 11er GS = Altes Eisen?
    Von Gismo im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 168
    Letzter Beitrag: 16.05.2016, 20:11
  2. Wo gehört das hin?!
    Von Tobiman im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 23.08.2012, 18:53
  3. Wem gehört der Führerschein?
    Von lr130lipi im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 15.06.2012, 15:49
  4. wem gehört denn die ?
    Von Feldjäger im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 10.08.2010, 09:05
  5. Enduro 4 ein altes Eisen ?
    Von Wasserhund im Forum Reifen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.10.2006, 22:44