Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345
Ergebnis 41 bis 48 von 48

Gelbatterie oder normale batterie

Erstellt von Chapman, 10.03.2010, 20:30 Uhr · 47 Antworten · 11.562 Aufrufe

  1. Registriert seit
    16.05.2009
    Beiträge
    1.127

    Standard

    #41
    Moin,
    also ich hab mittlerweile auch die 3. Batterie drin. Aber eigene Schuld- Minuspol vor Überwinterung nicht abgeklemmt!
    Hawker käm mir nicht ins Haus- hätte ich einfach zuviel Angst das teure Teil zu "verlieren"
    Meine Tipps:
    - Vor Überwinterung Minuspol abklemmen
    - noch besser zwischendrin laden
    - im Schadenfall preiswerte, gut getestete Ware kaufen

    und es gibt erstaunliche Unterschiede im Gewicht. Bis 1,5kg

    Viele Grüße,
    Grafenwalder

  2. Registriert seit
    05.12.2009
    Beiträge
    159

    Standard

    #42
    Zitat Zitat von tom g/s 84 Beitrag anzeigen
    Hallo DiDi,
    war gerade mal draußen und habe gemessen - die von dir oben verlinkte Batterie hat die gleichen Maße wie meine Hawker - wäre von dem her schon genial. Gibts die irgendwo in Handel oder bestellt man die online? Kommt so ein Ding geladen oder baucht man dann das passende Ladegerät gleich dazu?
    Danke nochmal für Deine Hilfe Tom
    Hallo Tom,
    Du kannst den Akku einfach dort online bestellen, die Akkus sind geladen. Mittelfristig würde ich mir aber trotzdem ein Ladegerät besorgen.

    Zitat Zitat von tom g/s 84 Beitrag anzeigen
    Im schlauen Buch meiner 84ér G/S steht eine 12V 16 Ah Batterie - ist das mein Limit oder kann ich durchaus eine mit 18 oder 20 Ah einbauen - und würde mir das was nutzen?
    Schönen Gruß vom Tom
    In diesem Fall könntest Du auch einen 12 Ah-Akku nehmen, da die Akkus höhere Startströme abgeben können als "normale" Akkus. Eine 18 Ah oder 20 Ah ist aber auch unschädlich.
    Die kleineren Akkus sind übrigens mittels Flachstecker anzuschließen, dazu gibt es bei Alltronic Anschlußkabel, deren anderes Ende man dann selbst entsprechend ändern kann.



    Zitat Zitat von Frank_030 Beitrag anzeigen
    Hallo Didi,
    zu dem Thema hab ich auch noch ein paar offene Fragen .



    Am verbreitetsten dürfte ja das CTEK Multi XS 3600 sein. Davon hab ich einen
    Lidl-Nachbau. CTEK schreibt in seinem Manual http://www.ctek.com/Manuals/new_XS3600_DE.pdf
    auf S.6 unter Spezifikation für sämtliche 12V Blei-Säure-Batterien einschl. GEL.
    Ladespannung 14,4 V sollte also passen oder???

    Was passiert wenn die GEL-Batterie nur mit 13,8 V nachgeladen wird?
    Ich puffer mein Werkstattradio mit ner ausgedienten Yamaha-Batterie und lade
    das ganze mit nem einfachen 13,8 V Laderegler auf. Das die Batterie so nicht
    ganz voll wird ist mir egal, aber wie siehts mit der Alterung aus?

    Viele Grüße
    Frank
    Genau das Ctek ausm Lidl habe ich auch. Wenn der Akku mal recht leer und mein anderes Ladegerät gerade mal belegt ist, nehme ich das auch schon mal. Ist der Akku dann voll, kommt das Billigteil noch mal dran und erledigt den Rest!
    Nehme ich nur das Ctek, wird sie halt nicht ganz voll. Ist auch nicht sooo schlimm, wenn Du sie dann einbaust - zum Starten reichts erst mal und im Betrieb wird sie dann ja komplett geladen.
    Mittelfristig macht es für die Alterung wohl nicht so viel aus, wenn sie nur mit 13,8 V geladen wird, langfristig evt. schon, da sie mehr Ladezyklen verkraften muß. Aber ob man das merkt?!

  3. Registriert seit
    22.06.2007
    Beiträge
    1.288

    Standard

    #43
    Hallo....

    Ich habe eine 02.2003er ADV.....bei ihr mußte ich das erste mal Mitte 2008 die Batterie mit ankündigung wechseln...habe dann wieder eine normale Batterie von Varta verbaut....diese ist bis heute drin..

    Habe auch mal überlegt mir eine von Hawker zu verbauen...aber da ist mir der Preis einfach zu hoch....

    Was ich aber regelmäßig mache ist, das ich die Batterie mit einem Ladegerät, welches man Monate dran lassen kann..nachlade...! Mit wurde dieses Ladegerät von einem Oldtimer Besitzer sehr empfohlen...dieses kann man gelegentlich bei " Aldi " oder " Lidel "...dann aber unter anderem Namen..für kleines Geld bekommen!!

    Seit dem habe ich keinerlei Probleme mehr....

  4. Registriert seit
    11.04.2007
    Beiträge
    4.699

    Standard

    #44
    Zitat Zitat von bike-didi Beitrag anzeigen
    Irgendwie scheinen hier viele viel zu viel Teuros zu haben.

    Wer allerdings die gute alte deutsche Tugend, immer zu 300 % auf der sicheren Seite sein zu wollen, pflegen möchte, sollte lieber weiterhin zur Hawker greifen... . Teures kann einfach nur gut sein!!!
    so ist das halt bei den leuten wie die, die noch nie ferrari gefahren sind, plappern blöde rum und wissen gar nicht was da abgeht

  5. Registriert seit
    05.04.2010
    Beiträge
    26

    Standard GEL oder...

    #45
    Um zum Ursprung mal zurück zu kehren; Bei mir(Ez. 2003) ist eine originale BMW GEL Batterie von EXIDE drin - seit 7 Jahren.
    Im PKW hatte ich auch schon EXIDE verbaut, waren auch TOP. Ich schwöre nicht immer auf Marke, wechsel bei Bedarf auch schon mal auf No-Name(sind auch meistens "Markenprodukte" ohne diversen Aufdruck). Als Beispiel nenne ich hier meinen Knarrenkasten(1/2") von Allkauf(jetzt REAL) - nun nach ca. 20 Jahren macht die Knarre schlapp.

  6. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #46
    Zitat Zitat von Sonntagsbummler Beitrag anzeigen
    Um zum Ursprung mal zurück zu kehren; Bei mir(Ez. 2003) ist eine originale BMW GEL Batterie von EXIDE drin - seit 7 Jahren. ... snip
    Das würde Dir bei einer R 12 GS mit großer Wahrscheinlichkeit nicht passieren, egal welches Fabrikat.

  7. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #47
    Zitat Zitat von GS100-Treiber Beitrag anzeigen
    Ich kann diese Batterie empfehlen!
    Das reicht aber nicht aus, denn was der Bauer nicht kennt, das frisst er nunmal nicht.

    Ich hatte in meiner GS 2 Gelbatterien (original BMW) drin, die beide mehr Pflege bedurften als ich (ohne Strom in der Garage) bereit war zu geben. Seit 1,5 Jahren hab ich jetzt eine Billig-Batterie von Louis (Delo) drin und die hatte bisher immer Saft, auch nach dem letzten ewigen Winter. Für ca. den halben Preis bin ich mit der Leistung extrem zufrieden. Der Überlaufschlauch ist nach unten verlegt, wo alle anderen Überläufe auch raus kommen, da mache ich mir um Überlaufen keine Gedanken.

  8. Registriert seit
    21.04.2005
    Beiträge
    751

    Standard

    #48
    .

    Manchmal ist die aktuellste Technologie wie einige leidvoll erfahren mussten nicht zwangsläufig ein Garant für eine längere Ausdauer.

    Im Zuge der Weiterentwicklung kommen immer wieder neue Architekturen zum Einsatz, die beispielsweise historisch begründet seinerzeit wegen ihrer Wartungsfreiheit verschlossene GELBatterien als optimale Lösung präsentierten.

    Eine Generation später dann scheinbar überholt wegen der Erfordernisse an Gewichts- und Raumoptimierung durch die Einführung der AGM-Variante, die spezifisch bezogen auf ihre vergleichsweise geringe Kapazität hohe Kaltstartströme liefern konnte.

    Gleichzeitig offenbarten diese wegen ihrer knappen Reserven eine Anfälligkeit durch Tiefentladung verursacht teils durch die unerwartet hohen Ruheströme der forcierten Verwendung
    von elektronischen Steuergeräten häufig in Verbindung mit mangelndem Einsatz eines Ladeerhaltungsgerätes.

    Nicht ausgeschlossen ist dass auch Qualitätsprobleme bei der Wahl des Herstellers in der Serie hier eine
    Rolle spielen, die bei den Stückzahlen der GS am Markt natürlich entsprechend durchschlagen.

    Die oft gelobte Wartungsfreiheit bei ganz sicher auch irgendwo begrenzter Pufferfähigkeit moderner Batterien setzt natürlich voraus, dass Ladeprozesse insbesondere auch während des Fahrbetriebs unter optimalen Bedingungen stattfinden - die bis heute unvollkommene Ladereglertechnik lässt daran allerdings deutliche Zweifel aufkommen. Konventionelle BleiSäure-Akkus erlauben wenigstens hier erhöhten Wasserverbrauch auszugleichen.



    Gruss aus Köln




    .


 
Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345

Ähnliche Themen

  1. ADV oder Normale?
    Von Raki im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 195
    Letzter Beitrag: 07.08.2011, 11:15
  2. normale GS oder Adventure
    Von sky-steffen im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 14.01.2008, 20:30
  3. 12GS: Habe ich eine Gelbatterie oder nicht?
    Von leiter im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 26.12.2007, 09:17
  4. Gelbatterie von BMW oder von Ebay
    Von jozivhm im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 08.03.2007, 00:23
  5. Normale GS oder ADV?
    Von Mark.Foo im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 28.05.2006, 14:09