Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 34

Geräusche vom Getriebe

Erstellt von CapitainC, 15.05.2012, 21:34 Uhr · 33 Antworten · 8.797 Aufrufe

  1. Registriert seit
    29.07.2008
    Beiträge
    220

    Standard

    #11
    War gerade nochmal beim , der meint auch es ist ein Lager im Getriebe.

    So nun die Quizfrage, soll ich mich auf dei Suche nach diesem Lager machen, oder doch lieber schaunen ein Austauschgetriebe zu bekommen?

    Wer von Euch hat schonmal ein Getriebewechsel vorgenommen?

    Danke und Gruß

  2. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #12
    Der geht fast immer vom Worst Case aus!!! Da verdient er ja auch am meisten.
    Hast das mit dem Ausrücklager testen mal gemacht?
    Wenn es das nicht ist - dann das Getrieb!!!

  3. Registriert seit
    29.07.2008
    Beiträge
    220

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von vierventilboxer Beitrag anzeigen
    Der geht fast immer vom Worst Case aus!!! Da verdient er ja auch am meisten.
    Hast das mit dem Ausrücklager testen mal gemacht?
    Wenn es das nicht ist - dann das Getrieb!!!
    Das Ausrücklager ist es leider nciht.

    Das Verhalten der ist weitläufig bekannt -- er hat aber auch schon von sich aus quasi durch die Blume gesagt - als er gesehen hat, dass an dem alles selber geschraubt wird - such Dir einen Umfaller und bau das Getriebe ein.

    So long ich hab wohl ein Buhmanngetrieb

    Gruß

  4. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #14
    Na dann mach dich mal ans Zerlegen der Kuh.
    Allerdings würde ich mich erst nach einem anderen Getriebe umsehen, wenn ich wüsste dass es definitiv irreparabel geschädigt ist.
    Im schlimmsten Fall steht sie halt so lange bis du Ersatz gefunden hast.

  5. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.338

    Standard

    #15
    Eins kapier ich hier im Forum nicht, wenn ein Getriebe einen Lagerschaden hat, wird gleich nach einem Gebraucht- bzw. Austauschgetriebe geschrien. Kein Mensch in der Industrie käme bei ´nem Lagerschaden darauf gleich die ganze Maschine wegzuschmeißen. Macht das verdammte Ding doch einfach mal auf und schaue, was auszutauschen ist. Ein Getriebe aufarbeiten, wenn es nicht darum geht irgendwelche Lagersitze aufzudrehen etc., kann wirklich jeder halbwegs technisch angehauchte Schrauber. Die Hälfte der Arbeit ist doch sowieso mit dem Trennen von Motor und Getriebe gemacht und das muss eh gemacht werden. Tut mir leid ich traue meiner Arbeit am meisten und würde das selbst machen immer vorziehen!

    Gruß,
    maxquer

  6. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #16
    Der Einzige, der bis dato zum Tauschgetriebe geraten hat war nicht aus dem Forum. Das war der !
    Und wenn der TE sagt dass er das Getriebe nicht reparieren kann, bzw. sich nicht ran traut, dann lässt er es eben machen. Ganz einfache Kiste!
    Aber wie wäre es wenn du dich ihm anbietest es zu machen? Gegen eine "kleine Gebier" versteht sich. Du scheinst es ja drauf zu haben. Damit wäre alles Tutti!

  7. Registriert seit
    29.07.2008
    Beiträge
    220

    Standard

    #17
    @maxquer
    @vierventilboxer

    Dito. Sehe ich auch so... ABER:

    Die Rechnung sieht wie folgt aus:

    Austauschgetriebe um die 40 TKM mit Glück 350,-
    Altes Getriebe bringt rund 120,- macht unterm Strich 230,-

    --- WENN es nur die Lager sind, dann 50,- Material und ich habe keinen Abzieher -- müsste also zumindest das jemand machen lassen, min nochmal 50,-. Dann bleibt weiterhin unklar, ob die Wellen das schadlos davon getragen haben und die generelle Laufleistung ist auch immer noch bei 100TKM. Ersparnis 130,- aber jede Menge Risiken. Und beim Zusammenbau darf dir auf keinen Fall ein Fehler unterlaufen. Sonst könnte auf einmal schlagartig esssig mit dem Vortrieb sein.

    Aber reizen würde es mcih schon, daher die Frage an all die, die das schon hinter sich haben - das Getriebe zerlegt! - Wie gut klappt das mit STANDARD Werkzeug?
    Wie gut lassen sich WDR ohne Abzieher und Schlupfhülsen wechseln?

    Hat das schon einer gemacht und kommt zufällig aus dem Rhein-Main Gebiet? Würde - wenn das geht - gerne den ersten Ganng auf kurz wechseln, den 6. aber lang lassen. (Das Getriebe gab es so nie). Machbar?

    Danke und Gruß

  8. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #18
    Wohl machbar aber teuer wegen der vielen Einzelteile die du dir besorgen müsstest. Rechnen wird es sich vermutlich nicht.
    Deine Rechnung bisher hört sich aber vernünftig an!
    Solange du ein gutes Gebrauchtteil findest sollte das klappen.

    Ein Getriebe der 11S habe ich schon zerlegt, ganz ohne Spezialwerkzeug und Abzieher. Dafür braucht es also nicht viel. Versuch macht kluch - schau´s dir an, dann entscheide was und wie du es machst!

    Hast das Öl jetzt schon mal abgelassen und angeschaut?

  9. Registriert seit
    29.07.2008
    Beiträge
    220

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von vierventilboxer Beitrag anzeigen
    Hast das Öl jetzt schon mal abgelassen und angeschaut?
    Danke für Deine Antwort.

    Öl hatte ich abgelassen, und als mir diese leicht silbrig-milchige Brühe in den Auffangbehälter lief war es mir innerlich schon leicht klar. Zwar war das Zeug "erst" runde 19tkm alt, aber die 130km Autobahnhatz (Anschlag, laut GPS läuft sie in der Ebene immer noch 201km/h, da ist der Tacho deutlich an 210 vorbei - ole ) am Monatag wird wahscheinlich für ein Lager der Exitus in Kombination mit der milchrigen Brühe gewesen sein.

    wenn, wenn, wenn - hilft alles nichts, habe das Öl nicht früher gewechselt (kann ich hier mal als Empfehlung an alle Alltagsfahrer aussprechen, geht mit dem Wechselintervall runter. In den Hauptfahrgebieten Stadt / BAB wird das Getriebe anders zum Dienst gebeten als bei der sonntäglichen Ausflugsfahrt) und ich bin auch nicht schonend mit dem Material umgegangen.

    -flennen hilft nichts, auch wenn ich es gerne tun wurde -

    Gruß

  10. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #20
    19 tkm sind heftig wenn öfters ordentlich am Kabel gezogen wird!
    Ein Getriebeschaden wundert daher nicht nach 100 tkm.
    Ich wechsle in der Zeit 3x.
    Was sich auch komisch anhört: milchige Brühe?! Hattest Wasser im Öl?
    Normal wäre gelb bis grau, silbrig schimmernd.
    Bau das Teil aus und versuch es zu zerlegen und zu reparieren. Mehr kannst du daran nicht kaputt machen!


 
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Sonderbare Geräusche aus dem Motor/Getriebe?
    Von beiker im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.06.2012, 22:57
  2. Geräusche im Bereich Getriebe/Kardanwelle
    Von FJ49 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.08.2011, 16:25
  3. Geräusche von Kupplung/Getriebe?
    Von Marco-r-s im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 07.07.2008, 22:17
  4. Getriebe bei meiner 100 er GS macht Geräusche
    Von Peter blau im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.06.2007, 08:28
  5. Getriebe Geräusche im Leerlauf
    Von Wasserhund im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.07.2006, 04:01