Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

gerissener Kardan - eine "Umfrage"

Erstellt von Bewi, 24.02.2015, 13:49 Uhr · 16 Antworten · 2.186 Aufrufe

  1. Registriert seit
    27.08.2009
    Beiträge
    272

    Standard gerissener Kardan - eine "Umfrage"

    #1
    Hallo,

    nachdem bei Km 221.000 mir auf meiner Lieblingsinsel (Korsika) der Kardan gerissen ist will ich
    mal hier die Frage stellen wem das - wann -ebenfalls passiert ist.

    Und ob jemand den Kardan präventiv wann wechselte...
    Ich habe halt wieder 100tkm hinter mir und will nicht nochmals deswegen hängen bleiben.

    Frage + Grüße von einem wintergefrusteten
    bewi

  2. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.341

    Standard

    #2
    Eine gerissene Kette kenne ich, aber was ist denn ein grissener Kardan?

    Gruß,
    maxquer

  3. Registriert seit
    21.01.2013
    Beiträge
    2.850

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von Bewi Beitrag anzeigen
    mal hier die Frage stellen wem das - wann -ebenfalls passiert ist.
    http://www.advrider.com/forums/showp...&postcount=480

  4. Registriert seit
    21.01.2013
    Beiträge
    2.850

    Standard

    #4
    Nicht umsonst wirbt ein englischer Hersteller mit "Unser Kardan wird nicht brechen!“ Wer wollte, konnte daraus eine ziemlich spitze Spitze in Richtung München herauslesen.

    Kradblatt - Das kostenlose Motorradmagazin - Triumph Tiger Explorer Modell 2012

  5. Registriert seit
    27.08.2009
    Beiträge
    272

    Standard

    #5
    Hallo,
    gerissener Kardan bedeutet: er liefert keinen Kraftschluss mehr
    In diesem Fall ist der Kunststoff zerbröselt.

    im powerboxer ist das Ganze bildlich dargestellt....

    Viele Grüße
    bewi

  6. Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    2.772

    Standard

    #6
    Hallo bewi,

    Du schreibst nicht, wie´s bei Deinem Kardanausfall auf Korsika weiterging.
    Hast Du die Welle schweißen lassen?
    Kann doch eigentlich jeder Dorfschmied. Welle raus und am Übergang vom Außen- zum Innenrohr zusammenbraten.
    Hält dann sicher länger als nur ein Provisorium.

    Ich denke mal, ein Kettenriss (beim Alternativantrieb) mit herumschleudernden Teilen könnte auch ganz gut ins Auge gehn. Und ne exotische Kette müßtest Du auf meiner zweitliebsten Insel auch suchen...

    Aber auf Deine Frage: nein, meine Welle mit 140000 hält. Und ich werde sie auch nicht prophylaktisch austauschen.

    Grüße vom elfer-schwob

  7. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #7
    Elstomerabriss kann vorkommen, muß aber nicht.
    Ist halt immer wichtig wie man sein Moped einsetzt und ob nicht grad ein Montagsteil eingebaut ist.
    Diesen Ruckdämpfer hätte man sicherlich besser konstruieren können.
    Jeder Japs ist Getriebemässig besser aufgestellt wie Germanhightech.

  8. Registriert seit
    27.08.2009
    Beiträge
    272

    Standard

    #8
    Hi elfer-schwob,

    ich habe in den teuren Apfel gebissen und einen neuen Kardan einbauen lassen. BMW hat bei Bastia eine Niederlassung.
    Die sind zwar an Arroganz nicht zu überbieten - aber ich musste sie ja nicht heiraten.
    Das Ganze hat den Urlaub zwar 700 € teurer gemacht - aber ich konnte danach wenigstens wieder fröhlich sein :-).

    Ich hatte zwar 4 Tage kein Moped aber das Wetter war bombig und ich kam auch mit einem guten am Strand + den
    Grillen am Abend gut über die Runden ;-)

    Viele Grüße
    bewi

    P.S. unsere sehr schöne Unterkunft war auch nur 25 km von BMW entfernt- praktisch!!

  9. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #9
    das war aber sicher nur die halbe Welle ...mit beiden Kreuzgelenken liegt die über 1100.-
    da hätte ich schweißen lassen und die rstlichen 675.- auf den Kopp gehauen.

  10. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #10
    Hi
    [/QUOTE]
    Zitat Zitat von Frosch'n Beitrag anzeigen
    Elstomerabriss kann vorkommen, muß aber nicht.
    Stimmt, ich kenn' den Schaden auch nur bei weit über 200 Tkm
    Zitat Zitat von Frosch'n Beitrag anzeigen
    Diesen Ruckdämpfer hätte man sicherlich besser konstruieren können.
    Wie denn (bezahlbar!)? Wobei ich >200 Tkm als "erträglich" bezeichnen würde
    Zitat Zitat von Frosch'n Beitrag anzeigen
    Jeder Japs ist Getriebemässig besser aufgestellt wie Germanhightech.
    Ja, die verwenden kurzerhand Ketten (die ich bei meiner AffenTwin alle 12 Tkm wechseln durfte und zwischendurch ziemliche Massen an Kettenfett verbrauchte).
    Zitat Zitat von Frosch'n Beitrag anzeigen
    das war aber sicher nur die halbe Welle ...mit beiden Kreuzgelenken liegt die über 1100.-
    da hätte ich schweißen lassen und die rstlichen 675.- auf den Kopp gehauen.
    Beim Ausdruck "sicher" sollte man sich schlau machen und darüber nachdenken wozu das Elastomer da ist. Die komplette Welle kostet nicht ganz 600 EUR (in IT etwas teuerer).
    Nur wenn ich keine Welle bekomme, würde ich die alte sicherlich auch schweissen lassen um nach Hause zu gelangen (nicht um noch mit Lust zu fahren). Die ungedämpfte Schwingung "arbeitet"! Nachdem dann die Funktion "Elastomer" fehlt, brauch' ich zuhause eine neue oder es verrecken entweder Getriebe oder HAG (oder beides) in absehbarer Zeit. Also zweimal Arbeitszeit (die in IT günstiger ist!).

    Ich habe bisher niemanden gefunden der das Elastomer erneuert. Die Kreuzgelenklager sind kein Problem.
    gerd


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.10.2012, 08:57
  2. Gasseil gerissen - gibts eine Notreparaturmöglichkeit
    Von ChiemgauQtreiber im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.07.2012, 01:50
  3. Wie viel Laufleistung macht ein Kardan
    Von MatzeGS im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 03.02.2012, 20:24
  4. wer hat ein GPS an der Q ?
    Von thilo im Forum Navigation
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 22.06.2004, 18:56