Ergebnis 1 bis 10 von 10

Getriebe? u./o. Kupplung? Merkwürdiges Verhalten

Erstellt von C-Treiber, 11.10.2014, 12:09 Uhr · 9 Antworten · 971 Aufrufe

  1. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard Getriebe? u./o. Kupplung? Merkwürdiges Verhalten

    #1
    Hallo,

    Ich habe per SuFu gestöbert aber, nichts passt so richtig.

    1150GS BJ 2001 vor 2 Jahren mit 38tkm gekauft, aktuell 78tkm. alle Inspektionen, letzte knappe 11.000 her. Soll jetzt gemacht werden. Meine vorletzte Fahrt war der Ostmarathon, 1400km in 3 Tagen, alles gut, ohne Probleme.

    Letztes WE, kurzentschlossen wg. schönem Wetter ne 200km Runde im Flachland Brandenburgs.

    Irgendwann vor einer Kurve runterschalten vom vierten nichts tut sich also im 4, durch die Kurve geeiert. Danach wieder alles gut, ein paar km weiter, runter vom füntften in den zweiten. 5->4 gut, 4->3 gut, 3->2 geht nicht. Das Problem das irgendein Gangwechsel beim Runterschalten nicht funktioniert tritt dann immer häufiger auf, bis es permanent ist. Mal hilft Gas geben, mal hilft Kupplung am Schleifpunkt halten, mal hilft hoch und dann zwei mal runterschalten.

    Bei einer Pause stelle ich fest, das der Schalthebel bei etwa jedem 3. oder 4. Runterschalten nicht in die Ausgangsstellung zurückkehrt, sondern ein zusätzliches Antippen benötigt. Sowohl bei laufendem als auch bei nicht laufendem Motor.

    Hochschalten ist kein Problem.

    Druckpunkt der Kupplung hat sich nicht geändert.

    Ich habe auch mal bei Powerboxer gestöbert, bin jetzt aber genauso schlau wie vorher und habe die Befürchtung, das der Spaß nicht billig wird.

    Fahren willt ich jetzt nicht so wirklich damit.

    Bevor ich aber, dank meiner Freiluftwerkstatt, auf Schraubensuche in der Streusandbüchse Deutschlands gehe oder dem Freundlichen für eine Fehlersuche bezahle habt ihr ja vielleicht ein paar Tipps für mich.


    Danke.

  2. Registriert seit
    20.01.2011
    Beiträge
    11

    Standard

    #2
    Hallo, Schalthebel und Umlenkung leichtgängig? Dann mal die Schaltwelle prüfen (leichtgängig;spiel;ggf.Rost oder schmutz)hört sich ja so an als wenn ab und an was klemmt oder hängen bleibt.Eventuell mal mit WD40 o.ä. behandeln.
    VG addy

  3. Registriert seit
    22.05.2009
    Beiträge
    2.622

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von addy360 Beitrag anzeigen
    Hallo, Schalthebel und Umlenkung leichtgängig? Dann mal die Schaltwelle prüfen (leichtgängig;spiel;ggf.Rost oder schmutz)hört sich ja so an als wenn ab und an was klemmt oder hängen bleibt.Eventuell mal mit WD40 o.ä. behandeln.
    VG addy
    Das ist auch das erste was mir dazu einfällt!

  4. Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    2.775

    Standard

    #4
    hallihallo,

    auch zustimmung. aber die kugelköpfe und das schalthebellager nicht mit wd40 "auswaschen" sondern zerlegen, reinigen und fetten.
    schau mal, ob die schraube, die das schaltgestänge auf der verzahnung der schaltwelle hält, richtig fest ist. das gestänge darf auf der verzahnung nicht wackeln.

    falls hier alles im lack sein sollte, sind die tatverdächtigen eher im "eingemachten" zu vermuten. hieße dann viel arbeit und/oder teuer...

    toitoitoi,
    elfer-schwob

  5. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von elfer-schwob Beitrag anzeigen
    ...

    ... nicht mit wd40 "auswaschen" sondern zerlegen, reinigen und fetten...
    ...
    WD40 kommentiere ich nicht mehr. Wer auf alles säurehaltiges Kriechöl aufbringt...

    @all
    Danke.
    Gut, also gucke ich mir morgen mal das Zugängliche an.

  6. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.715

    Standard

    #6
    Hi
    Klingt nach einer defekten Feder der Schaltwalze.
    4V0 Getriebe Schaltmechanik (R1150xx)
    gerd

  7. Registriert seit
    12.06.2014
    Beiträge
    818

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von C-Treiber Beitrag anzeigen
    WD40 kommentiere ich nicht mehr. Wer auf alles säurehaltiges Kriechöl aufbringt...

    @all
    Danke.
    Gut, also gucke ich mir morgen mal das Zugängliche an.
    Erst Fragen, dann maulen - jajaja Brandenburg :-D

    Mal im ernst: Wo hastn den Quatsch mit den sauer her?

  8. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von FP91 Beitrag anzeigen
    Erst Fragen, dann maulen - jajaja Brandenburg :-D

    Mal im ernst: Wo hastn den Quatsch mit den sauer her?
    Nee, das hast Du falsch verstanden, ich habe nicht gemault. Waschbenzin und Mineralöl sind die Inhaltsstoffe in Deutschland und ich bin der Meinung, das in Verbindung mit Luft eine schwache Säure entsteht. Habe ich irgendwo mal gelesen.

    Auf jeden Fall dürfte WD 40 ungeeignet sein.

  9. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    Hi
    Klingt nach einer defekten Feder der Schaltwalze.
    4V0 Getriebe Schaltmechanik (R1150xx)
    gerd
    Soll heißen, Getriebe ausbauen und zerlegen?

    Ich habe mal alles aussen abgebaut und so manche Überraschung erlebt.

    Ich hatte meinen Spaß mit der Befestigung des Schalthebels. Seht selbst.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	008.jpg 
Hits:	283 
Größe:	648,6 KB 
ID:	143803

    Viel hilft viel, leider bekommt man die so gesicherte Schraube mit einem 6er Inbus kaum raus. Da hat auch kein WD40 mit 30Minuten Einwirkzeit was genutzt und keine Hebelverlängerung am Inbus. Eigentlich sollten die 35Nm Anzugsmoment reichen. In der Doku steht auch nicht von Schraubensicherungslack.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	009.jpg 
Hits:	294 
Größe:	658,1 KB 
ID:	143804

    Normal abschrauben war nicht, daher Kugelkopf am getriebeseitigem Gestänge gelöst, Federbeineinstelluung abgeschraubt, Fussrastenplatte abgeschraubt, in den Schraubstock damit und mittels Gummihammer die Schraube gelöst.

    Die Kugelköpfe waren richtig versifft, Fett war nicht wirklich vorhanden. Die Filzringe fielen beim abziehen der Kugelköpfe gleich mit ab.

    Also morgen mal nen paar neue Filzringe besorgen und dann, nen bisken Radlagerfett da rein und hoffen das Gerd sich mit seiner Diagnose irrt.

  10. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #10
    Update:

    Heute bei 2Wheels4U die 2 "Filzringe" geholt, hat nichts gekostet. Die Ringe sind aus irgendeinem Kunststoff, der sich wie Neopren anfühlt. Kugelköpfe und den Drehpunkt des Schalthebels an der Fussrastenplatte mit Radlagerfett versehen, alles wieder zusammengeschraubt.

    20km Proberunde.durch die Stadt (viele Schaltvorgänge) und nen Stück Landstraße (von 1-E-Gang) alles schick.

    Danke.


 

Ähnliche Themen

  1. Geräusche aus Getriebe bei gezogener Kupplung
    Von Chri im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.06.2014, 22:52
  2. Merkwürdiges Verhalten beim Starten
    Von Haschman im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 12.08.2013, 12:38
  3. Kupplung & Getriebe BMW R 1150 (GS)
    Von RobGoa im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 10.07.2009, 16:13
  4. Geräusche von Kupplung/Getriebe?
    Von Marco-r-s im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 07.07.2008, 22:17
  5. Kupplung oder Getriebe ???
    Von obimeppen im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.04.2008, 13:15